1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Regional
Grüne Liebe Obst Gemüse Smoothies
ein Herz für krummes Gemüse

Grüne Liebe Ehrenfeld

Lebensmittel wegzuschmeißen, die nicht der Norm entsprechen, ist eine Schande und deshalb freue ich mich so über die Geschäftsidee eines guten Bekannten aus Köln, von der ich Ihnen heute berichten möchte. Sascha Gröhl ist Produzent, Regisseur und Macher-Typ. Vor Kurzem beschloss er einen Saft- und Suppenladen zu eröffnen. „Grüne Liebe Ehrenfeld“ wird der Laden heißen. Und Sascha rettet damit krummes Obst und Gemüse vor der Tonne.  Ich habe dazu ein Interview mit ihm geführt. 

Wie bist Du auf die Idee gekommen?

Wir haben vor 2 Jahren zusammen mit Christian Rach eine Dokumentation über das Thema Lebensmittelverschwendung produziert. Seitdem hat mich das Thema nicht mehr losgelassen – gerade was Obst und Gemüse angeht. Wir haben damals mit der Ministerin Ilse Aigner gedreht und lange mit ihr diskutiert. Mir ging ihre Kampagne „Zu gut für die Tonne“ damals nicht weit genug. Weil sie mehr auf den Verbraucher zu Hause abzielt und weniger auf die Industrie. Ja, natürlich werfen die Verbraucher auch viel weg. Aber ich vergleiche das immer mit der Vorbildfunktion von Eltern: Wenn man dem Kleinkind sagt „Zieh dich an!“ und man hat selbst noch den Schlafanzug an, dann funktioniert das selten. Vermutlich geht es vielen so. Warum ist es schlimm, wenn ich ein Stück Möhre entsorge und gleichzeitig Supermärkte zig Tonnen wegwerfen? Hier war also unser Ansatz - die Vorbildfunktion von Märkten und Produzenten zu korrigieren. 

Anzeige

Du benutzt Obst und Gemüse, das dank EU-Normen aussortiert wurde und als unverkäuflich gilt. Woher bekommt man Gemüse und Obst mit Schönheitsfehlern? 

Grüne Liebe Janine Steeger

Das ist per se tatsächlich erst mal ein „Umerziehen“ von Bauern und Händlern. Die Bauern haben gelernt, dass sie krumme Gurken und zu kleine Kartoffeln nicht loskriegen, also bleiben die Kartoffeln auf dem Feld liegen und verrotten. Wir sind mit einigen Bauern im Gespräch. Die freuen sich darüber, aber sie müssen uns erst mal in ihren Produktionsprozess integrieren. Diese ganzen EU-Normen, die noch so in unseren Köpfen schwirren - die meisten davon gibt es gar nicht mehr. Meiner Einschätzung nach ist der schwarze Peter bei den Märkten. Viele Märkte behaupten, die Konsumenten würde keine krummen Gurken kaufen wollen. Ich behaupte das stimmt nicht. Wenn man krumme Gurken zu einem günstigeren Preis anbietet, würden das viele Konsumenten sehr wohl gerne kaufen. Unter der Hand hat mir mal ein Marktleiter verraten, dass es für sie einfach viel günstiger ist diese B-Ware zu entsorgen, als sie billiger zu verkaufen. Der logistische Aufwand sei zu hoch. Das Sortieren, die Transportlogistik, das Programmieren der Kassensysteme...
Ich fand das ziemlich zynisch.

Grüne Liebe Janine Steeger

Was würde mit der B-Ware passieren, wenn Menschen wie Du es nicht weiterverwenden?

