Hier Finden Sie Artikel Und Informationen Rund Um Das Thema Sparen

Tischheizung zum Selbermachen: So bauen Sie einen Ofen aus Teelichtern
Energie sparenHeimelige Tisch-Heizung selber machen

Heizen ist teuer und verbrennt Kohle – im wahrsten Sinne des Wortes. Mit diesem Teelicht-Ofen können Sie Kosten und Energie sparen und eine heimelige Wohlfühlatmosphäre erzeugen. 

Nachhaltige Unternehmenserfolge: Papstar
Mit Pappe zum ErfolgPapstar setzt auf Nachhaltigkeit

Dass Unternehmenserfolg und Nachhaltigkeit durchaus miteinander vereinbar sind, zeigt die Erfolgsgeschichte von Papstar. Das Unternehmen zeigt Verantwortung, setzt auf Transparenz und verfolgt kontinuierlich eine nachhaltige Unternehmensphilosophie.

Bio gegen Billig & Massentierhaltung: Sparen & verantwortungsloser Geiz zerstören unser Leben
Die GeizgesellschaftBillige Produkte machen uns kaputt

Billige Produkte, Sparen und Geiz sind im Trend. Jeder freut sich, wenn er ein Schnäppchen ergattern kann. Bio steht hier im Gegensatz zu Massenprodukten und Massentierhaltung. Ist dieses Wettbewerbsdenken der Untergang unserer Kultur und Gesellschaft?

Inneneinrichtungstipps für die Flurgestaltung Zuhause
Licht und FarbenDen Flur richtig einrichten

Der erste Eindruck zählt. Wenn bereits der Flur eines Menschen schön eingerichtet ist, rechnen wir automatisch mit einer liebevoll gestalteten Wohnung. Ist der Eingangsbereich eher kahl eingerichtet, erwarten wir auch eine unschöne Wohnung – dabei geht Flurgestaltung ganz leicht.  

Nachhaltig sanieren: Die 5 besten Gesamtpakete
Nachhaltig sanierenDas sind die 5 besten Gesamtpakete

Es wird viel darüber diskutiert und genügend Altbauten haben es nötig – eine Gebäudesanierung. Doch welche Möglichkeiten habe ich, energieeffizient zu sanieren, welche Kosten erwarten mich bei der Steigerung der Energieeffizienz und was für Förderungen gibt es? Ein Überblick über Sanierungsmaßnahmen.

Nachhaltig und viel weniger Heizkosten mit hydraulischem Abgleich

Der Winter kommt bald wieder und fast jedem graut es vor den anstehenden Heizkosten. Sie schicken Ihr Auto in die Inspektion, doch was ist mit der Heizung? Dabei ist nachhaltig Energiekosten einzusparen so einfach. Denn: Bis zu 15 Prozent weniger Energieverbrauch macht ein hydraulischer Abgleich möglich.

Stromsparen im Haushalt durch Kühlgeräte-Austausch

Sie laufen 365 Tage im Jahr, 24 Stunden und benötigen alleine dadurch viel Strom – Kühlschränke und Gefriergeräte. Wer eine altes Modell noch in seinem Haushalt stehen hat, sollte wirklich über einen Austausch nachdenken. Was zu beachten ist und die besten Kauftipps, lesen Sie hier.

Spritsparend in den Urlaub

Jetzt ist Urlaubszeit. Viele Urlauber starten derzeit mit dem eigenen Pkw in die Ferien. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, das Auto zu benutzen, dann sollten ein paar Tipps zum Sprit sparen eingehalten werden. Das ist umweltfreundlich und schont auch noch die Urlaubskasse.

Passivhaus: Energiesparendes Bauen und Sanieren

Das Niedrigenergiehaus gilt heute als Standard gemäß den aktuell geltenden Normen und Gesetzen wie die Energie-Einspar-Verordnung, die EnEV 2009. Energieeffizient Bauen und Sanieren ist nachhaltig, umweltschonend und gut für den Geldbeutel. Energieeffizienz ist Pflicht, das Passivhaus aber die Kür.

