1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Wohnen
Im Trend: Holzfußboden. Natürlich, pflegeleicht und variantenreich

Neueste Fußbodentrends: Edel, pflegeleicht und natürlich aus Holz

Von edlem Parkett bis hin zu attraktiven Massivholzdielen – Echtholz als Bodenbelag findet mehr und mehr Anhänger. Zu Recht, ist diese natürliche Form den Fußboden zu verschönern doch so variantenreich, pflegeleicht und langlebig. Hinzu kommt, dass diese Bodenbeläge häufig in Deutschland hergestellt werden, aus wertvollen Hölzern der deutschen Waldwirtschaft.

Anders als im Baumarkt, hält „der Holzfachhandel 1001 Varianten parat“, weiß der Gesamtverband des Deutschen Holzhandels. „Wer in einem Baumarkt nach Fußböden sucht, findet oft nur einen Bruchteil dessen, was es im Holzfachhandel zu sehen, zu erleben und zu kaufen gibt“, erklärt Thomas Goebel, Geschäftsführer des Gesamtverbandes des Deutschen Holzhandels, kurz GD Holz.

Die Bandbreite an Produkten aus Holz für den heimischen Boden ist riesig, wahrscheinlich die Variantenreichste überhaupt. Zudem sind etliche Holzarten erhältlich, deren Vielfalt für jeden Geschmack und Raum eine Lösung parat hält. Derzeit besonders im Trend sind heimische Hölzer wie Ahorn, die ebenfalls gerade stark gefragte Eiche und Produkte aus Buche. Doch auch die unterschiedlichsten exotischen Hölzer werden verstärkt nachgefragt. Diese sollten dann aber unbedingt aus nachhaltigem An- und Abbau stammen. Ruhig also beim Fachhändler nachfragen, denn der kann hier zuverlässige Aussagen tätigen. 

Anzeige

Holzfußböden: Stück für Stück ein Unikat

Dabei ist jedes Stück Holz ein Unikat: Kein Baum ähnelt dem anderen, weder in der Farbe, noch in der Maserung. „Die Farbpalette reicht von weißlichen Tönen über rötlich und braun bis hin zu einer fast schwarzen Farbgebung“, schwärmt Thomas Goebel. Noch vielfältiger wird der Holzfußboden durch die verschiedenen Formate und Optiken: „Besonders aktuell sind strukturierte, gesägt und gebürstete Oberflächen, da sie dem aktuellen Trend zur Natürlichkeit entsprechen“, so Goebel weiter. „Holz bietet eine unglaubliche, einmalige Vielfalt, die sich in jedem Produkt widerspiegelt und eine individuelle Raumgestaltung möglich macht.“

Der Experten-Tipp von Thomas Goebel: „Wenn Sie ein Faible für Holz haben, dann schauen Sie sich doch einmal bei den rund 1.200 Holzfachhändlern in Deutschland um. Welcher bei Ihnen in der Nähe sein Geschäft hat, ist ganz leicht unter www.holzhandel.de zu finden: Hier kann man durch Eingabe der eigenen Postleitzahl ganz schnell den nächsten Laden in seiner Region heraussuchen. Vor Ort kann man sich dann kompetent beraten lassen und findet mit Sicherheit den perfekten Fußboden für die eigenen vier Wände.“

Neben der Schönheit eines Holzfußbodens zählt auch die positive Ökobilanz. Und auch in Gesundheitsfragen ist Holz als Bodenbelag zu empfehlen. Denn Wohnraumgifte können hierdurch weitgehend vermieden werden. Wird er beispielsweise geölt, anstatt mit Lack behandelt, dann gleicht der Holzfußboden sogar die Raumluftfeuchte aus. Auch hier kann der Holzfachhandel bestens beraten.

Kennen Sie die neuesten Küchentrends? Informationen finden Sie hier.

Text: Jürgen Rösemeier

Im Trend: Holzfußboden. Natürlich, pflegeleicht und variantenreich

Ein Eichenboden in hell strahlt Natürlichkeit aus. Foto: © GD Holz/HDH

Im Trend: Holzfußboden. Natürlich, pflegeleicht und variantenreich

Auch im Bad macht sich ein Holzfußboden gut! © Initiative pik Parkett im Klebeverbund

Im Trend: Holzfußboden. Natürlich, pflegeleicht und variantenreich

Ebenso in der Küche. © Initiative pik Parkett im Klebeverbund

Im Trend: Holzfußboden. Natürlich, pflegeleicht und variantenreich

Der große Vorteil von Holz für den Fußboden: Es ist vielfältig zu verarbeiten und ermöglicht eine kreative Bodengestaltung. © Initiative pik Parkett im Klebeverbund