1. Home
  2.  › Mode
  3.  › Accessoires
Tasche aus natürlichen Materialien
Taschen mit Geschichte

Vom Mast zur Tasche: Das neue Leben des Segeltuchs

Der Duft der großen weiten Welt im praktischen und ökologisch-korrekten Taschenformat gefällig? Canvasco ist genau die richtige Adresse für Dich. Seit 13 Jahren produziert Designer Jan-Marc Stührmann Eco Bags aus recycelten Materialien, z.B. Umhängetaschen aus Segeltuch. Was das Bremer Label sonst noch ausmacht erfährst Du jetzt.

Anzeige

It-Bag, Clutch-Bag, Prison-Bag.... Moment mal, da stimmt doch was nicht – eine Gefängnistasche? Was erst einmal irritiert, ist zwar keine neue Taschenform für Canvasco jedoch maßgeblicher Teil des Tagesgeschäfts. Schließlich lässt man seine Unikate ausschließlich in deutschen Justizvollzugsanstalten für Frauen produzieren – in sorgfältiger Handarbeit und um ein Zeichen für Qualität und gegen Produktion in Billiglohnländern mit unzumutbaren Arbeitsbedingungen zu setzen, wie das Unternehmen betont. Zum Einsatz kommt dabei vor allem robustes, Patina besetztes Segeltuch aber mitunter auch echtes Kuhfell oder robustes Hirschleder.

Stylishe Designer Taschen

Design für mehr Nachhaltigkeit.

Travel-Linie und mehr

Neben Klassikern wie Messenger-Bags, Hipsterbeuteln und urbanen Allroundern für alles was man so im Alltag mit sich herumschleppen muss sind längst auch Laptop-Hüllen und Shopper in verschiedenen Größen mit im Angebot. Die Travel-Linie, unter anderem einer Tasche aus natürlichem Palmblatt-Bast, ist ganz auf Urlaube an Strand oder in den Bergen ausgerichtet. Nachdem Canvasco bereits 2012 für eine limitierte Bag-Serie gemeinsame Sache mit dem Berliner Künstler Tobias Fränzel machte, entwarf der Objektdesigner und Bauhaus-Absolvent 2015 weitere, teils handgezeichnete, teils computergenerierte Motive, die sich aufgrund ihrer Kontur-Ästhetik wie ein Netz über den Basisstoff ziehen. More to come in 2016.

Canvasco Taschen

Schicke Taschen mit gutem Gewissen.

Das könnte Sie auch interessieren: Neues Leben für alte Stoffe

Anzeige

Quelle: Canvasco, Bild: Canvasco, Text: Andreas Grüter