1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Diät
Wie gut, dass man dem Stoffwechsel mit den richtigen Getränken einen Kick geben kann.
Stoffwechsel ankurbeln

7 Drinks, die Ihren Stoffwechsel in Schwung bringen

Sind Sie häufig müde und schlapp? Haben Sie das Gefühl, nur langsam in Fahrt zu kommen und nicht immer die volle Leistung bringen zu können? Fühlen Sie sich nach dem Essen oft „schwer“? Ein Kick für den Stoffwechsel kann da oft helfen.

Unser Körper kann nur dann richtig arbeiten, wenn er alle wichtigen Nährstoffe und Energie erhält. Der Stoffwechsel ist da sozusagen unser Motor: er wandelt unsere Nahrung in Energie um und leitet Nährstoffe und „Baumaterialien“ für unsere Körpersubstanz an unsere Zellen weiter. Alter, Geschlecht und Veranlagung beeinflussen jedoch, wie gut Nährstoffe aufgenommen und verwertet werden können. Senioren, Frauen und Menschen mit einer Schilddrüsenunterfunktion neigen zu einem langsameren Stoffwechsel.

Wie gut, dass man dem Stoffwechsel mit den richtigen Getränken einen Kick geben kann. Die Flüssigkeit sorgt dafür, dass Nährstoffe in die Zellen hinein, während Giftstoffe aus ihnen heraus geleitet werden. Die in den Getränken enthaltenen Enzyme kurbeln Ihren Stoffwechsel zudem kräftig an. So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe!

Anzeige

ecowoman stellt Ihnen hier sieben Drinks und Tipps vor, mit denen Sie Ihren Stoffwechsel in Schwung bringen!

1. Fatburner

Die Inhaltsstoffe der Artischocke regen den Stoffwechsel an und fördern die Fettverdauung. Artischocken-Presssaft enthält den gesamten Wirkstoffring der Pflanze.

Die Inhaltsstoffe der Artischocke regen den Stoffwechsel an und fördern die Fettverdauung.

Zutaten

   
100 ml Gemüsesaft 50 ml Möhrensaft
20 ml Artischocken-Presssaft weißer Pfeffer
1 Prise Selleriesalz Petersilie

Die gekühlten Säfte gut verrühren, mit Pfeffer und Selleriesalz kräftig würzen. In einem Glas mit Petersilienrand servieren.

33 kcal (138 kJ), 1,2 g Eiweiß, 0,2 g Fett, 4,6 g Kohlenhydrate

2. Stoffwechseldrink Dynamo

Brennnessel-Presssaft fördert die Entwässerung und Entschlackung. Dadurch wird der Stoffwechsel aktiviert. Dieser Drink eignet sich ideal zur Unterstützung von Reduktionsdiäten und sollte möglichst regelmäßig zweimal täglich getrunken werden.

Brennnessel-Presssaft fördert die Entwässerung und Entschlackung.

Zutaten

   
20 ml Schoenenberger Brennnessel-Presssaft 150 ml Möhrensaft
1 Spritzer Zitronensaft 1 TL Honig

Brennnessel- und Löwenzahnsaft mit Möhrensaft verquirlen. Mit Zitrone abschmecken und mit etwas Honig süßen. Gut gekühlt servieren.

56 kcal (234 kJ), 1,6 g Eiweiß, 0,1 g Fett, 12,0 g Kohlenhydrate

3. Aktivator

Dieser Drink stimuliert den gesamten Zellstoffwechsel des Organismus und fördert eine schöne reine Haut. Die Säfte gibt es in Apotheke und Reformhaus. Trinken Sie den hautreinigenden Drink regelmäßig. Das ist Wellness von innen.

Dieser Drink stimuliert den gesamten Zellstoffwechsel des Organismus und fördert eine schöne reine Haut.

Zutaten

   
15 ml Schoenenberger Löwenzahn-Presssaft 15 ml Brennnessel-Presssaft
125 ml TopVital-Kurdrink einige frische Löwenzahnblätter

Löwenzahn- und Brennnessel-Presssaft mixen und mit TopVital-Kurdrink auffüllen. Mit frischen, jungen Löwenzahnblättern garnieren.

