1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Die Schildkrötenbabys auf ihrem Weg ins Meer
Das große Schlüpfen

Baby-Schildkröten und Touristen teilen sich Strand

Erstmalig sind auf Velassaru, einer Resortinsel im Süd-Malé-Atoll (Malediven), 124 Schildkrötenbabys geschlüpft. „Velaa“ bedeutet „Schildkröte“ in der einheimischen Sprache Dhivehi und so engagiert sich auch das Fünf-Sterne-Resort für den Schutz der Meeresschildkröten. 

Jetzt aber eilig, raus aus dem Ei und ab ins Meer. Wenn Schildkröten schlüpfen und sich ihren Weg ins Meer bahnen gleicht das einem Wettrennen. Der ganze Strand ist dann mit flitzenden, kleinen Meereschildkröten übersäht die sich in die Fluten stürzen wollen. Ein Naturspektakel der ganz besonderen Art.

Hopp Hopp kleine Schildkröte du hast es fast geschafft.

Anzeige

Das Meer fest vor Augen

Das Meer fest vor Augen kämpft sich diese kleine Schildkröte vorwärts.

Erstmlas Schildkrötenbabys in Velassaru

Normalerweise legen Muttertiere ihre Eier an abgelegenen, schattigen und ruhigen Orten ab, wie zum Beispiel an den Stränden unbewohnter Malediveninseln. In diesem Jahr wählte eine Grüne Meeresschildkröte jedoch Velassaru und damit einen Ort nahe der Zivilisation. Das Team des Resorts freute sich über dieses seltene Ereignis und bot den Tieren Schutz.

Gleich ist es geschafft

Es ist schon fast geschafft. Nur noch wenige Meter bis zum rettenden Ozean.

Zwei Monate warten auf die Schlüpfung

Zwei Monate lang warteten die Angestellten und Resort-Gäste  auf das Schlüpfen der Jungtiere. Ein Netz schützte während dieser Zeit das Nest vor Tieren und verhinderte, dass die Gäste aus Versehen auf die Eier traten. Als nach 58 Tagen insgesamt 124 Schildkrötenbabys schlüpften, half ihnen das Resort-Team beim Befreien aus Schale und Nest. Auf ihrem Weg in den Indischen Ozean stießen die Schildkröten auf keine Hindernisse, denn Fischreiher wurden ferngehalten und Gäste beobachteten das einmalige Schauspiel aus der Entfernung.

Diese kleine Schildkröte hat den Weg ins Wasser erfolgreich gemeistert

Diese kleine Schildkröte hat den Weg ins Wasser erfolgreich gemeistert.

Noch ein paar Meter bis zum Meer

Ecowoman hat für Sie die 6 fasziniernsten Fakten über Meeresschildkröten zusammengestellt, hätten Sies gewusst?

♦ Schildkröten sind 30 bis 50 Jahre alt, wenn sie sich zum ersten Mal fortpflanzen, und nisten nur alle vier bis fünf Jahre.

♦ Meeresschildkröten paaren sich im Meer; die Weibchen suchen daraufhin ihren Geburtsstrand auf, wo sie ihre Eier in einer 30-50cm tiefen Grube vergraben.

♦ Die Eier werden von der Wärme des Sands ausgebrütet. Bei Temperaturen unter 29,9°C entwickeln sich Männchen, bei höheren Temperaturen Weibchen.

♦ Alle an einem Strand geschlüpften Weibchen kehren zur etwa gleichen Zeit dorthin zurück. Die Schildkrötenbabys schlüpfen dadurch im Abstand weniger Stunden voneinander und die Wahrscheinlichkeit ist höher, dass mehr von ihnen ihren Fressfeinden entkommen.

♦ Die meisten Arten schlüpfen und legen ihre Eier nachts, um vor Feinden sicher zu sein.

♦ An Land orientieren sich Schildkröten am Mondlicht. Künstliches Licht verwirrt sie, so dass sie unter Umständen nicht den Weg zurück ins Meer finden.

Entspannt dümpelt diese Schildkröte im Wasser

Jetzt im Video den Weg der Schildkröten-Babys ins Meer verfolgen

Text-/Bildquelle: Häberlein & Mauerer, Velassaru Maldives, Autor: Kle