1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Haushalt
Je effizienter die Haushaltsgeräte sind, desto mehr sparen Sie.

Energie sparen in Haushalt und Büro: Neue Liste sparsamer Geräte

Große Haushaltsgeräte wie Kühlschrank oder Wäschetrockner sind für rund 50 Prozent der Stromkosten im Haushalt verantwortlich. Wer alte Geräte gegen moderne, energieeffiziente Modelle austauscht, kann seine Kosten für Strom und Wasser nachhaltig senken. Wie einfach das geht, lesen Sie hier.

Der Austausch eines zehn Jahre alten Wäschetrockners gegen ein sparsames Modell bringt bereits eine nachhaltige Kosten-Ersparnis von rund 100 Euro pro Jahr bei einem angenommenen Strom-Preis von 24 Cent/kWh. Werden darüber hinaus noch weitere alte Haushaltsgeräte wie Geschirrspüler, Kühl- und Gefrierkombination und Waschmaschine ausgetauscht, steigt die Ersparnis auf rund 230 Euro pro Jahr. Das ist letztlich nicht nur umweltfreundlich und damit nachhaltig, sondern clever noch dazu. Die Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH, kurz dena, wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Die dena unterstützt Verbraucher nachhaltig mit einer Online-Datenbank beim Kauf energieeffizienter Haushaltsgeräte und hilft somit aktiv beim Senken des Stromverbrauch und damit zur Reduktion der Energie-Kosten.

In der kostenlosen Top-Haushaltsgeräte-Datenbank finden Verbraucher eine Auswahl der energieeffizientesten Haushaltsgroßgeräte, die derzeit am Markt verfügbar sind. Der Online-Service enthält Angaben zu Leistungsmerkmalen, Stromverbrauch und jährlichen Stromkosten bei Nutzung der Geräte. Die Suchergebnisse können als Liste ausgegeben, ausgedruckt und als übersichtliche Einkaufshilfe für den Gang durch den Elektromarkt genutzt werden. Gleiches gilt für Fernsehgeräte, den fast alltäglichen Begleitern in vielen Haushalten. Denn auch hier steckt nachhaltiges Sparpotenzial. Wie viel Strom konkret bei einer individuellen Nutzungsdauer die neuen Fernsehgeräte verbrauchen, kann in der Onlinedatenbank schnell und einfach ermittelt und als Liste ausgedruckt werden.

Anzeige

Das EU-Label für Energieeffizienz hilft Stromkosten sparen

Nachhaltige Orientierung beim Kauf neuer Haushaltsgeräte bietet Verbrauchern das EU-Label: Es zeigt auf einen Blick, wie energieeffizient ein elektrisches Haushaltsgerät ist. Für Kühl- und Gefriergeräte, Waschmaschine und Geschirrspüler kann seit Ende 2010 das neue EU-Label mit der höchsten Energieeffizienz-Klasse A+++ verwendet werden. Das neue Label gilt auch für Fernsehgeräte, dort steht zunächst die Klasse A für höchste Energieeffizienz. Gleiches gilt für Wäschetrockner, Elektrobacköfen, Raumklimageräte und Haushaltslampen. Auch hier ist die höchste Energieeffizienz-Klasse A. Mit der TopGeräte-Datenbank der dena können Verbraucher auf einen Blick den Stromverbrauch unterschiedlicher Modelle miteinander vergleichen - und somit schnell und unkompliziert das sparsamste Modell am Markt finden.


Nicht nur Zuhause: Auch im Büro mit neuen Geräten Strom sparen.

Zu Hause wie auch im Büro lässt sich durch energieeffiziente Geräte viel Geld sparen. (c) Fotolia

Folgende Werte ergeben sich durchschnittlich beim Austausch von der 10 Jahre alten Waschmaschine, des Geschirrspüler und der Kühl- und Gefrierkombination durch neue Haushaltsgeräte mit hoher Energieffizienz-Klasse: Die Ersparnis durch den Austausch eines Geschirrspülers beträgt 32 Euro. Wer die Kühl- und Gefrierkombination ersetzt kann 47 Euro Energiekosten sparen und der Tausch der alten Waschmaschine bringt nochmals 51 Euro Kosteneinsparung für Strom und Wasser. Neueste Strompreiserhöhungen sind hierbei noch nicht beinhaltet. Bei dieser durchschnittlichen Ersparnis wurde der Austausch typischer, zehn Jahre alter Modelle mit nachhaltig energieeffizienten, modernen Haushaltsgeräten verglichen. Je nach vorhandenem Haushaltsgerät können die Einsparungen an Stromkosten aber noch wesentlich höher sein.

Anzeige

Großes Potenzial auch im Büro: Neue Büro-Geräte sparen viel Strom

Nicht nur im Haushalt steckt großes Potenzial, nachhaltig Energie zu sparen. Denn auch im Büro können die Energiekosten drastisch gesenkt werden. Doch oftmals wird dieser Bereich völlig vergessen. Doch wer den alten PC, das in die Jahre gekommene Notebook, den Scanner, Drucker oder das Fax austauscht hat genauso die Möglichkeit, Energie zu sparen und damit der Umwelt etwas Gutes zu tun. Auch für das Büro hat die dena daher eine Liste online gestellt, die die aktuell energieeffizientesten Bürogeräte auflistet.

Weitere Informationen rund um das Thema Stromeffizienz:

  • Wie Sie im Haushalt Strom und damit Energie sparen lesen Sie unter www.stromeffizienz.de oder können Sie bei der kostenlosen Energie-Hotline: 08000 736 734 erfahren. Die Initiative EnergieEffizienz ist eine Kampagne der Deutschen Energie-Agentur GmbH dena und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.
  • Die Online-Datenbank unter stromeffiziente Topgeräte hilft beim Kauf energieeffizienter Haushaltsgeräte. Hier erhalten Sie praktische Listen für die Auswahl der sparsamsten Haushaltsgeräte, für die energieeffizientesten Fernseher und für Strom sparende Bürogeräte.
  • Hier finden Sie noch einen Test für energieeffiziente Wäschetrockner und hier, was Sie mit effizienten Kühlschränken und Gefriergeräten der Klassen A++ oder A+++ nachhaltig an Stromkosten einsparen können.


Quelle: dena, Text: Jürgen Rösemeier