67 kcal (280 kJ), 1,5 g Eiweiß, 0,2 g Fett, 13,5 g Kohlenhydrate

4. Health Cup

Die schwarzvioletten bis schwarzen Holunderbeeren sind besonders reich an Vitaminen, Mineralstoffen und vor allem an sekundären Pflanzenstoffen wie Anthocyanen, Flavonoiden, Schleimstoffen, ätherischem Öl und Gerbstoffen. Holundersaft regt den Stoffwechsel an und wird in der Volksmedizin häufig bei Husten und Erkältungskrankheiten verwendet. Wegen seines guten Geschmacks ist er sehr beliebt. Er kann kalt aber auch warm getrunken werden, beispielsweise im Tee oder als gesunder Früchtepunsch. Holundersaft ist in Apotheken, Reformhäusern und Naturkostgeschäften erhältlich.

Die schwarzvioletten bis schwarzen Holunderbeeren sind besonders reich an Vitaminen, Mineralstoffen und vor allem an sekundären Pflanzenstoffen wie Anthocyanen, Flavonoiden, Schleimstoffen, ätherischem Öl und Gerbstoffen.

Zutaten

   
100 ml naturtrüber Apfelsaft 50 ml Holundersaft
Mineralwasser

Die gut gekühlten Säfte mixen und mit Mineralwasser auffüllen.

79 kcal (331 kJ), 1,4 g Eiweiß, 0,1 g Fett, 15,4 g Kohlenhydrate

5. Vitality

Aloe-Vera Bio-Saft wird aus den Blattfilets der handgeschälten Blätter gewonnen. Er regt den Stoffwechsel an und stärkt die natürlichen Abwehrkräfte – ein echtes Vitalgetränk für gesundheitsbewusste Menschen. Ananas ist reich an den wertvollen Mineralstoffen Eisen und Kalzium und an den Vitaminen A, B und C. Ananas enthält neben Fruchtsäuren auch Bromelin, ein eiweißspaltendes und verdauungsförderndes Ferment.

Dieser Drink regt den Stoffwechsel an und stärkt die natürlichen Abwehrkräfte ? ein echtes Vitalgetränk für gesundheitsbewusste Menschen.

Zutaten

   
25 ml Schoenenberger Aloe-Vera Bio-Saft 125 ml Bio-Ananas-Saft 
eine Scheibe frische Ananas

Den Aloe-Vera-Saft mit Ananas-Saft auffüllen. Die frische Ananasscheibe in Stückchen schneiden und in das Glas geben. Mit Ananas-Blättern dekorieren. Dieser Drink steigert Vitalität und Wohlbefinden.

106 kcal (444 kJ), 0,9 g Eiweiß, 0,3 g Fett, 23,8 g Kohlenhydrate

6. Fitness-Special Sanddorn-Acerola

Vitaminreiche Früchte: Sanddorn kann zehnmal mehr Vitamin C enthalten als Orangen und Zitronen. Damit zählen die gesunden Beeren weltweit zu den besten Vitamin C-Lieferanten. In der Volksheilkunde wird Sanddorn zur Stärkung des Immunsystems und zur Behandlung von Erkältungen einsetzt. Zahnfleischbluten und Frühjahrsmüdigkeit lassen sich ebenfalls damit lindern. Stoffwechsel und Kreislauf werden durch den hohen Gehalt an Flavonoiden kräftig angekurbelt. Noch mehr Vitamin C enthält Acerolasaft (z. B. von Schoenenberger, erhältlich in Apotheken und Reformhäusern). Er kann sehr gut mit Buttermilch oder Joghurt gemischt werden und ist ideal für Drinks und Müslis.

Vitaminreiche Früchte: Sanddorn kann zehnmal mehr Vitamin C enthalten als Orangen und Zitronen.

Zutaten

   
1 Orange 20 ml Sanddornsaft
10 ml Schoenenberger Acerolasaft 150 ml Buttermilch
1 TL Haferkleie

Die Orange auspressen, den Saft mit Sanddorn- und Acerolasaft, Buttermilch und der Haferkleie verquirlen. Den Drink in ein großes Glas gießen und mit einem Orangenschnitz garnieren.

