Hier Finden Sie Artikel Und Informationen Rund Um Das Thema Strom

Auch Elektroautos schaden der Umwelt durch CO2
Umweltsünder ElektroautoSind Elektroautos schlecht fürs Klima?

Dass Elektroautos die Umwelt schonen, gilt hinlänglich als bewiesen. Doch stimmt das wirklich? Ein Forschungsprojekt über die Umweltauswirkungen und Nebeneffekte von Elektroautos hat nun herausgefunden, dass die modernen Fahrzeuge keineswegs so klimafreundlich sind wie bisher angenommen.

Erneuerbare Energie vom Energie-Campus in Hamburg-Bergedorf
Erneuerbare Energien auf dem VormarschDer Energie-Campus in Hamburg-Bergedorf

Die Grundsteinlegung des „Technologiezentrums Energie-Campus Hamburg-Bergedorf ist laut dem Ersten Bürgermeister Olaf Scholz ein wichtiger Tag für Hamburg und die Wirtschaft der Hansestadt. Die Zukunft liegt in Erneuerbaren Energien.

Sonnenhaus-Institut-Mitglieder erhalten Renergy Award 2014 für energieautarke Häuser
Renergy Award 2014Preis für Energieautarke Sonnenhäuser

Der Renergy Award 2014 für Erneuerbare Energien geht an die Mitglieder des Sonnenhaus-Instituts Prof. Timo Leukefeld und Dipl. Phys. Stephan Riedel für ihre beiden benachbarten energieautarken Häuser. 

Mainz unter regionalem Strom: Mainzer Energiekaufhaus von EWR
Mainzer EnergiekaufhausMainzer Kultur & Strom Hand in Hand

Wie klug maßgeschneiderte Strompakete für regionale Märkte zum Beispiel in Rheinhessen funktionieren können, zeigt der Wormser Energieversorger EWR mit seinem Ende Januar in Mainz eröffneten Mainzer Energiekaufhaus.

Biogasanlage in Worms: Bakterien zur Stromgewinnung
Strom vom BauernhofBiogas aus der Region

Mit beinah hundertprozentiger Verfügbarkeit hat  Biogas gegenüber anderen alternativen Energien die Nase vorn, wenn es um kontinuierliches Vorhandensein geht. Der Wormser Landwirt Hermann Schäfer gibt Einblicke in seine Biogasanlage und erklärt wie Bakterien Strom für ihn erzeugen.

Tipps für den Stromverbrauch: Energie sparen im Alltag
Tipps für StromverbrauchEnergie sparen im Alltag

Rund ein Drittel der Deutschen weiß nicht, wie viel Strom sie eigentlich verbrauchen. Dabei ist Energie sparen gar nicht mal so schwer. Wir zeigen Ihnen in fünf einfachen Tricks, wie Sie Ihren Stromverbrauch bequem reduzieren können. Das schont auf Dauer nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Le Tronc Creux: Baumstamm-Holzhaus mitten im Wald
Das Baumstamm-HolzhausÜbernachten ohne Wasser & Strom

Ein Baumstamm, mitten in der Natur. Innendrin ist er hohl. Was man von außen nicht sieht: Bei diesem Baumstamm handelt es sich um ein Holzhaus, in dem Menschen übernachten können, ohne Strom und Wasser aber trotzdem komfortabel und vor allem nah bei der Natur.

Hybrid-Autos werden langfristig ihren Platz finden
Unter StromHybrid für alle

Noch spielen Hybrid-Fahrzeuge im öffentlichen Straßenverkehr eine untergeordnete Rolle. Doch auf lange Sicht wird sich dies ändern, so die Prognosen der Autobauer.

Innovative Energietechnologien: Strom aus Wellenkraft!
Innovative Energietechnologien: Strom aus Wellenkraft!

Im Zuge der Umstellung auf erneuerbare Energien sind weltweit innovative Techniken gefragt, die umweltschonend den weltweiten Strombedarf decken. Eine vielversprechende Alternative ist die Wellenergie. Laut Expertenschätzungen könnten Wellenkraftwerke 15 Prozent des weltweiten Strombedarfs abdecken.