Das landet im Müll und in Biogasanlagen. Ganz oft auch wirklich völlig unnötig. Meine Lieblingsbeispiele von deutschen Großmärkten:  

"Der Paprika - Dreierpack". Paprikas werden vom Produzenten zu dritt in Folie gesteckt. Diese landen palettenweise beim Großhändler. Wenn auch nur eine der drei Paprikas seiner Meinung nach nicht in Ordnung ist, wird die gesamte Packung entsorgt.  Wir haben vergangene Woche 12 Paletten (!) dieser Packs gesehen. Sie alle landen im Müll, obwohl 2/3 davon einwandfreie Ware sind.
Oder sogenannte "Einzelbananen". Bananen kommen staudenweise aus Südamerika zum Großhandel und werden dort von Händlern bündelweise für Supermärkte vorsortiert und abgepackt. Wenn an den Bündeln halblose Bananen hängen, mögen das viele Supermärkte nicht so sehr. Diese sogenannten "Einzelbananen" werden dann abgemacht und finden oft den Weg in die Mülltonne.

Grüne Liebe Janine Steeger

Warum ist Dir das wichtig, Dich gegen diesen Blödsinn aufzulehnen? 

Obst wächst halt nicht gerade, Obst ist von Natur aus krumm. Oft sogar sehr lustig krumm. Jeder, der einen Garten hat, weiß das. Eigentlich zeugt das krumme Produkt im Zweifelsfalls sogar von besserer Qualität, weil es nicht nach uniformer und industrieller Großproduktion riecht. Ich sehe einfach keinen sinnvollen Grund, warum eine krumme Gurke nicht auch eine leckere Gurken-Jogurt-Suppe mit Minze ergeben soll. Die gibt’s beispielsweise bei uns. 

Grüne Liebe Janine Steeger

Anzeige

Grüne Liebe Janine Steeger

Gibt es noch weitere nachhaltige Gedanken bei "Grüne Liebe Ehrenfeld“?

Uns war wichtig das Konzept von vorne bis hinten durchzuziehen.  Bei der Einrichtung, bei Lieferanten, bei der Auswahl von Geschirr. Wir wollten keine neuen Tische, also haben wir uns gefragt: Was können wir upcyceln? Es sind dann alte Jugendstil-Kassettentüren geworden, die wir geschliffen, lackiert und auf Böcke gepackt haben. Das Einweggeschirr ist recycelbar? Das war uns wichtig. Es ging um das Paket der Gesamtcredibilität.

Sind Nachhaltigkeit und Umweltschutz auch Themen, die Dich in Deinem Alltag begleiten? 

Grüne Liebe Janine Steeger

Absolut. Das mag sich erst mal recht snobby anhören, aber ich bin auf nachhaltig produzierte Lebensmittel und Bioprodukte umgestiegen. Ja, ist klingt teurer, ist es aber nicht. In dem Moment, in dem mein Lebensmittel mehr Geld kostet, weiß ich es auch mehr zu schätzen. Früher hat man eher mal noch eine viertel Gurke weggeworfen. Wenn ich weiß, was die Gurke mich gekostet hat, verwende ich sie bis zum Rest. Der teurere Preis hat tatsächlich auch meinen Respekt vor dem Lebensmittel verändert. 

Warum sollen die Kunden zu "Grüne Liebe Ehrenfeld" kommen?

Weil es sensationell schmeckt. Da kann man ganz viel über Nachhaltigkeit nachdenken, aber wenn es nicht schmeckt, kommt keiner. Wir wollen auch niemanden missionieren. Wir wollen einfach eine zusätzliche Option bieten. Wir wollen leckere Säfte und Suppen machen. Und wenn man damit noch Gutes tun kann - umso besser.

Was fühlst Du momentan wenn Du den Laden betrittst? Überwiegt der Stress oder das gute Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun?

Es ist ein unfassbares Gefühl, wenn der aktuelle Stress mit Dankesmails von allen Seiten flankiert wird. Menschen, die es kaum erwarten können, dass der Laden endlich eröffnet wird. Das beflügelt tatsächlich ungemein.

Danke für´s Gespräch und als Information für Sie liebe Leser: Wann „Grüne Liebe Ehrenfeld“ eröffnet, erfahren Sie hier:

https://www.facebook.com/grueneliebeehrenfeld, Autor: Janine Steeger Foto intro: onepony/iStock