Handeln Sie jetzt!

Hochwasser 2013: Hilfe für Flutopfer!

Die Hochwasserlage ist immer noch angespannt: Tausende Menschen stehen vor dem Nichts und kämpfen weiterhin mit den Fluten. Die Ausmaße sind verheerend. Daher ist es Zeit den Menschen auch finanziell unter die Arme zu greifen. Für Sie haben wir die fünf seriösesten Organisationen herausgesucht, damit ihr Geld sicher ankommt!

Die Hochwasser-Katastrophe in mehreren deutschen Bundesländern scheint noch schlimmere Folgen als die Jahrhundertflut 2002 zu haben. Angesichts dessen haben Regierung und Opposition Milliardenhilfen für die betroffenen Regionen in Aussicht gestellt. Kanzlerin Angela Merkel machte darüber hinaus deutlich, dass es nicht bei der Soforthilfe von 100 Millionen Euro bleiben werde.

Doch ist noch lange nicht ausreichend! Über 4 Millionen Euro konnten bereits an zusätzlichen Spendengeldern gesammelt werden. Helfen auch Sie!

Aktion_Deutschland_Hilft

Aktion Deutschland hilft

Die Bündnispartner von Aktion Deutschland Hilft sind mit über 1.500 Nothelfern im Einsatz. Sie helfen bei Evakuierungen, verteilen Sandsäcke und versorgen die Menschen mit Nahrungsmitteln, Trinkwasser und medizinischer Hilfe. Bitte helfen auch Sie - jetzt mit Ihrer Spende!

Aktion Deutschland Hilft e.V.
Spendenkonto: 10 20 30
Bank für Sozialwirtschaft, Köln
BLZ 370 205 00
Stichwort: Hochwasserhilfe 2013

http://www.aktion-deutschland-hilft.de/index.php

Caritas

Caritas Hochwasserhilfe in Deutschland

Aufgrund der extremen Regenfälle und Fluten ruft Caritas international zu Spenden für die Hilfsmaßnahmen in Deutschland aber auch den anderen betroffenen Ländern wie in Tschechien, Ungarn und der Slowakei auf.

Caritas International
Spendenkonto: 202
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
BLZ 660 205 00
Stichwort: Hochwasseropfer 2013

http://www.caritas-international.de/hilfeweltweit/europa/deutschland-mitteleuropa/hochwasser
 
Diakonie

Diakonie Katastrophenhilfe

Auch wenn die Flut an immer mehr Orten geht - bei den Betroffenen bleiben Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit. Die Diakonie Katastrophenhilfe arbeitet mit Hochdruck in allen Hochwassergebieten mit den diakonischen Landesverbänden zusammen, um den Betroffenen beizustehen. Auch unterstützt das Hilfswerk seine Partner in Österreich und Tschechien, wo die Flut ebenfalls immense Schäden hinterlassen hat.

Diakonie Katastrophenhilfe
Spendenkonto: 502 502
Evangelische Darlehensgenossenschaft
BLZ 210 602 37
Stichwort: Hochwasseropfer 2013

http://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/hilfe-weltweit/uebersicht-aller-projekte/mitteleuropahochwasser.html
 

Anzeige

DRLG

Deutsche Lebens-Retter-Gesellschaft e.V.

Aufgrund der anhaltenden Hochwasserlage befinden sich Einheiten der DLRG aktuell in Teilen Süd- und Ostdeutschlands im Einsatz. Zur Koordinierung der Einsätze ist das Lagezentrum des Bundesverbandes 24 Stunden pro Tag besetzt. Bitte unterstützen Sie den DLRG-Hochwassereinsatz durch Ihre Spende!

DLRG (Deutsche Lebensrettungsgesellschaft)
Spendenkonto: 730 900 000 0
Volksbank Schaumburg
BLZ 255 914 13
Stichwort: "Hochwassereinsatz 2013"

Der DLRG nimmt auch Spenden für die betroffenen Flutopfer entgegen. Bitte geben Sie dann den Verwendungszweck: „Flutopferhilfe 2013“ an.

http://www.dlrg.de/die-dlrg/news/lagemeldungen.html

Sachspenden

Fluthilfe. Regio-Börse

Da der logistische Aufwand beim zentralen Sammeln und Verteilen von Sachspenden relativ hoch ist, wird von etablierten Hilfsorganisationen öfter um Geld als um Sachspenden gebeten. Jedoch haben viele Menschen Gegenstände von guter Qualität in Schränken und Kellern liegen, weil sie diese einfach doppelt haben oder aus anderen Gründen nicht mehr benötigen. Daher können auch Sachspenden den zahlreichen Flutopfern über eine Internetplattform zur Verfügung gestellt werden.

Über die Umkreissuche können Sachspenden in der Region gefunden werden. Dazu muss der Spender sich nur mit seiner Anschrift registrieren, damit die Umkreissuche bestimmen kann, wo sich die Sachspenden befinden. Die Flutopfer selbst können sich ohne Registrierung direkt per Nachricht bei dem Spender melden.

http://fluthilfe.regio-boerse.de/

Intro- und Fokusbild: DLRG, Harald Stutenbecker und Sascha Walther