1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Die Zwergfledermaus ist bei uns heimisch. ©Martin Paliocha
Wildes Wochenende

Fledermaus unter Naturschutz: Vortrag in Wilhelma

Fledermäuse stehen in Deutschland unter Naturschutz. Ewa Paliocha, Fledermausexpertin, erklärt in einem Vortrag des Wilden Wochenendes der Wilhema über die Besonderheiten der Fledermaus und warum sie schützenswert ist.

Fledermäuse sind faszinierende Tiere. Zum einen erinnern sie an süße niedrige Nager, zum anderen können sie aber auch fliegen und sind wilde Jäger. Nicht ohne Grund haben gerade Kinder oft Angst vor ihnen und assoziieren sie mit Vampiren aus Büchern und Filmen. Dabei müssen wir Menschen uns gar nicht vor Fledermäusen fürchten, denn die Flugakrobaten der Nacht fürchten sich eher vorm Mensch und müssen deshalb geschützt werden. Die „Wilden Wochenenden“ in der Wilhelma in Stuttgart informieren aus diesem Grund in einem spannenden Dia-Kurzvortrag am Sonntag, den  13. April 2014 über Fledermäuse. Der Vortrag findet um 15 und um 16 Uhr unterhalb der Geiervoliere im Gebäude der Wilhelmaschule statt.

Anzeige

Fledermäuse in der Natur

Fledermausexpertin Ewa Paliocha erklärt in ihrem Vortrag, welche verschiedenen Arten von Fledertieren es gibt und berichtet von ihren atemberaubenden Fähigkeiten, Jagdtechniken und ihren speziellen Bedürfnissen. Ziel ist es, über die dämmerungs- und nachtaktiven Insektenjäger und ihre unterschiedlichen Bedürfnisse zu informieren und mehr Menschen dafür zu interessieren, denn die Fledermaus ist bei uns in Deutschland in großer Not: Alle heimischen Arten stehen aufgrund von Wohnungsnot, Insektiziden und Veränderungen des Lebensraums unter Naturschutz. Die Teilnahme am Vortrag ist bereits im Wilhelmaeintritt enthalten.

Quelle: Wilhelma
Text: Kristina Reiß