119 kcal (498 kJ), 6,4 g Eiweiß, 1,2 g Fett, 18,2 g Kohlenhydrate

7. Metabolic Booster

Die aus Mittel- und Südamerika stammende Acerolakirsche ist wohl die Frucht mit dem höchsten Vitamin C-Gehalt. Er beträgt bis zu 3000 mg pro 100 g Frucht, etwa sechzigmal so viel wie Orangen. Die Früchte des immergrünen Strauchs sind etwa 1-3 cm groß, gelborange bis rot in der Farbe. Sie sind sehr saftig und schmecken säuerlich bis sehr sauer. Die Früchte verderben sehr schnell und werden deshalb bei uns nicht angeboten. Gefragt ist jedoch Acerolasaft, den es in Reformhäusern und Apotheken gibt (beispielsweise von Schoenenberger). Er ist extrem reich an Vitamin C. Bereits 2 TL davon decken unseren Tagesbedarf. Vitamin C stärkt nicht nur das Immunsystem, es ist auch an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt. So hilft es beim Aufbau von Bindegewebe und der Bildung von Hormonen. Vitamin C fördert zudem die Aufnahme von Zink und Eisen. Acerolasaft ist für Zirusfrucht-Allergiker geeignet.

Die aus Mittel- und Südamerika stammende Acerolakirsche ist wohl die Frucht mit dem höchsten Vitamin C-Gehalt.

Zutaten

   
250 g Wassermelone 125 ml Buttermilch
10 ml Schoenenberger Acerolasaft

Das Fruchtfleisch aus der Melonenschale lösen, dabei die Kerne entfernen. Melonenfleisch mit der eisgekühlten Buttermilch und dem Acerolasaft mixen.

120 kcal (502 kJ), 5,6 g Eiweiß, 1,1 g Fett, 21,9 g Kohlenhydrate

Was kurbelt den Stoffwechsel noch an?

1. Täglich mindestens 30 Minuten Sport an der frischen Luft: Schwimmen, Rad fahren, Federball spielen.

2. Flavonoide sind wahre Wundermittel zur Aktivierung des Stoffwechsels. Ihre volle Wirkung entfalten sie im Zusammenspiel mit Vitamin C. Besonders reich an Flavonoiden sind Beerenfrüchte und alle Kohlarten, vor allem Brokkoli.

3. Biotin ist am Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt und spielt eine wichtige Rolle bei der Stabilisierung des Blutzuckerspiegels. Biotin ist in Erbsen, Möhren, Spinat, Tomaten, Champignons, Äpfeln, Avocados, Erdbeeren, Eiern, Lachs, Milch, Joghurt und Quark enthalten.

4. Enzyme aktivieren alle Stoffwechselvorgänge. Besonders wichtig: Bromelin, ein eiweißspaltendes Enzym, das in frischer Ananas vorkommt, fördert die Verdauung und regt den Stoffwechsel an. Eine ähnliche Wirkung entfaltet das in der Papaya enthaltene Papain.

5. Probiotische Bakterien, die in einigen Joghurts enthalten sind, regenerieren die Darmflora, stärken das Immunsystem und kurbeln den Stoffwechsel an.

6. Mineralstoffe wie Natrium, Kalium, Calcium und Magnesium sorgen für den Ausgleich des Säure-Basen-Gleichgewichtes und helfen, saure Stoffwechselprodukte, die bei der Verdauung von Eiweiß entstehen, auszuscheiden.

7. Frischpflanzen-Presssäfte wie Löwenzahnsaft, Brennnesselsaft und Artischockensaft (z. B. von Schoenenberger, erhältlich in Reformhäusern und Apotheken) regen den Stoffwechsel und die Verdauung an und fördern Entwässerung und Entschlackung.

Das könnte Sie auch interessieren: Fitnessdrink für ein starkes Immunsystem

Anzeige

Quelle: Wirths PR – Aktuelle Gesundheit; Bilder: wirths, thinkstock- ConstantinosZ Text: kle