1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Essen
Claudio_Urru
Natürliche Rinderzucht

1. Internationales Chefs Irish Beef Club Treffen in Dublin

Irisches Rindfleisch ist in der europäischen Sternegastronomie besonders beliebt. Über 60 Starköche trafen sich daher am letzten Wochenende zu einer 3-tägigen kulinarischen Studienreise in Dublin, um noch mehr über das beliebte Fleisch der grünen Inseln erfahren.

Mehr als 60 Starköche foltgen der Einladung auf die grüne Insel - unter ihnen auch Mario Corti vom Schloss Elmau in Oberbayern (1 Michelin Stern) und der ehemalige, langjährige Küchenchef des Stuttgarter 1 Michelin Stern Top Air Restaurants Claudio Urru. Gemeinsam mit den Gewinnern der Bocuse d’Or Academy trafen sie sich erstmals gemeinsam in Dublin zu einem dreitägigen Studienbesuch.

Höhepunkt des Reiseprogramms war das Zusammentreffen mit dem irischen Präsidenten Michael D. Higgins, aber auch der gemeinsame Besuch von Rinderfarmen und traditionelle Metzgereien und das Speisen in irischen Sterne-Restaurants. Große Priorität hat hierbei das Irish Beef mit seiner herausragenden Fleischqualität, Geschmack und nachhaltigen Produktion. Traditionelle Rinderrassen inklusive der edlen Hereford oder Angus stehen einen Großteil des Jahres auf den grünen Weiden Irlands, die dank des milden Golfstrom-Klimas und des typisch-irischen Regens robust und natürlich und gesund zu einem Fleischrind heranwachsen.

Anzeige

Mario_Corti

Sternkoch Mario Corti © Bord Bia

Bereits vor neun Jahren gründete sich der Chefs´ Irish Beef Club, zu dessen über 70 Mitgliedern auch weltweit führende Michelin-Sterneköche vieler Top-Restaurants aus Belgien, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden und der Schweiz zählen. Aus Deutschland gibt es neun Mitglieder im Chefs’ Irish Beef Club: Cornelia Poletto, Patrick Bittner, Hans Horberth, Thomas Kammeier, Kolja Kleeberg, Marco Müller, Claudio Urru, Christoph Rüffer, Mario Corti.

Ein leckeres Rezept mit dem irischen Rindfleisch finden Sie hier.

Quelle: Bord Bia / Text: Christina Jung