Spar-Tipp: Elektrogeräte vor dem Urlaub vom Strom-Netz nehmen

Vor dem Start in den Sommer-Urlaub sollten Verbraucher alle elektrischen Geräte komplett vom Netz trennen, die in der Abwesenheit nicht benötigt werden. Gerade ältere Elektrogeräte verbrauchen sonst unbemerkt weiter – und nicht wenig - Strom. Das können schnell bis zu 42 Euro Stromkosten sein.

Verbände kritisieren Pläne der EU für energieeffizientes Europa

Das Papier mit den Plänen zum Energiesparen legte die EU bereits im November 2010 vor. Dieses legt die Maßnahmen zur Energieeinsparung bis 2020 fest. Alleine in Deutschland könnten durch höhere Effizienz und ein geändertes Verbraucherverhalten zehn Atomkraftwerke problemlos abgeschaltet werden.

Baugemeinschaft: nachhaltiger und günstiger ins Eigenheim

Das Stadtleben ist in. Viele Menschen wollen lieber in der Stadt leben. Idealerweise im eigenen Haus. Mehr und mehr Menschen interessieren sich dann für das Bauen in der Gemeinschaft. Denn es ist, richtig umgesetzt, generationenübergreifend, ökonomisch und ökologisch sinnvoll und durchdacht.

Gebäudesanierung und Regierungspläne: Für Mieter teurer?

Die Bundesregierung will die energetische Gebäudesanierung drastisch anschieben. Die Koalition hat zur Förderung der energetischen Gebäudesanierung Pläne vorgelegt. Diese stoßen bei der Opposition nach wie vor auf Kritik. SPD, Grüne und Linke kritisieren insbesondere die Belastung für Mieter.

Solarthermie: Installation 2011 noch besonders hoch gefördert

Wer jetzt auf Solarthermie umrüstet oder sein Heizungssystem damit ergänzt, kann schon ab Herbst Geld sparen. Mit einer Förderung von 120 Euro je Quadratmeter sind die Fördersätze 2011 so hoch wie noch nie zuvor. Doch schon 2012 wird die Förderung wieder sinken. Daher jetzt Solarthermie installieren.

Öko-Gas immer attraktiver: Wechsel spart rund zehn Prozent

Die Zahl der Anbieter von Öko- oder Bio-Gas und Klimatarifen steigt kontinuierlich und der Nachhaltigkeitsgedanke in Energiefragen setzt sich durch. In einem Vergleich der 100 größten Städte gibt es genügend Alternativen, in 88 Fällen ist laut einer Studie der Wechsel zu Öko-Gas finanziell lohnenswert.

Energie sparen beim Kochen und Backen

Backofen und Herd stehen zwar viele Stunden am Tag still, wenn sie aber mal in Betrieb sind, fängt der Stromzähler ganz schön an zu drehen. Dabei kann man leicht ein paar Euros sparen und somit zum Umweltschutz beitragen.

Regenwasser-Nutzung im Naturgarten schont die Umwelt und senkt Kosten

Sauberes Wasser wird zunehmend zu einem kostbaren Gut. Das zeigen nicht zuletzt die steigenden Kosten für Trinkwasser und Kanalnutzung. Wer das Regenwasser auffängt und für Garten, Toilettenspülung und Waschmaschine nutzt, handelt nachhaltig.

Ölwechsel beim Auto nicht zu oft ist umweltfreundlicher und günstiger

Deutsche Autofahrer verbrauchen alleine 200 Millionen Liter im Jahr. Doch moderne Synthetik-, Leichtlauf- oder Longlife-Öle halten viel länger, als geglaubt. Bei diesem hohen Verbrauch ist viel Einsparungspotenzial gegeben. Längere Wechselintervalle würden den Geldbeutel und die Umwelt schonen.

Strom-Kosten: In den letzten 5 Jahren bis zu 43 Prozent höher

Der Bezug von Strom von privaten Haushalten ist in den letzten Jahren deutlich teurer geworden. Deutsche Haushalte zahlen heute bis zu 43 Prozent mehr, als noch vor fünf Jahren liegt, so das Ergebnis einer Auswertung von toptarif.de. Drastische Preiserhöhungen und mehr Geräte sind die Ursache.

