Garten

In einem Bio-Garten gehören weder Kunstdünger noch Pestizide. Statt Chemie helfen Nützlinge beziehungsweise eine entsprechende Mischbepflanzung. Der natürliche Garten mit heimischen Pflanzen ist ein Trend, der sich immer stärker durchsetzt. Gartenhaus, Gartenmöbel und Gartenpavillon gibt es mittlerweile auch aus umweltfreundlichen Materialien zu kaufen. Eine Wasserpumpe spart Kosten und erhält den natürlichen Wasserkreislauf. Lesen Sie hier, wie ein naturbelassener Garten zu einer gesunden und dabei nachhaltigen Lebensweise beiträgt.

  1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Garten
Die Kräuterspirale: Würzige Kräuter-Vielfalt auf kleinstem Raum

Schon die Nähe zu duftenden Kräutern betört die Sinne. Zudem sind Kräuter wie Rosmarin, Thymian oder Schnittlauch kaum wegzudenken aus einer schmackhaften Küche mit Pfiff. Wer sich für frische Kräuter entscheidet, kann diese auf kleinstem Raum in einer Kräuterspirale anbauen.

Gesunde Lebensmittel aus dem eigenen Bio-Garten
Der eigene Bio-GartenGesunde Lebensmittel selbst produzieren

In Deutschland ist er Trend, der eigene Garten. Rund eine Million Hektar Fläche werden von 6,5 Millionen Hobbygärtnern bearbeitet. Damit der Gartenbau biologischen Kriterien genügt, muss einiges beachtet werden. Mit organischem Dünger und Fruchtwechsel kommt man dem Biogärtnern einen Schritt näher.
Weiterlesen

Anzeige
Der Bio-Garten: Gesunde Pflanzen ohne Chemie
Der Bio-Garten: Gesunde Pflanzen ohne Chemie

Pestizide und Kunstdünger haben in einem Bio-Garten nichts zu suchen. Wir geben Ihnen ein paar Tipps für den Umweltschutz im eigenen grünen Reich und wie sie gesundes Gemüse spielend leicht anbauen können.
Weiterlesen

Anzeige
... mehr Artikel