1. Home
  2.  › Mode
  3.  › Fashion
Elegante Hi-End Casualwear
Nachhaltige Mode aus Holland

Eco Fashion: Echte Eco Mode aus Holland

Auch in Holland boomt das Geschäft mit nachhaltiger Mode. Wir haben uns auf den beiden Messen Ethical Fashion Show und Greenshowroom, die im Rahmen der Berlin Fashion Week über die Bühne gingen, über den State of the Art niederländischer Eco-Fashion informiert.Green Fashion made in Holland ist vor allem eines: stilvoll, vielfältig und facettenreich. Auf den Messen haben wir für Euch die Herbst/Winter 2015/16-Trends von sieben der aktuell angesagtesten Label unter die Lupe genommen.

Das 2009 gegründete Studio Elsien Gringhuis bietet elegante Hi-End Casualwear für alle Situationen des Alltags. Die Schnitte der Kleider, Röcke, Pullover, Hosen und Mäntel sind gerade, elegant und minimalistisch, die Materialien Fairtrade oder GOTS zertifizierte Seide, Bambus, Wolle oder Baumwolle. Für Design, Haltung und Engagement gewann das Label 2011 die Green Fashion Competition und wurde ein Jahr später mit dem Fair Luxury Award ausgezeichnet.

Anzeige

Studio Jux arbeitet schon seit einer ganzen Weile an einer nachhaltig ausgerichteten Neudefinition des Themas Street Fashion. Die Oberteile und Kleider für den nächsten Herbst kommen mit weichen Farbverläufen und elaborierten Schnitten. Dabei nutzt man neben Hanf, Biobaumwolle und Pet-Rezyklat auch das weiche Monocell-Jersey. Viel Mühe, die sich bezahlt macht und so rangiert Studio Jux mittlerweile nicht nur ganz oben auf der Beliebtheitsskala holländischer Mode sondern gewann 2012 auch die Green Fashion Competition und 2013 den ASN World Price in der Kategorie Fair Trade.

Holländischer Mode Trend von Studio Jux

Nachhaltige Street Fashion von Studio Jux.

Dass Blau und Grün sich nicht ausschließen beweist Mud Jeans. Die aus Biobaumwolle gefertigten Denim-Pants befinden sich, wenn der Konsument mitspielt, in einem Kreislauf, sprich man kann seine alte Jeans zurückschicken und sicher sein, dass das gute Stück ordentlich recycelt und re-used wird. Neben den Jeans gibt es ab dem Herbst Pullover und Cardigans, die zu 85 Prozent aus Recycleware bestehen.

Mud Jeans trumpfen mit lässigem Jeans look

Alte Jeans werden neu gedacht.

Um Lieblingsteile geht es bei Elementum by Daniela Pais. Die 2007 gegründete Company sorgt mit bestechender Lust am experimentellen Design für Allroundpieces, die in den unterschiedlichsten Arten getragen werden können: vom Schal zum Kleid oder auch als Shirt, Jacke, Rock oder Hose. Jedes der aus zertifiziertem Biobaumwoll-Jersey, Leinen, Alpaka oder Merinowolle hergestellten Piece kommt mit Code für ein Video, das die Wearability erläutert. Und auch beim Thema Eco-Sneakerism sind holländische Brands weit vorne.

Elementum für experimentelles Design

Experimentelles Design von Daniela Pais.

Oat Shoes setzt mit dem Claim ‚Shoes that bloom’ auf Botten, die sich, sobald abgetragen und in der Erde verbuddelt, nicht nur völlig zersetzen sondern auch dank integrierter Samen in Blumen verwandeln. Hergestellt werden die Schuhe aus Hanf, Flachs, Kork und zertifizierten, biologisch abbaubaren Kunststoffen. Was wäre ein Outfit ohne die passende Tasche?

Oat shoes kreiiert voll absetzbare Schuhe

Eco Schuhe aus vollständig abbaubarem Material.

Während Myomy klassisch-elegante Bags aus ökologisch gegerbtem Büffelleder produziert mag es reWrap wesentlich verspielter. Die Cradle-to-Cradle Taschen und Laptop-Hüllen werden aus Kokos, Kautschuk und Holz gearbeitet und sind vollständig biologisch abbaubar. Das neue Modell ‚Tree Bag’ besteht ausschließlich aus Materialien von Bäumen.

Taschen aus ökologisch gegerbtem Büffelleder

Elegante Handtasche des Labels Myomy.

Das könnte Sie auch interessieren: Mode aus recycelten Altkleidern, Fair Fashion aus Hamburg

Anzeige

    Quelle und Bild: www.studiojux.com, www.de.rewrap.eu, www.myomydogoods.com, www.mudjeans.eu, www.elsiengringhuis.com, www.oarshoes.com, http://www.danielapais.com  (und hierzu ein video: http://www.luxuryistohavesimplethings.com), Text: Andreas Grüter