1. Home
  2.  › Familie
  3.  › Partnerschaft
Glückskekse zum Valentinstag
Glückskekse zum Valentinstag

Geschenke zum Valentinstag: Rezept für Glückskekse

Sie wollen Ihren Partner mit etwas Besonderem zum Valentinstag überraschen – das auch noch den Gaumen erfreut? Mit diesem Rezept für Glückskekse überzeugen Sie nicht nur auf kulinarischer Ebene, sondern auch mit kleinen, versteckten Botschaften oder Gutscheinen. Das Rezept für Glückskekse: ganz einfach selbstgemacht.

Der Valentinstag ist der Tag der Liebe – und was wäre an diesem Tag schöner, als den Liebsten oder die Liebste eine ganz besondere Freude zu bereiten? Naheliegend sind Geschenke, die als Herz gestaltet sind, wie beispielsweis selbstgemachte Herz-Kekse oder einen Kuchen.

Anzeige

Überraschen Sie Ihren Partner doch zu diesem Valentinstag mal mit einer süßen Nascherei, mit der er oder sie nicht rechnet: Glückskekse!

Das Beste: Sie schenken nicht nur etwas Selbstgemachtes, sondern auch etwas mit Herz – im Inneren befinden sich kleine Zettel, die Sie persönlich mit einem lieben Satz (beispielsweise mit Eigenschaften, die Sie besonders an Ihrem Partner oder Partnerin finden) beschriften. Oder Sie schreiben, ganz klassisch, Gutscheine für gemeinsame Aktivitäten darauf.

Im Folgenden finden Sie unsere nachhaltige Geschenkidee zum Valentinstag, die auch noch Ihren Geldbeutel schont.

Geschenke zum Valentinstag: Rezept für Glückskekse

Rezept für Glückskekse

Zutaten für 18 Kekse:

   
2 Eiweiß 1 TL Zitronensaft
4 EL Sonnenblumenöl oder Rapsöl 1 EL kaltes Wasser
1 Prise Salz 115 g Weizenmehl
115 g Puderzucker 1 gut gehäufter TL Speisestärke

Zubereitung:

  1. Schlagen Sie das Eiweiß zusammen mit dem Zitronensaft, Öl, und Wasser schaumig, aber nicht ganz steif.

  2. Vermischen Sie Mehl, Puderzucker und Stärke und heben Sie sie vorsichtig unter den Eiweißschaum, bis ein glatter Teig entsteht.

  3. Stellen Sie den Teig mindestens für eine Stunde in den Kühlschrank.

  4. Wärmen Sie den Ofen auf 125 Grad Umluft vor und zeichnen Sie in der Zwischenzeit vier etwa 8-9 cm große Kreise mit einem Bleistift auf das Backpapier.

  5. Streichen Sie mit jeweils drei Teelöffeln die Teigkreise auf das Backpapier und lassen Sie den Teig etwa 10 Minuten backen, bis der Rand leicht braun ist.

  6. Nun heißt es schnell sein, denn sobald der Teig abgekühlt ist, kann man ihn nicht mehr formen: Legen Sie Ihr vorbereitetes Zettelchen auf die eine Hälfte des Kreises, klappen Sie ihn einmal um und drücken Sie den Rand mit Ihren Fingern zusammen. Damit der Glückskeks seine für ihn typische Form erhält, können Sie Ihn mit der Innenseite – also der Seite, die zuvor im Inneren des Kreises war – über den Rand einer breiten Tasse biegen und dort hängen lassen.

Quellen: Bilder: Depositphotos/titaniaUMNasimojet, Text: Jasmine Barendt

Das könnte Sie auch interessieren: 

Valentinstag: 6 Ideen für die schönsten Liebensbeweise

Anzeige