1. Home
  2.  › Familie
  3.  › Kindergeburtstag
So wird der Kindergeburtstag ein Erfolg
Geburtstagsparty

So wird der Kindergeburtstag ein Erfolg: Die richtige Planung macht die kleinen Gäste froh

Der Geburtstag ist für Kinder der Festtag des Jahres, den sie gebührend feiern wollen. Die richtige Planung lässt die Feier zu einem unvergesslichen Event werden, ohne das die Party im Chaos versinkt. Wie Sie Ihr Kind und die Gäste begeistern, ohne zu tief in die Tasche greifen zu müssen.

So wird der Kindergeburtstag zum Erfolg! ©iStockphotos

So wird der Kindergeburtstag zum Erfolg! ©iStockphotos

Naschzeug, Spiele, Getränke, Einladungen, Preise, Überraschungen, der Wunschzettel für einen ereignisreichen Kindergeburtstag ist lang und die ganze Familie wird eingespannt, wenn es darum geht, einen unvergesslichen Tag zu planen.

Für Kinder ist das Feiern ihres Geburtstags oft einer der Höhepunkte des Jahres und das Zusammensein an diesem Tag mit ihren Freunden aus Kindergarten oder Schule ein sozial nachhaltiger Event. Es macht Kinder tieftraurig, wenn die Feier ins Wasser fällt, da beispielsweise die Planung nicht rechtzeitig durchgeführt wurde.

In Mode gekommen ist in den letzten Jahren das Einladen der Geburtstagsgäste in Kinovorstellungen, Freizeitbäder oder Fast-Foodketten. Jedoch sollten Eltern dabei bedenken, dass eine Aufsichtspflicht besteht und es sehr anstrengend ist, die „kleine Horde“ unter Kontrolle zu halten. Ganz davon abgesehen, dass Outdoor-Partys ein teures Vergnügen sein können. 

Anzeige

Das Feiern Zuhause hat viele Vorteile: Die kleinen Gäste können besser im Auge behalten werden und die Kosten halten sich im Rahmen bzw. können im Vorfeld genau kalkuliert werden.

Beginnen Sie rechtzeitig mit der Planung: Spätestens vier Wochen vor der Feier sollten Sie zusammen mit dem Geburtstagskind die Vorbereitungen beginnen. Dazu gehören: 

1

Anzahl der Gäste:

Pädagogen raten dazu, nicht mehr Gäste einzuladen wie das Alter des Kindes beträgt. Im Idealfalle kümmern sich zwei Erwachsene um die Durchführung der Party.

2

Termin festlegen:

Vor allem die Uhrzeit sollten  auf das Alter der Kinder abgestimmt werden. Bedenken Sie, dass gerade an Brückentagen viele Familien verreisen, so dass die Party mangels Beteiligung ins Wasser fallen könnte. 

3

Überraschungen einplanen:

Kinder sind aktiv und begeisterungsfähig. Das Geburtstagskind mit den Gästen sich selbst zu überlassen ist keine gute Partyidee. Denken Sie sich deshalb kindgerechte Spiele aus, damit keine Langeweile aufkommt. Kleine Preise dienen als Animation. Achten Sie jedoch darauf, dass auch die Verlierer einen Trost erhalten und nicht mit leeren Händen nach Hause gehen. Auch die Jahreszeit spielt eine Rolle. Spiele im Freien eignen sich weniger im Winter.

4

Leckereien vorbereiten:

Kuchen, Kakao, Limonade, Süßigkeiten und die Lieblingsspeise des Geburtstagskindes gehören zur Party einfach dazu. Klären Sie im Vorfeld ab, ob eines der Gäste unter Unverträglichkeiten leidet oder spezielle Ernährungswünsche hat. Den Kindern soll es schmecken, jedoch muss es nicht in eine Völlerei ausarten. Bioprodukte eignen sich ebenso hervorragend wie Lebensmittel, die nicht übersprudeln vor Zucker.

5

Einladungen versenden:

Etwa drei Wochen vorher sollten die Einladungen versendet oder übergeben werden. Uhrzeit, Datum, eventuelles Motto, Anschrift mit Telefonnummern dürfen ebenso wenig fehlen, wie die Bitte um Zu-/oder Absage. Bitten Sie darum, dass die Eltern Ihnen ihre Telefonnummer mitteilen, wo sie erreichbar sind, falls ein Kind eher nach Hause möchte. Und klären Sie ab, wann und wer die einzelnen Gäste abholt.

Wenn der große Tag endlich da ist, sollten Sie noch einmal die Planung detailliert durchgehen, damit Sie sich entspannt auf den großen Festtag Ihres Kindes freuen können!

Text: Peter Rensch, Bild: Depositphotos/OlgaZakrevskaya, ©iStockphotos