1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Haushalt
8 Lifehacks mit Kartoffeln - ein altbewährtes Hausmittel
Erstaunliches über die Kartoffel

8 Lifehacks mit Kartoffeln - ein altbewährtes Hausmittel

Kartoffel sind im Haushalt universal einsetzbar.  Natürlich lassen sich daraus leckere Gerichte zaubern, das weiß jeder. Kartoffeln besitzen aber auch natürliche Heilkräfte, Putzeigenschaften und leisten hervorragende Arbeit in der Hautpflege. Es ist überraschend, was die tolle Knolle alles kann.

ES gibt mehr als 100 Kartoffelsorten und alle besitzen sie ähnliche Heilkräfte. Wie alle Nachtschattengewächse enthalten Kartoffel geringe Mengen Atropin. In hohen Dosen kann es tödlich wirken, in kleinen Mengen hat es krampflösende Effekte, womit sich beispielsweise Krämpfe oder Magen-Darm Schmerzen lindern lassen. Der Saft der Kartoffel ist leicht alkalisch und kann als natürliches Mittel gut gegen Magenverstimmungen oder Sodbrennen eingesetzt werden. Ein breite Palette wichtiger Nährstoffe sind ebenfalls in der Kartoffel enthalten, die auch gut als Kosmetikum nutzen lassen. Rohe Kartoffeln oder Kartoffelwasser sind aber auch erstaunlich vielseitig im Haushalt einsetzbar. Flecken verschwinden, Edelstahl glänzt und Wäsche wird angenehm weich.

Anzeige

Kartoffeln bei Sodbrennen

Kartoffeln bei Sodbrennen

Bei Sodbrennen oder Magendrücken hilft es, entweder ein Stück rohe Kartoffel zu essen oder den Saft von 1-2 rohen, ungeschälten Kartoffeln zu sich zu nehmen. Es werden 1-2 Esslöffel vor dem Essen empfohlen.

Muskel- oder Knochenschmerzen lindern

Heiße Kartoffeln speichern sehr lange ihre Wärme und sorgen für Entspannung bei Schmerzen in den  Muskeln oder Knochen. Dafür kochte man ca. 500g Kartoffel weich und püriert sie im Anschluss. Den Kartoffelbrei in ein Leinen- oder Baumwolltuch einwickeln und auf die betroffenen Stellen legen. Nochmals mit einer Decke einhüllen und genießen, wenn die Wärme tief in das Gewebe dringt.

Kopfschmerzen

Rohe Kartoffelscheiben im Nacken oder auf der Stirn lindern Kopfschmerzen.

Anzeige

Kartoffelwasser reinigt, klärt und entgiftet die Haut

Kartoffelwasser hilft gegen unreine Haut

Unreine Haut und dunkle Augenringen

Kartoffelwasser reinigt, klärt und entgiftet die Haut. Unreine Haut reinigt man am besten mit dem lauwarmen Wasser, in dem Kartoffeln gekocht wurden. Geriebene, rohe Kartoffeln als Gesichtsmaske lassen den Teint ebenmäßig strahlen, rote Flecken werden gelindert und die Haut wird zart und geschmeidig. Dunkle Augenringen verschwinden im Nu mit einer gemixten, rohen Kartoffeln, die auf die unschönen Augenringen aufgetragen wird. 10 Minuten einwirken lassen und lauwarm abspülen.

Zarte Hände mit Kartoffelbad

Kartoffelwasser vom Kartoffel kochen nicht wegschütten. Nachdem es etwas abgekühlt ist, badet man seine Hände für 10-15 Minuten darin und schon sind sie wieder gut genährt und streichelzart. Wer zu sehr trockenen Händen neigt, fügt dem Kartoffelwasser noch etwas Yoghurt hinzu.

Spinatflecken, Grasflecken, störrische Socken

Genau wie Essig wirken auch Kartoffeln wie ein leichter Wäscheweichspüler. Entweder man weicht harte Socken in einem Bad mit lauwarmen Wasser und einer Handvoll rohem Kartoffelpürree für eine Weile ein, oder man packt einige, saubere rohe Kartoffelschalen in eine Socke und wäscht sie in der Waschmaschine mit. Anschließend sind sie wieder weich und gemütlich. Wäschebäder mit rohem Kartoffelbrei, lassen aber auch Spinat und Grasflecken auf Kleidungsstücken verschwinden. Vorab sollten die Flecken jedoch noch mit einer rohen Kartoffelscheibe eingerieben werden. Nach dem Einweichen, die Wäsche wie gewohnt waschen.

Anzeige

Unkraut

Eine optimal Zweitverwertung für heißes Kartoffelwasser ist die Unkrautbeseitigung. Lästiges Unkraut oder Grasbüschel zwischen den Fugen von Gartenfließen verschwinden, wenn man sie mit kochendem Kartoffelwasser übergießt.

Flecken auf Tafelsilber reibt man mit einer rohen Kartoffelscheibe einfach weg

Tafelsilber und Edelstahl

Flecken auf Tafelsilber reibt man mit einer rohen Kartoffelscheibe einfach weg. Edelstahl glänzt wieder, wenn es mit Kartoffelwasser gereinigt und danach nur mit klarem Wasser abgespült wird.

Übrigens, versalzene Suppen oder Soßen kann man gut retten, wenn man dem Gericht für 10 Minuten rohe Kartoffelstücke hinzufügt und mit kocht. Die Kartoffeln nehmen das Salz auf und können anschließend auch mitgegessen werden.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Praktische Tipps für einen grüneren Alltag

Anzeige

Quellen: www.natural-healing-guide.com, www.findhomeremedy.com, Bilder: Depositphotos/Wavebreakmedia, studiograndouest, lvenks, alexraths, Text: Tine Esser