1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Garten
Steingarten mit Zwergkiefer
Blütenpracht im Garten

Pflegeleichte Pflanzen für Ihren Steingarten

Auch auf sandig-steinigen Flächen wachsen Blumen oder Stauden wunderbar. Damit die Blütenpracht das gesamte Jahr über anhält, sollten Sie bei der Planung Ihres Steingartens einiges beachten. Vom Standort bis hin zur Pflege gelten bezüglich der Pflanzen für den Steingarten besondere Bedingungen.

Strahlende Sonne, viele Steine und sandiger Boden

Die Pflanzen, die sich für einen Steingarten eignen, vertragen reichlich Sonne und benötigen viel Licht. In einem durchlässigen Untergrund, umgeben von Steinen, wachsen sie oft polsterförmig oder hängend. Unter diesen Bedingungen gedeihen die mehrjährigen Pflanzen auch ohne aufwendige Pflege gut.

Anzeige

Ein Steingarten kommt mit wenig Fläche aus

Steingarten

Für die Gestaltung eines Steingartens ist nicht viel Platz notwenig. Im Mittelpunkt stehen große und kleine Steine sowie Pflanzen. Nicht alle Pflanzen wachsen in die Höhe, sondern bleiben niedrig oder kriechen über den Boden bzw. an Mauern entlang. Auf diese Weise entsteht ein Szenario zwischen Steinen, Stauden, Gräsern und Freiräumen.

Achten Sie bei dem Einkauf der Pflanzen auf die Erläuterungen

Die Stauden werden in Lebensbereiche eingeteilt: St bedeutet Steinanlagen, FS steht für Felssteppe und M für Felsmatten. Wenn Sie eine Mauerkrone begrünen wollen, dann ist die mit MK gekennzeichnete Pflanze die erste Wahl. SF ist die Abkürzung für Steinfugen, FR1 für trockene Freifläche und A für Alpinum.

Die Lebensbereiche der Stauden müssen berücksichtigt werden

Steine strahlen eine nicht zu unterschätzende Wärme aus und geben sie an die Pflanzen ab. Deshalb müssen sich die Gewächse neben den Findlingen oder auf einer Trockenmauer für diesen Standort eignen. Ein Blick auf die zuvor genannte Liste der Lebensbereiche für Stauden sorgt dafür, dass Sie die richtigen Pflanzen für Ihren Steingarten kaufen.

Anzeige

Stauden, Gräser und Kräuter

Schleifenblumen

Im Alpinum finden sich Stauden wie Enzian oder Edelweiss. Sie zählen zu den besonderen Stauden und brauchen einen sandig-lehmigen Boden sowie einen sonnigen bis halbschattigen Platz. Zu den teppichbildenden Stauden gehört die Schleifenblume. Sie kommt gut auf steinigem Boden zurecht und besticht im Sommer mit kugeligen Blüten. Gehölze wie Zwergkiefern und die unterschiedlichsten Gräser versprechen Abwechslung im Steingarten.

Ausgewählte Pflanzen und ihre typischen Merkmale

Die Grasnelke bringt Farbe in die Dachbegrünung und als ideale Mauerkronenbepflanzung zieht das gelb blühende Steinkraut bereits im Frühjahr die Blicke auf sich. Wählen Sie für das Blaukissen einen trockenen und sonnigen Ort, dann blüht die Bepflanzung in violetten Farbnuancen.

Quellen: Bilder: Depositphotos/Shebeko, brebca, vavi_angelova, Text: red