1. Home
  2.  › Körper & Geist
  3.  › Gesundheit
Frau trinkt aus Kokosnuss
Die Vitalkraft von Kokos

Kokos: Gesundheitsbrunnen und Schönheitselixier

Kokos ist ein natürliches Wundermittel: es schützt vor vielen Krankheiten, hilft beim Schlank werden und sorgt für nachhaltige Schönheit. Lesen Sie, warum man auf die Kraft der Kokosnuss nicht verzichten sollte.

Kokos hält fit, schön und gesund

Die Wirkungskraft von Kokos ist so vielfältig, dass sie unverzichtbar für Gesundheit, Vitalität und Schönheit ist. Die Kokosnuss mit Fruchtfleisch und Kokosmilch ist nicht nur ein Gaumengenuss, sondern hält uns fit, schön und gesund.

Kokos: Ein wahres Wundermittel für Schönheit und Gesundheit.

Anzeige

Kokos bremst Krebs aus

Kokos regt den Stoffwechsel an, schützt uns vor Bakterien und Pilzen, neutralisiert den Cholesterinspiegel und soll Demenz sowie Krebserkrankungen verhindern. Vor allem Diabetiker sollten regelmäßig Kokos konsumieren, da die enthaltenen Fettsäuren die Insulin-Resistenz senken und die Bauchspeicheldrüse aktiviert, um mehr Insulin herzustellen. Mittellange Fettsäuren, wie sie in der Kokosnuss enthalten sind, blockieren das Absterben von Nervenzellen und schützen bei Parkinson und Alzheimererkrankungen.

Kokosnuss wird mit der Hand geraspelt

Geraspelte Kokosnuss lässt sich als Snack zwischendurch genießen.

Kokosmilch hilft beim Abnehmen

Eine wahre Vitalbombe ist die Kokosmilch. Sie enthält Fettsäuren, die dem Organismus schnell Energie liefern und beim Abnehmen helfen, da sie sich kaum im Fettgewebe absetzen. Auch bei Hautirritationen und einer Unterfunktion der Schilddrüse helfen die Inhaltsstoffe der Kokosmilch. Bei Urwaldvölkern gilt Kokos als Grundnahrungsmittel. Untersuchungen haben ergeben, dass die dortigen Menschen ein vermindertes Risiko an Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben. Schlaganfälle und Herzinfarkte sind dort Fremdwörter. Und weiter geht es mit den Wunderwirkungen von Kokos: Inhaltsstoffe versorgen die Leber mit wichtiger Energie, Viren wie Herpes und Grippe werden gestoppt und Kokosmilch ist ein hochwertiger Ersatz für Kuhmilch, was vor allem Vegetarier und Veganer erfreut.

Kokos schützt vor Akne

Heute gibt es Produkte aus Kokos in vielen Varianten. In Kosmetikprodukten ist Kokos enthalten, weil es die Haut mit notwendigen Fetten versorgt, antibakteriell wirkt und Akne vorbeugt beziehungsweise vertreibt. Kokosmilch kann in Saucen, Suppen und Gemüsegerichte hinzugegeben werden und sorgt für einen angenehmen Geschmack. Gerade die asiatische Küche verwendet intensiv Kokosmilch. Allerdings sollte man bei der Lagerung der Kokosnuss beachten, die Reste in eine Schüssel mit Wasser zu legen,  bis die Kokosteile bedeckt sind. Die Schüssel in den Kühlschrank legen und innerhalb von drei Tagen aufbrauchen. Das Wasser täglich wechseln.

Kokosnuss ungeschält

Die Kokosnuss verbirgt eine Menge an Vitalstoffen.

Wasser der unreifen Kokosnuss als Fitness-Getränk

Einen wahren Hype gibt es zur Zeit um Kokoswasser, das unter anderem von Stars wie Madonna und Rihanna angepriesen wird. Es soll der ideale Fitnessdrink sein, schlank und schön machen. Bei Kokoswasser handelt es sich nicht um die Kokosmilch, sondern vielmehr um die Flüssigkeit der grünen, also unreifen Kokosnuss. Es ist kalorienarm und eine Studie der Indiana University Southeast, New Albany, hat ergeben, dass das Kokoswasser enorm viel Kalium enthält und zudem einen extrem hohen Anteil an Mineralstoffen aufweist. Also scheint auch Kokoswasser ein echter Vitalknaller zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren: Köstliches Kokos - vegane Genussprodukte, Naturkosmetik

Anzeige

Textquellen: www.zentrum-der-gesundheit.de, www.t-online.de, www.fitforfun.de, Bildquelle: Flickr CC BY-SA 2.0/m.prinke, ©stockbyte -thinkstock, ©Lite Productions-thinkstock Autor: Ulrike Rensch