1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Rezepte
Käseküche

Sommerliche Snacks mit Frischkäse

An heißen Tagen ist die leichte Sommerküche genau das Richtige. Wie wär’s zum Beispiel mit einem frischen Radieschen-Dip oder einem fruchtigen Himbeer-Tiramisu? Wir haben zwei locker-leichte Rezeptideen mit Frischkäse und Cottage Cheese.

Anzeige

Frischkäse-Dip mit Radieschen

   
½ Bund Radieschen 1  Becher Frischkäse in Bio-Qualität (z. B. ÖMA California Natur oder Kräuter)
Zitronensaft 1 Schale Kresse
Salz Pfeffer
Anzeige

Zubereitung

Radieschen in kleine Stückchen schneiden, in eine Schüssel geben und salzen. Etwa ½ Stunde warten und die entstandene Flüssigkeit abgießen. Anschließend die Radieschen mit Frischkäse, Kresse, etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren. Fertig ist ein würzig-frischer Dip, der wunderbar zu gegrilltem Gemüse oder geröstetem Brot passt.

Himbeer-Tiramisu mit Cottage Cheese

   
1200 g Himbeeren 200 g Hüttenkäse in Bio-Qualität (z. B. ÖMA Cottage Cheese)
200 g Löffelbiskuits 200 g Sahne
¼ l Himbeersirup 1 EL Honig oder Ahornsirup

Zubereitung

Zuerst die Sahne steif schlagen, dann Cottage Cheese und Honig bzw. Ahornsirup unterheben. Die Löffelbiskuits in eine kleine Auflaufform legen und mit dem Himbeersirup beträufeln. Einen Teil der Käse-Sahne-Mischung auf die Biskuitstangen geben und darauf die Hälfte der Himbeeren verteilen. Diesen Vorgang wiederholen und das Tiramisu anschließend für mindestens 2 Stunden kühl stellen.

ecowoman

Der ganz besondes cremige Nachtisch.

Tipp: Für alle, die es cremiger lieben, kann der Cottage Cheese durch Frischkäse (z. B. ÖMA California Natur) ersetzt werden.

Schmackhafter Bio-Frischkäse für Sommergerichte

Für die sommerlichen Rezepte empfehlen wir die Bio-Frischkäse-Sorten Cottage Cheese und California Natur bzw. California Kräuter von ÖMA. Die schmackhaften Frischkäse entstehen aus frischer Bio-Milch von Bauernhöfen mit Naturland-Zertifizierung. Beide sind für Vegetarier geeignet, da sie mit mikrobiellem Lab hergestellt werden. Erhältlich sind die Produkte der ÖMA im Bioladen.

Geschmacklich überzeugen beide. Der California ist aufgrund seines hohen Fettgehalts – satte 26%, was unter der Bezeichnung „Doppelrahmstufe“ zu finden ist – etwas reichhaltiger. Aber Fett ist ja bekanntlich ein Geschmacksträger. Der Cottage Cheese bietet sich hierbei eher als kalorienarme Variante an. Nur 4% Fett machen ihn zum unschlagbaren Begleiter für leichte Speisen.

Unser Tipp für Genuss ohne Reue: In den eigenen Rezepten einfach das Milchprodukt durch Cottage Cheese austauschen – Sie werden überrascht sein!

ecowoman

Die leckeren Frischkäse-Sorten von ÖMA bilden die perfekte Basis für sommerliche Rezepte.

Info zur Verpackung

Wenn die Platine (der Alu-Deckel) von California und Cottage Cheese beim Mülltrennen nicht vollständig vom Becher abgelöst und getrennt in die gelbe Tonne geworfen wird, kann die Verpackung nicht recycelt werden. Dies gilt für alle Becher, ob Joghurt, Sahne, Quark und Co. Auf den Plastik-Stülpdeckel vom Cottage Cheese wird bei ÖMA übrigens seit Anfang 2019 komplett verzichtet. Weiter lesen...

Mehr zum Thema:

Rezepttipps für heiße Sommertage

Lockere, Leichte Rezepte für heiße Sommertage

Aus Liebe zum Käse

Anzeige

Quelle: ÖMA (Ökologische Molkereien Allgäu), Bilder: Öma,Text: red