1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › DIY
Kaminanzünder Anleitung
DIY Kaminanzünder selber machen

Recycelte Kaminanzünder selber machen

Was gibt es Schöneres, als gemütlich vor dem warmen Kamin zu sitzen, wenn es draußen nass und kalt ist? Da Zeitungspapier nur bedingt geeignet ist, um das Brennholz in einem Kaminofen anzuzünden, greifen viele zu Kaminanzündern. Doch diese bestehen meistens aus umweltschädigendem Petroleum. Hier erfährst du, wie du Grillanzünder aus recycelten Materialien ganz einfach, umweltschonend und kostenlos selber machen kann.

Kaminanzünder aus Wachsresten

Wer einen Kamin besitzt, der weiß, dass das tägliche Befeuern schnell kostspielig werden kann, wenn man dabei die Umwelt schonen will.

Die preiswertesten Kaminanzünder sind die weißen Würfel auf Petroleumbasis. Diese brennen zwar sehr gut, doch da das Petroleum durch fraktionierte Destillation aus Erdöl gewonnen wird, ist es schädlich für Umwelt und Gesundheit.

Die umweltfreundliche Alternative sind Bio-Kaminanzünder aus natürlichen Materialien, wie Holzfasern, Harze und Wachse. Diese hinterlassen weder einen unangenehmen Geruch, noch Schadstoffe, sind aber nicht ganz billig.

Die beste Möglichkeit, um Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen, bieten selbstgemachte Kaminanzünder aus recycelten Materialien. Für die folgende Anleitung benötigt ihr nur einen alten Eierkarton, Wachsreste und Sägespäne oder andere brennbare Stoffe.

Anzeige

Anleitung für umweltschonende Kaminanzünder

  • Befülle jede Mulde des leeren Eierkartons mit den Sägespänen und drücke diese fest.
  • Schmelze die Wachsreste in einem Topf auf dem Herd, bis sie komplett flüssig sind. Natürlich kannst du anstelle der Wachsreste auch ganze Kerzen oder Teelichter schmelzen.
  • Nehme das flüssige Wachs und gieße es über die Sägespäne in die Mulden, bis sich diese vollgesaugt haben.
  • Lasse anschließend alles abkühlen, bis es ausgehärtet ist.

Zum Anfeuern des Brennholzes kannst du jeweils eine Mulde abreißen und anzünden. Durch die Kombination von Sägespänen und Wachs brennt der Anzünder lange und entzündet garantiert jedes Feuer.

Mutter sitzt mit ihren Kindern vor dem Kamin

Mit den selbst gemachten Kaminanzünder lässt sich der Kamin ganz einfach anzünden. 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren: 

Heimelig: Kerzen leicht und umweltfreundlich selber machen

Quellen: Bilder: Meike Riebe, Depositphotos/maximkabb, newlight, aragami12345, dusan964, Text: Meike Riebe