Waschmaschine: Effizient Wäsche waschen und 30 % Energie sparen

Die Waschmaschine ist ein großer Energieverbraucher im Haushalt. Strom sparen beim Wäsche waschen liegt aber nicht alleine an der Energieeffizienz der Geräte. Der Benutzer kann auch selbst für ein weiteres Einsparpotenzial sorgen. Wie, das lesen Sie hier.

Energie sparen in Haushalt und Büro: Neue Liste sparsamer Geräte

Große Haushaltsgeräte wie Kühlschrank oder Wäschetrockner sind für rund 50 Prozent der Stromkosten im Haushalt verantwortlich. Wer alte Geräte gegen moderne, energieeffiziente Modelle austauscht, kann seine Kosten für Strom und Wasser nachhaltig senken. Wie einfach das geht, lesen Sie hier.

Garten
Garten

Wie können Sie in Ihrem Garten zu einer nachhaltigen Lebensweise beitragen? Tipps und Infos dazu, wie Sie draussen die Umwelt schützen und dabei auch Kosten einsparen können, finden Sie in diesen Artikeln.

Preise für Trinkwasser: Tipps und Infos zu Ihren Wasser-Kosten

Trinkwasser aus der Leitung ist heute eine Selbstverständlichkeit. Wie viel sie genau bezahlen und was sie verbrauchen, wissen viele allerdings nicht. Infos und Tipps zu Ihrem Wasserverbrauch und den Kosten, finden Sie hier.

Umwelt-Tipp: Wasser-Verbrauch senken und Energie sparen

Die Warmwasser-Bereitung im Haushalt ist, neben Heizen und Stromverbrauch, der drittgrößte Energieverbraucher im Haushalt. Immerhin 11 Prozent der Gesamtenergiekosten gehen durchschnittlich auf das Konto der Erzeugung von Warmwasser. Da lohnt sich das Sparen.

Smart Metering: Der intelligente Stromzähler regt zum Sparen an

«Smart Meter» sind intelligente Strom- oder Gaszähler, die dem Kunden den Verbrauch genauestens anzeigen und bewusster machen. Sie können aber auch Geräte direkt steuern. Ist der Strom gerade günstiger, dann schalten sich Geräte automatisch an. In Deutschland stecken sie noch in den Kinderschuhen.

Umweltfreundlich und kostengünstig zur Arbeit

Das tägliche Pendeln geht auf Kosten des Geldbeutels, der Gesundheit und die Umwelt. Zwar hat der durchschnittliche Berufspendler nur zehn Kilometer zur Arbeit, trotzdem wählen 67 Prozent den eigenen PKW. Bleibt das Auto stehen, sieht die Umwelt-Bilanz gleich besser aus. Denn es gibt Alternativen.

Im Haushalt umweltfreundlich und kostengünstig putzen

Millionen Tonnen von Reinigungs- und Waschmittel laufen jährlich Deutschlands Abflüsse hinunter. Dabei ist so viel Schädliches gar nicht nötig. Hier die Tipps aus Omas Trickkiste.

Benzin sparen beim Auto fahren: Einige Tipps

Mobilität ist uns Deutschen wichtig. Aber der Individualverkehr mit dem Auto wird, gerade bei den steigenden Spritpreisen, immer teurer. Wer sein Auto regelmäßig wartet und die Fahrweise geschickt anpasst, kann damit viel Kraftstoff einsparen, Geldbeutel und Umwelt schonen.

Energiesparlampen: Gut für Geldbeutel, schlecht für Umwelt?

Weniger Energiekosten, längere Lebensdauer, aber schlecht für die Umwelt und den Menschen: Die Vorteile der Energiesparlampe liegen auf der Hand. Aber Ästhetik, Quecksilber und neu entdeckte krebserregende Dämpfe machen die Menschen unsicher. Manche fordern sogar die Aussetzung des Glühlampenverbots.

Recycling: Gut für die Umwelt und reduziert Kosten

Wer Wertstoffe konsequent recycelt lebt nachhaltig, denn er schont Umwelt, Klima und Ressourcen. Infos und Tipps, zur richtigen Müllentsorgung und dem richtigen Recycling, finden Sie hier.

  • <
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • >