1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Wohnen
Tüte aus Holz von Eckehard Weimann

Möbeldesign mit Liebe zum Detail

Wie nachhaltig und einzigartig Möbelstücke sein können, sieht man bei den Holzmöbeln und Objekten des Möbelmachers Eckehard Weimann. Alles Einzelstücke, entstanden in perfekter Handarbeit und geschaffen für ein langes Leben.

Holz ist seine Leidenschaft und das spürt und sieht man beim Betrachten der sehr individuellen Möbel und Objekte des Möbelmachers Eckehard Weimann.

Jedes Möbelstück erzählt eine ganz besondere Geschichte und das liegt vor allem an dem langlebigen und wertvollen Material Holz. Hier steht die Natürlichkeit an erster Stelle, keine Chemie wird verwendet und alles ist massiv. Eine ganz besondere Aura liegt über den Möbeln und Objekten. Es duftet nach Naturölen und Wachsen, beinahe scheint es, als würden die wertvollen Stücke leben. Ihre organischen Formen wirken weich und fließend und man möchte das Holz zart berühren und streicheln. Die Natur ist selbst der Designer, so empfindet es Eckehard Weimann und verarbeitet das Holz wie es gewachsen ist. Kein Stück gleicht dem anderen und auch Holzverwachsungen werden bewusst integriert. Dadurch wirken die Möbel ausdrucksstark und noch immer mit der ursprünglichen Natur tief verbunden. Durch das organische Design wird jeder Wohnraum neu belebt.

Anzeige

Organisches Design aus der Natur

Das Bewusstsein für das menschliche Umfeld wird geschult und das Aufstellen solch eines Möbelstückes gleicht einem Ritual. Innerlich heißt man sein neues Möbelstück willkommen und begrüßt es als neuen langen Lebensbegleiter. Denn so will es der kreative Möbelmacher. Nachhaltig sollen die Stücke allesamt sein und auch die nächsten Generationen sollen noch etwas davon haben. Was mit Sicherheit so sein wird, denn durch die perfekt Verarbeitung bricht nicht auseinander, bleicht oder löst sich auf. Alles passt zusammen, fest verankert und standhaft für alle Zeiten.

Ein Unikat an Holzregal von ©Eckehard Weimann

Ein Unikat an Holzregal von ©Eckehard Weimann

Holz ist ein traditionelles Material, dass Eckehard Weimann geschickt mit dem modernen zeitgemäßen Design verbindet. Dadurch entstehen wiederum ganz neue Möbelansichten. Teilweise kombiniert mit Glas und Metall. Ganz so, wie es der Kunde wünscht.

Wie sehr der Möbelmacher in seiner Arbeit lebt und diese liebt, spürt man beim Betrachten. Jedes Objekt und Möbelstück entsteht in liebevoller Kleinarbeit. Angefangen von der Idee, über die Skizze bis zur detaillierten Ausarbeitung. Der gelernte Schreinermeister hat sich damit seinen Lebenstraum erfüllt.

Zur Person

Eckehard Weimann
 
Eckehard Weimann, Jahrgang 1966, beschäftigte sich schon als Kind mit Holz und machte daher eine Schreinerlehre. Es folgte die Meisterprüfung im Schreinerhandwerk und 1993 die Selbstständigkeit in Reicholzried.

Drei Fragen an Eckehard Weimann

ecowoman.de: Was ist das Besondere an dem Werkstoff Holz?

Eckehard Weimann: Holz ist in erster Linie ein naturgewachsener Werkstoff. Es ist wertvoll, über Jahre gewachsen, damit es geerntet werden kann. Daraus sollten auch entsprechend wertvolle Dinge hergestellt werden. Nach dem Baumfällen lebt das Holz weiter, es "arbeitet" - soll heißen, dass es nie ruht, es dehnt sich und schwindet wieder, genau das muss am fertigen Produkt mit einberechnet werden. Jedes Holz ist verschieden, es gibt kein identisches Brett, aber es ist auch interessant, dass die Bäume, die aus Früchten entstehen, dieselben Merkmale und Gene besitzen, wie der Elternbaum, an dem diese Früchte und Samen wuchsen.

ecowoman.de: Haben Sie eine besondere Philosophie? Zum Beispiel: Nachhaltige Kunst für die Ewigkeit.

E. W.: Ich stelle Möbel von hoher Qualität her. Diese sollten dann über Generationen Verwendung finden. Gerade in der heutigen Zeit von Energiewende und gerechten Umgang von Energieressourcen finde ich besser auf langlebige Produkte zu setzten, als Wegwerfartikel (auch Möbel, die nur einmal aufgestellt werden können), die es eigentlich nicht wert sind, damit Energie für die Herstellung und anschließend zur Vernichtung zu vergeuden.

ecowoman.de: Sie schreiben, der Stil Ihrer Werke ist unter anderem organisch. Heißt das auch, das Holz als Naturprodukt eine Seele hat, die bei der Entstehung der Werke mitarbeitet. Das Holz lebt oder ein Eigenleben hat?

E. W.: In der Natur gibt es keine gerade Dinge. Ich fertige am liebsten Möbel im Organischen Design. Dadurch bekommt das Möbel eine eigene Dynamik. Holz hat von Hause sein eigenes Leben. Durch meine Handarbeit fließt auch meine Energie mit in das Produkt, was der Käufer dann bestimmt auch wahrnimmt (evtl. auch unbewusst). Durch die Handarbeit ist so ein Möbel mit Sicherheit immer wertvoller als ein totes Industriemöbel. Das trifft, davon bin ich überzeugt, nicht nur auf meine Produkte, sondern auf alle (kunst)handwerkliche Waren.

Weitere Informationen:

Internet: www.der-moebelmacher.com
Mail: weimann-moebelmacher@t-online.de
Telefon: 08374 – 253 22
Fax: 08374 – 94 98

St. Georg Straße 16
OT Reicholzried
87463 Dietmannsried

Text: Peter Rensch