Windkraft: Die Energie der Zukunft
Windkraft: Die Energie der Zukunft

23.000 installierte Windkraftanlagen in Deutschland machen deutlich, dass diese erneuerbare Energiequelle auf dem Vormarsch ist. Finanzielle Beteiligungen an Windkraftanlage stellen deshalb eine zukunftsorientierte und nachhaltige Geldanlage dar.

Interview mit Jens Mühlhaus, Vorstand der Green City Energy AG München
Green City Energy MünchenGrünes Engagement & Energie

Jens Mühlhaus, ehemaliger Münchner Stadtrat, langjähriger Vorstand des Umweltschutzvereins Green City e.V. und heutiger Vorstand der Green City Energy AG spricht mit ecowoman.de über Erneuerbare Energien und die Energiewende.

Was macht die Wasserkraft wirklich ökologisch?
Was macht die Wasserkraft wirklich ökologisch?

Das große Potential, das der Wasserkraft innewohnt, hat der Mensch schon früh erkannt. Auch heute nutzen wir neben dem Wind und der Sonne die Fließkraft von bewegten Gewässern, um saubere Energie zu gewinnen. Doch wie ökologisch und tierfreundlich ist diese Art der Energiegewinnung überhaupt? 

Die Anti-Ökostrom-Propaganda!
Die Anti-Ökostrom-Propaganda!

Wie weit reichen die Arme der Stromkonzerne? Anscheinend tief in die Schaltzentrale einiger Presseorgane: Die Tageszeitung Bild startete eine Kampagne gegen die Energiewende. „Strom um 30 Prozent teurer – Macht uns die Energiewende arm?“, titelte die Blattmacher und untermalten die Schlagzeile mit einem Button „Ökostrom Nein Danke? 

CO2nachten: Nachhaltige Geschenke erhalten das Klima

Noch kein Geschenk für Weihnachten und gleichzeitig etwas Gutes tun? Scholz & Volkmer, die erste CO2-neutrale Digital-Agentur Deutschlands, entwickelt zu Weihnachten eine Plattform für individuelle Klimageschenke.

Offshore-Stromnetz für Windparks spart 14 Milliarden Euro

Nicht nur an Land wird ein deutlich besser ausgebautes Stromnetz benötigt. Um die Ausbauziele für erneuerbare Energien optimal umzusetzen, wird der Aufbau eines nordeuropäischen Offshore-Stromnetzes benötigt. Dabei sollten Offshore-Windparks bevorzugt über Sammelanbindungen mit dem Festland verbunden werden. Das spart nachhaltig Investitionen.

Innovativ und nachhaltig: Energie aus Salz und Sonnenenergie

Die spanisch-abu dhabische Firma Torresol Energy hat im sonnigen Andalusien ein kommerzielles Solarkraftwerk in Betrieb genommen, dass Salz zum Schmelzen bringt und damit Strom erzeugt. Viel Prominenz war vor Ort, um das leistungsstarke und umweltfreundliche Kraftwerk einzuweihen.

Etikettenschwindel bei boomendem Ökostrom?

Nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima haben die Verbraucher Flagge gezeigt und sind zu Hundertausenden zu einem Ökostrom-Anbieter gewechselt. Doch, Verbraucherschützer verschiedener Organisationen warnen. Wie ökologisch und nachhaltig sind die Ökostrom-Angebote wirklich?

Nachhaltiges Windgas sehr gefragt und übertrifft Erwartungen

Windgas ist die ideale Lösung, um Verluste bei der Ökostrom-Produktion zu minimieren. Laut Greenpeace gehen in Spitzenzeiten jährlich insgesamt 127 Gigawattstunden Strom verloren, weil er nicht eingespeist werden kann. Die Produktion von Windgas schafft hier nachhaltig und umweltfreundlich Abhilfe.

Stromverbrauch: TV-Geräte erhalten EU-Label

Ab November wird eine europaweite Kennzeichnung für den Stromverbrauch der TV-Geräte Pflicht. Wie bei Kühlschränken und Co. hat der Verbraucher dann endlich eine Übersicht was die Geräte wirklich an Storm benötigen. Und kann bis zu 70 Prozent Stromkosten sparen.

Ökostrom-Rekord: 20 Prozent aller Haushalte freundlich zur Umwelt

Gute Nachrichten für die Umwelt. Laut aktuelle Zahlen des BDEW, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft, nutzen mehr als 20 Prozent der Deutschen den umweltfreundlichen Ökostrom aus Erneuerbaren Energien. Mehr noch: 94 Prozent der Haushalte würden mehr für ökologisch erzeugten Strom zahlen."

Stromsparen im Haushalt durch Kühlgeräte-Austausch

Sie laufen 365 Tage im Jahr, 24 Stunden und benötigen alleine dadurch viel Strom – Kühlschränke und Gefriergeräte. Wer eine altes Modell noch in seinem Haushalt stehen hat, sollte wirklich über einen Austausch nachdenken. Was zu beachten ist und die besten Kauftipps, lesen Sie hier.

Photovoltaik: Preise sinken massiv durch neue Forschungen

Neue Produktionsverfahren für Solarzellen und Module werden in Zukunft die Preise für Photovoltaik-Anlagen deutlich reduzieren. Neue technologische Entwicklungen der Photovoltaik-Industrie machen dies möglich. Dadurch werden die Anlagen auf dem Hausdach in Zukunft billiger und noch attraktiver.

Bundesregierung will neue Kohlekraftwerke bauen

Nach dem Willen der Bundesregierung sollen Kohlekraftwerke in Deutschland die jetzt oder in Zukunft abgeschalteten Kernkraftwerke mit ersetzen. Dabei wird vergessen, dass Kohlekraftwerke klimaschädlich sind und eine hohe CO2-Emission haben.

Wellenkraftwerke liefern nachhaltige Energie

An der baskischen Küste ist das erste kommerzielle Wellenkraftwerk in Betrieb gegangen. Zwar versorgt diese nur ein paar hundert Haushalte mit nachhaltiger Energie, aber auch die Windkraft fing klein an. Forscher schätzen, dass bis zu einem Drittel der Welt-Energie aus dem Meer kommen kann.

Spar-Tipp: Elektrogeräte vor dem Urlaub vom Strom-Netz nehmen

Vor dem Start in den Sommer-Urlaub sollten Verbraucher alle elektrischen Geräte komplett vom Netz trennen, die in der Abwesenheit nicht benötigt werden. Gerade ältere Elektrogeräte verbrauchen sonst unbemerkt weiter – und nicht wenig - Strom. Das können schnell bis zu 42 Euro Stromkosten sein.

Verbände kritisieren Pläne der EU für energieeffizientes Europa

Das Papier mit den Plänen zum Energiesparen legte die EU bereits im November 2010 vor. Dieses legt die Maßnahmen zur Energieeinsparung bis 2020 fest. Alleine in Deutschland könnten durch höhere Effizienz und ein geändertes Verbraucherverhalten zehn Atomkraftwerke problemlos abgeschaltet werden.

Photovoltaik: Solarförderung wird nicht weiter gekürzt

Deutschland setzt auf die Energiewende. Daher ist die Förderung von Solaranlagen auch ein wichtiger Anreiz, auf Photovoltaik zu setzen. War geplant, die Solarförderung ab 1. Juli 2011 zu kürzen, so wird diese vorerst so bleiben. Grund: Massiver Einbruch bei Photovoltaik-Installationen in 2011.

E-Autos im Härtetest: Elektro-Rallye e-miglia 2011

Vom 1. bis 5. August ist es wieder soweit und Elektroautos müssen zum zweiten Mal beweisen wie alltagstauglich sie sind - bei der Rallye e-miglia. In Anlehnung an einen Sportklassiker beweisen die Elektrofahrzeuge innerhalb von vier Tagen und über eine Strecke von 800 Kilometern ihre Leistungsfähigkeit.

Erneuerbare Energien sind gut für den Arbeitsmarkt
Studie der ZEW belegt:Erneuerbare Energien sind gut für den Arbeitsmarkt

Das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, kurz ZEW, hat in einer Studie belegt, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien zu einer Belebung des Arbeitsmarktes führen wird. Alleine für Baden-Württemberg errechnete das ZEW 10.000 neue Arbeitsplätze.

Japan baut Holz-Kraftwerke um Trümmer zu verbrennen

20 bis 30 Millionen Tonnen Trümmer sollen schätzungsweise nach Tsunami und Erdbeben im japanischen Fukushima und den anderen betroffenen Orten zurückgeblieben sein. Um Strom-Engpässe auszugleichen und um gleichzeitig die Schuttberge loszuwerden, sollen neue Kraftwerke erbaut werden.

  • <
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • >