1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Essen
Chicoree
Gesund und kalorienarm

Chicorée: ein vergessener Genuss neu entdeckt

Ob roh oder gekocht, alleine oder in Kombination mit anderen Gemüsesorten: Chicorée wurde lange als bitter verpönt, jedoch zeigen diese Rezepte, wie das kalorienarme und preiswerte Gemüse, für jedermann schmackhaft werden kann.

Denkt man an Chicorée, dann fällt den meisten wohl kaum „lecker, vielseitig verwendbar, gesund und kalorienarm“ ein. Viele denken nur an bitter. Und genau das stimmt. Chicorée ist bitter, aber genau das macht ihn aus. Herbe Bitterstoffe, die nicht zu bitter sind und sich angenehm mit anderen Aromen kombinieren lassen, zeichnen den Geschmack dieses ungewöhnlichen Blattgemüses aus.

Chicorée – das seltsame Gemüse

Heute wird das leicht gelbe Blattgemüse meistens in Treibbetrieben hergestellt und ist daher das ganze Jahr verfügbar. Das was wir als Chicorée kennen, ist lediglich der Spross der Wurzel Zichorie, der sich nur im Dunkeln in dieser Form entwickelt. Er wird nicht im eigentlichen Sinne angepflanzt, sondern in Treibbetrieben hergestellt. Dies geschieht im völlig abgedunkelten Raum, damit die Blätter des Chicorées möglichst weiß sind und leicht gelb gefärbte Spitzen haben. Denn nur dann ist der Geschmack angenehm herb und nicht zu bitter. Auch im Supermarkt sollten Sie daher darauf achten, dass der Chicorée in einer dunklen Holzkiste gelagert wird. 

Über seine Entdeckung gibt es verschiedene Versionen. Eine besagt, dass vor über 160 Jahren ein belgischer Gärtner im Keller vergessene Zichorienwurzeln fand. Diese hatten zarte weiße Triebe gebildet, die mit Ihrem leicht bitteren Aroma nicht nur den Gärtner sofort begeisterten.

Gesund für Magen und Figur

Doch nicht nur der Geschmack ist einzigartig, das Blattgemüse ist zudem auch ein wahrer Schlankmacher. Er besteht zu 90 % aus Wasser und 100 Gramm haben gerade mal 16 kcal. Kombiniert man ihn nicht mit einem halben Kilo Käse oder Sahne, so lässt sich mit seiner Hilfe eine Schlankheitskur machen.

Chicoree Salat

Mit süßen Früchten kombiniert lässt sich die leicht bittere Note des Chicorées gut kombinieren © California Walnut Commission

Chicorée- Sellerie- Salat

Zutaten für 4 Personen:

2 Chicorée
200 g Knollensellerie
250 g Walnüsse
1 Dose Mandarinen
2 Chilischoten
1 Becher Jogurt
2 EL Mayonnaise
2 EL Zitronensaft
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
1 Bund Estragon
Kapuzinerkresse (Blüten)

Zubereitung:

Den Kern des Chicorée keilförmig herausschneiden und die Blätter in breite Streifen schneiden. Sellerie schälen und in feine Streifen schneiden. Walnüsse vierteln. Alles in einer Schüssel mischen, zum Schluss die Mandarinen hinzufügen.

Chilischoten halbieren und entkernen, anschließend in feine Streifen schneiden und über den Salat streuen. Jogurt mit Mayonnaise, Zitronensaft, Pfeffer und Salz verquirlen und darüber geben. Mit feingehacktem Estragon bestreuen und mit Blüten der Kapuzinerkresse dekorieren, sofort servieren.

Anzeige

Chicoree ueberbacken

Überbackener Chicorée ist ein leckerer Klassiker © sil007 - Fotolia.com

Überbackener Chicorée mit Kochschinken und Bergkäse

Zutaten (für vier Personen)

6 mittelgroße Chicorée (3 gelbe und 3 rote)
6 Scheiben Kochschinken
400 g Kartoffeln (festkochend)
100 g Bergkäse

4 Eier
250 ml Milch
250 ml Sahne
1 Bund Schnittlauch
20 g Butter
2 EL Sonnenblumenöl
Zucker
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung

Pellkartoffeln kochen und abkühlen lassen. Den Chicorée waschen, abtrocknen und den Strunk abschneiden. Den Chicorée längs halbieren. Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Chicorée-Hälften von beiden Seiten darin goldbraun anbraten. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Anschließend die Chicorée-Hälften auf Küchenkrepp legen und leicht trocken tupfen. Die Kochschinkenscheiben halbieren und jeden Chicorée in eine halbe Scheibe Schinken einwickeln.

Kartoffeln pellen und in fingerdicke Scheiben schneiden. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und die Kartoffelscheiben darin auslegen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Chicorée-Schinkenröllchen auf die Kartoffelscheiben legen.

Eier, Sahne und Milch in einer Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Soße über den Chicorée geben. Den Schnittlauch putzen, fein hacken und über den Chicorée verteilen. Den Bergkäse raspeln und ebenfalls über Kartoffeln und Chicorée-Röllchen streuen. Den Chicorée-Auflauf im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Celsius Oberhitze etwa 20 bis 25 Minuten backen.

Anschließend je eine Chicoréehälfte mit Kartoffelscheiben auf Tellern anrichten und warm servieren.

Quelle: Kochen mit Chicorée, California Walnut Commission, Bio-Spitzenköche
Text: Christina Jung