1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Essen
Rima Armstrong (BBC)
Welternährung der Zukunft

Neue Serie über die Welternährung der Zukunft

Hunger und Nahrungsknappheit – sieht so die Zukunft aus? Mit dieser und anderen wichtigen Fragen zur Welternährung beschäftigt sich eine neue BBC-Serie. Hier gibt’s die wichtigsten Infos zur Doku-Serie.

Die BBC-Serie „Follow the Food” wirft einen tiefen Blick auf die Nahrungsmittelversorgung der Zukunft. Bereits 2020 kam es im Zuge der COVID-19-Krise zu Versorgungsengpässen einzelner Lebensmittel. Doch auch in Zukunft könnten Nahrungsmittelknappheiten ein immer größeres Thema für die Menschheit werden, unter anderem durch extreme Wetterverhältnisse, Schädlinge und Plagen.

Anzeige

In der neuen Doku-Serie geht der bekannte Ethnobotaniker James Wong der Ernährung einer immer stärker wachsenden Weltbevölkerung auf den Grund. „Unser bemerkenswertes Lebensmittelsystem von den Landwirten und Wissenschaftlern bis hin zu den Regalauffüllern und Lastwagenfahrern stellte einen andauernden, preiswerten, sicheren und ausreichenden Lebensmittelnachschub während der globalen Pandemie sicher. Die Stärke des Lebensmittelsystems und seine Fähigkeit am Laufen zu bleiben, bezeugen seine faszinierende Widerstandskraft. Weitere Herausforderungen werden folgen. Deshalb prüfen wir, wie die Lebensmittelindustrie uns während der Pandemie ernährt und wie sie es in Zukunft tun wird“, so Wong.

Folge für Folge mehr über die Welternährung erfahren

In acht Folgen werden die Zuschauer der neuen Multiplattform-Serie mit auf eine Reise zu den Hintergründen der Welternährung genommen. Woher kommt all das Essen? Wie wird es produziert? Und welche Rolle spielt der Klimawandel für die Ernährung der Zukunft? Um diese und noch weitere Fragen zu beantworten, besucht James Wong verschiedene Bereiche der Nahrungsmittelversorgung – von der Landwirtschaft bis hin zur Tech-Industrie.

Anzeige

In der ersten Folge werden das verborgene Potenzial des Bodens, der Klimawandel und innovative Technologien in der Landwirtschaft näher beleuchtet. Die zweite Folge wirft einen Blick auf die Cavendish Bananensorte und das „Designing-Future-Wheat-Programm“ mit einer neuen Getreidesorte. In Folge Nummer drei geht es um kenianischen Fairtrade-Kaffee und die junge klimabewusste, tech-affine Generation. Folge vier thematisiert die Bedeutung von Wasser in der Landwirtschaft. In der fünften Folge kommen der Chef von General Mills sowie die Menschen hinter „The Grand African Savannah Green Up Project“ zu Wort. Und die sechste Folge handelt von einer städtischen Farm in Paris und vertikalem Anbau in den USA. Folge sieben beleuchtet die Rolle von Big Data in der Landwirtschaft – von Drohnen und Flugzeugen bis hin zu Satelliten und Robotern. In der achten und letzten Folge steht schließlich der Konsument im Mittelpunkt. Es geht um die Frage, was ein Carbon-Footprint wirklich bedeutet, um Lebensmittelverschwendung und um die fleischlose „Fleischindustrie".

Rima Armstrong (BBC)

Für Interessierte: Die einzelnen Episoden der Doku-Reihe „Follow the Food“ werden seit dem 28. Januar 2021 an acht Wochenenden – jeweils samstags um 2:30 Uhr und 9:30 Uhr sowie sonntags um 15:30 Uhr und 21:20 Uhr – auf BBC World News ausgestrahlt. Alternativ können die Folgen nach der Ausstrahlung online auf bbc.com/followthefood angeschaut werden.

Quelle: BBC (bbc.com), Bilder: Rima Armstrong (BBC), Autor: Text: red