1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Rezepte
Leckere, vegane Currypfanne ohne viel Aufwand.
Drei mal schnelle vegane Pfanne

3 mal vegane Pfanne, bitte!

Der Hunger ist groß und die Zeit knapp – schnelles Essen muss her, aber bitte vegan, glutenfrei und frisch zubereitet! Wir stellen euch drei vegane Pfannengerichte vor, die in weniger als 10 Minuten zubereitet sind.

Menschen, die auf bestimmte Lebensmittel verzichten möchten oder müssen, stehen häufig vor der Frage: „Was koche ich, wenn es schnell gehen muss?“ Da industriell verarbeitete Lebensmittel, wie Tiefkühlpizza, Spaghetti, Brötchen und Co. für sie nicht in Frage kommen, muss auf frische Zutaten zurückgegriffen werden. Das klingt zwar aufwendig und mühsam, schont aber die Gesundheit und ist einfacher als oft angenommen wird. Mit ein paar frischen Lebensmitteln aus dem Gemüseregal, einer Basiszutat wie Reis, Kartoffeln oder Hülsenfrüchten und einer großen Pfanne lässt sich in kurzer Zeit ein leckeres, veganes Gericht zubereiten.

Anzeige

Rezept: Mediterrane Reispfanne (Zutaten für 2 Personen) 

   
1 große oder 2 kleine Zucchini 1 Dose Mais
500g Tomaten 50 g Oliven
2 Tassen Reis Tomatenmark
4 Schalotten  3 Knoblauchzehen
Olivenöl, Salz, Pfeffer Basilikum, Thymian mediterran

Zutaten für die leckere, mediterrane Reispfanne.

Frische Zutaten für eine gesunde, mediterrane Pfanne.

Zubereitung (Dauer: je nach Reissorte ca. 10 – 30 Minuten):

Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden. Etwas Öl in die Pfanne geben, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Zucchini und Tomaten klein schneiden, dazu geben und für ca. 2 Minuten anbraten. Den Reis in die Pfanne geben und mit 4 Tassen Wasser auffüllen. Mit geschlossenem Deckel bei kleiner Temperatur alles so lange köcheln lassen bis der Reis zu ¾ gar ist. Dann Mais, Oliven und Tomatenmark dazu geben und alles weiter köcheln lassen, bis der Reis komplett gar ist. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Rosmarin würzen.

Und fertig ist die Reispfanne..

Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Rezept: Kokos-Gemüse-Pfanne mit Kichererbsen (Zutaten für 2 Personen)

   
1 Dose Kichererbsen Currypulver, Muskatnuss
500g Spinat Olivenöl
3 Schalotten Körner-Mix
 150 ml Kokosmilch Salz, Pfeffer

Veganes Gericht mit Kichererbsen

Zutaten für die Kokos-Gemüse-Pfanne.

Zubereitung (Dauer: ca. 10 Minuten)

Zwiebeln klein schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Tomaten klein schneiden und zusammen mit dem Spinat und der Kokosmilch in der Pfanne köcheln lassen. Wenn der Spinat geschrumpft ist, die Kichererbsen dazugeben und ebenfalls köcheln lassen. Zum Schluss mit Curry, Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und mit dem Körner-Mix garnieren.

Gemüsepfanne mit Kichererbsen und Tomaten

Garnieren Sie die fertige Pfanne mit Kürbis- oder Sonnenblumenkernen.

Rezept: Herbstliche Süßkartoffel-Pfanne mit Erdnusssoße (Zutaten für 2 Personen)

   
500g Süßkartoffel 250 ml Kokosmilch
200g Champions 150 ml Gemüsebrühe
1 Dose Mais 4 Schalotten
1 Esslöffel Erdnussmus 3 Knoblauchzehen
 Salz, Pfeffer Olivenöl

Zutaten für eine exotische Herbstpfanne mit Erdnusssoße und Curry.

Süsskartoffeln sind voll im Trend und eine gute Basis für vegane Gerichte.

Zubereitung (Dauer: ca. 10 Minuten):

Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden. Etwas Öl in die Pfanne geben, Zwiebeln und Knoblauch darin kurz anbraten. Champions in Scheiben schneiden und ebenfalls mit anbraten. Süßkartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und mit 125 ml Kokosmilch alles zusammen in der Pfanne köcheln lassen. Wenn die Kartoffeln fast gar sind, den Mais dazugeben.

Aus dem Erdnussmus, 125 ml Kokosmilch, der Gemüsebrühe und Salz und Pfeffer die Erdnusssoße anrühren. Zum Schluss die Soße ebenfalls in die Pfanne geben und alles miteinander vermengen. Guten Appetit!

3 Pfannengerichte, die in 10 Minuten fertig sind. Vegan und glutenfrei.

Das könnte Sie auch interessieren:

Neun tolle Tipps für eine vegane Lebensweise

Anzeige

Quellen: Meike Riebe, Bild: Meike Riebe, Autorenname: Meike Riebe