1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Mobilität

Batavus - der radelnde Holländer

Wenn ein Land fürs Thema Fahrrad steht, dann die Niederlande. Auch wenn’s beim Fußball noch nicht zu Weltmeisterehren gelangt hat, darf man sich in Swantje-Land über eine Vorreiterrolle in der Bike-Industrie erfreuen. Da es in Holland überwiegend flach zugeht, begegnen einem in den Großstädten überwiegend Ein- oder Dreigangräder. Batavus ist ein renommierter Hersteller.

Das Unternehmen genießt weltweit einen hervorragenden Ruf und zählt zu den traditionellen Hollandrad-Produzenten (Infos unter www.hollandrad.de) Batavus-Bikes werden mit modernsten Produktionsmethoden in den Niederlanden aber auch in weiteren Regionen Europas gefertigt. Für jahrelangen Spaß am Radeln sorgt der Einsatz hochwertigster Materialien. Neben stilvollen Klassikern finden sich auch moderne Stadträder und E-Bikes im Batavus-Sortiment. Den Niederländern wurden etliche Design-Awards verliehen.

Viele Design-Awards für Batavus-Fahrräder

Anzeige

Die Einheimischen nennen das aktuelle und bildhübsche Batavus Hollandrad „Old Dutch“ liebevoll ihr „Omarad“. Natürlich ist es alles andere als nur ein Fahrrad für Seniorinnen, wie es das Alltagsbild zum Beispiel in Amsterdam unter Beweis stellt. Dort kurven sowohl Männer und Frauen aller Generationen flott mit dem Old Dutch durch den Straßenverkehr. Übrigens mit weit mehr Rücksicht zwischen Autofahrern und Radlern als – leider – in Deutschland. Beinahe täglich hagelt es Aufreger in der Presse.

Sowohl knallige Farben als auch klassisches Schwarz

Das Batavus Old Dutch kann man in auffälligen Farben ordern, wie Knallrot, in leuchtend Grün oder marineartigem Blau sowie in Hellgelb, Mattgelb oder klassisch in glänzendem Schwarz. Unabhängig vom Farbton kommt die „Alte Holländerin“ mit einer Dreigang-Nabenschaltung, einer Rücktrittbremse und einem Nabendynamo daher. Der Rahmen besteht aus soldidem Stahl – wie für die Ewigkeit gemacht – und gemufften Rohren. Die Rahmenhöhe variiert zwischen 50 und 56 Zentimetern.

Dreigangschaltung praktisch per Drehgriff am Lenker

Die Shimano-Nexus-Dreigang-Schaltung wird via Drehgriff am Lenker betätigt, die hintere Bremse per bei Hollandrädern in der Regel gewohntem Rücktritt. Für angemessene Ausleuchtung der Radwege sorgt ein Nabendynamo betriebener Lumotec-Scheinwerfer mit Halogen-Leuchte vorne und LED-Rücklicht hinten – übrigens dank eines Kondensators mit Standlichtfunktion hinten, was auch der deutschen StVZO entspricht. Die Felgen und Speichen sind aus rostfreiem Edelstahl. Alles ab 499€.

Text: Michael Gartner