1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Essen
Viele Supermarkt-Eigenmarken wurden überprüft. © ÖKO-TEST
Eigenmarken im Test

Auch Biomärkte schneiden schlecht ab: ÖKO-TEST testet die Eigenmarken von Supermärkten

ÖKO-TEST hat die Eigenmarken verschiedener Supermärkte getestet und enttäuschende Ergebnisse veröffentlicht: Viele Produkte haben eine schlechte Qualität, enthalten giftige Stoffe oder wurden unter schlechten Bedingungen hergestellt. Auch die Biomärkte wie denn’s und Alnatura schneiden nicht besser ab.

Viele Supermärkte bieten mittlerweile neben konventionellen Markenprodukten auch Produkte von Eigenmarken an, die oft günstiger sind. Der Umsatz dieser Eigenmarken ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen, was für ihren Erfolg spricht. Die Zeitschrift ÖKO-TEST hat nun Lebensmittel, Kosmetikprodukte und Gesundheitsprodukte von den Eigenmarken der Supermärkte Alnatura, denn’s biomarkt, REWE, real, Kaufland und EDEKA genau unter die Lupe genommen und überprüft, ob nicht nur der Preis, sondern auch die Qualität stimmt.

Anzeige

Die aktuelle ÖKO-TEST-Ausgabe © ÖKO-TEST

Die aktuelle ÖKO-TEST-Ausgabe © ÖKO-TEST

Eigenmarken im Test

Bei den Lebensmitteln konnte kein Supermarkt vollständig überzeugen, auch die Bio-Supermärkte nicht. Getestet wurden Milch, Reis, Pizza, Tofu (falls im Sortiment vorhanden) und Kaffee (bei Kaufland liegen noch keine Ergebnisse vor). Vor allem die Ergebnisse des Kaffees erschreckten, denn vier von fünf Kaffees enthielten zu viel Acrylamid (auch die Bioprodukte). Im Bio-Kaffee von Denn’s Biomarkt wurde sogar der EU-Richtwert des Krebsgifts überschritten. Außerdem müssen viele der Kaffees als unfair eingestuft werden, auch hier wieder die Produkte der Bioanbieter. Genauso erschüttert das Tofu-Testergebnis: Drei der vier getesteten Bio-Tofus enthalten gentechnisch verändertes Soja der Sorte Roundup Ready.

Auch die getesten Gesundheitspräparate, unter anderem Baldrianmittel, Nasenspray und Vitaminpillen, aller Supermärkte lassen zu wünschen übrig und die Wirksamkeit der meisten Produkte muss angezweifelt werden. Nur sechs der insgesamt 35 untersuchten Präparate erhielten die Note „sehr gut“.

Kosmetik: Eigenmarken empfehlenswert

Im Bereich Kosmetik schnitten die Eigenmarken aller Firmen jedoch besser ab. Sämtliche Produkte wie beispielsweise Shampoo und Seife schnitten mit den Noten gut und sehr gut ab. Lediglich die Naturkosmetikzahnpasten von denn’s und Alnatura erhielten die Note „mangelhaft“, da sie kein Fluorid enthalten. Hierbei sollte jedoch erwähnt werden, dass gerade in Verbindung mit homöopathischen Medikamenten fluoridfreie Zahnpasta verwendet werden sollte und auch Kinder eher wenig Fluorid zu sich nehmen sollten. Fluoridfreie Zahnpasta ist nicht automatisch schlecht.

Alles in allem kommt die Zeitschrift ÖKO-TEST trotzdem zu dem Resümee, dass es bei den Eigenmarken aller Supermärkte kaum Unterschiede in Preis und Qualität gibt. Auch Produkte aus Bio-Supermärkten können Mängel aufweisen, jedoch ist deren Bio-Milch uneingeschränkt zu empfehlen, da nur sie die Note sehr gut erhielten. Besonders weist ÖKO-TEST auf die Kaffee-Testergebnisse hin, da es scheinbar schlecht um die Produktionsbedingungen bei allen Eigenmarken steht. Nur wer auf das fairtrade-Siegel achtet, ist auf der sicheren und gerechten Seite.

Quelle: Ökotest
Text: Kristina Reiß

Anzeige