1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Haushalt
Jetzt gibt es die erste zertifizierte kompostierbare Kaffee-Kapsel
Kampf dem Kapsel-Müll

Endlich kompostierbare Kaffee-Kapseln

Zugegeben: Die Erfindung der Kaffee-Kapseln war für Kaffeefans eine echte Sensation. Und die Werbung einer bekannten Marke mit dem ansehnlichen Hauptdarsteller ist auch nicht von schlechten Eltern. Aber der Plastikmüll dabei geht gar nicht! Jetzt gibt es die erste zertifizierte kompostierbare Kaffee-Kapsel!

Sie sehen schick aus, sind praktisch in der Handhabung und garantieren Tasse für Tasse feinsten Kaffeegenuss. Die Rede ist von Kaffee-Kapseln, die es mittlerweile auch in zahlreichen Discountern zu günstigen Preisen zu kaufen gibt. Und da setzt das Problem gewissermaßen an: Es gibt zu viele dieser Plastikschleudern auf dem Markt. Und mit den kleinen Kaffee-Kapseln werden jährlich ca. 5.000 Tonnen (alleine in Deutschland!) mehr Müll produziert!
Gerade das Material ist bedenklich. Herkömmliche Kapseln wie die vom Marktführer Nespresso bestehen aus Aluminium, das in der Produktion äußerst umweltbelastend und ressourcenintensiv ist. Für die Herstellung ist zudem viel CO2 erforderlich. Gegenmaßnahmen wie etwa ein Kapsel-Pfand greifen noch nicht ganz oder stehen noch in der Prüfung. Da erscheint die Erfindung eines Freiburger Unternehmens wie der letzte Rettungsanker aus dem Müllberg!

Anzeige

Aluminiumfreie und biologische Kaffee-Kapseln

Anders als die führenden Hersteller setzt man hier ganz auf Nachhaltigkeit und umweltbewusstes Produzieren. So besteht die Kapsel nicht aus dem umweltschädigenden Aluminium, sondern auf Basis von nachwachsenden Ressourcen wie Mais oder Zuckerrohr. Zudem wurde ein besonders dichtes Papier entwickelt, das der Funktion von Aluminium auf natürliche Weise nachkommen soll. Nichts von wegen Plastik oder Aluminium! Hier steckt pure Natur drin!

Aluminiumfreie und biologische Kaffee-Kapseln

Wenn außen nur die besten Dinge verarbeitet werden, darf auch das Innenleben keinen Schund aufweisen. Darum stecken in den kompostierbaren Kapseln einer der besten Kaffees der Welt. Der Bonga Red Mountain Wildkaffee stammt aus Äthiopien, genauer gesagt aus der Provinz Kaffa. Dort kann der Kaffee wild wachsen und wird nicht, wie in vielen anderen Ländern üblich, auf Plantagen gezüchtet. Damit können bedrohte Gebiete (wie der Regenwald des Landes im Osten Afrikas) geschützt werden. Zudem behandelt das Unternehmen auch seine Arbeitskräfte fair und sozial. Sie werden nicht ausgebeutet, sondern erhalten einen fairen Lohn, der es ihnen ermöglicht, auch im armen Land Äthiopien ein gutes Leben zu führen.

Die Kaffee-Kapseln sind nach der europäischen Norm EN 13432 zertifiziert und dürfen aufgrund ihrer biologischen und umweltbewussten Machart zahlreiche Siegel wie das Seedling-Zeichen von European Bioplastics e.V. und das OK compost-Zeichen tragen. Und der Kaffee in der Kapsel darf sich mit dem Bio-Siegel der Europäischen Union sowie dem Fairtrade-Zeichen schmücken.

Sie sehen, es gibt auch Alternativen zur Plastik-Kapsel. Geben Sie der Umwelt eine Chance und schaffen Sie dem Plastikdreck ein Ende! Verdient hätte er’s.

Das könnte Sie auch interessieren:

Tee-Genuss in Kapseln wird zur Umweltsünde

Anzeige

Quellen: Original Food, Bild: Original Food, depositphotos/marischka, Text: Svenja Oeder