1. Home
  2.  › News
IKEA baut Flüchtlingsunterkünfte
Flüchtlingsunterkünfte

IKEA baut Unterkünfte für Flüchtlinge

Wie in jedem Jahr kämpfen die Nominierten um den begehrten Preis des „Beazley Design of the Year Award“, der nach Beurteilungen der fünf Kategorien Design, Mode, Grafik, Produkt und Transport in London verliehen wird. Dieses Mal kann IKEA einen großen Gewinn davon tragen.

Mit der fort wachsenden Flüchtlingskrise im Jahr 2015 hat IKEA ein Konzept zur Beherbergung der Asylbewerber entworfen, die sich sowohl als leicht selbst aufbaubar, und auch gut zu transportieren erweisen. Neben diesen zwei Grundsätzen tritt aber ein neuer Aspekt auf, den IKEA in den Vordergrund rückt: Ein Produkt, welches neuerdings statt Socken und Schuhen, heimsuchende Menschen beherbergen soll. Genau wie andere Regale der IKEA Kette beträgt die Dauer des tatsächlichen Aufbaus einer solchen Flüchtlingsnotunterkunft mit 68 Bauelementen gerade einmal vier Stunden, ist dabei wetterfest und kann bis zu fünf Flüchtlingen Obdach bieten. Dabei besteht die gesamte Unterkunft aus recyclebarem Plastik und bezieht den benötigten Strom über eine mit Solarplatten ausgestattete Dachpaneele. Unter dem Auftrag vom UNHCR (Office of the United Nations High Commission for Refugees) wurden bisher 16 000 Unterkünfte in verschiedene Länder wie den Iraq, nach Griechenland, sowie nach Afrika gesandt.

IKEA baut Flüchtlingsunterkünfte

Anzeige

Die gewonnene Auszeichnung für diese Unterkünfte, auch „Better Shelter“ genannt, sind zurzeit eine besondere Linderung, nachdem der US-amerikanische Präsident Donald Trump vor nicht weniger als zwei Wochen einen weitreichenden Einreisestopp für sieben muslimische Staaten und darunter vielen heimatlosen Flüchtlingen verhangen hat. „Diesen Preis zu gewinnen, bestärkt uns darin noch härter zu arbeiten und unser Produkt weiterzuentwickeln, bis zu dem Tag, an dem es nicht mehr benötigt wird. Mit und für Flüchtlinge“, schreibt das „Better Shelter“-Team in ihrer Danksagung für die gewonnene Auszeichnung des Design Museums ins London.

Neben der Zusammenarbeit mit UNHCR kündigt IKEA eine neue Kollektion von Textilien, und Teppichen an, die von syrischen Flüchtlingen, überwiegend Frauen, entworfen wurden und so rund 200 neue Arbeitsplätze geschaffen haben. Die Kollektion soll 2019 zum Verkauf stehen und IKEA lässt es sich nicht nehmen ein klares Zeichen für die Rechte der Flüchtlinge und auch der Menschen zu setzen.

IKEA baut Flüchtlingsunterkünfte

Das könnte Sie auch interessieren: 

Sichere Notunterkünfte für Flüchtlinge!

Quellen: Better Shelter, Bilder: Screenshot aus Youtube Video Building Better Shelter: 4 hours in 2 minutes, Depositphotos/chrisdorney, Text: Raphaela Hermes