1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Natur
Skizze Energie sparen
Klimaschutz im Alltag

Was kann ich gegen den Klimawandel tun?

Manchmal reicht es schon aus, beim Einkaufen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Klimaschutz beginnt im Alltag. Jede und jeder Einzelne kann aktiv werden – und das ohne viel Aufwand. So tun Sie nicht nur sich selbst, sondern auch der Umwelt etwas Gutes.

Anzeige

Der Klimawandel liegt zwar vielen Menschen in den Ohren, doch Weghören scheint leichter, als sich mit dem schwerfälligen Thema auseinander zu setzen. Zugegeben: Das Problem des Klimawandels ist ungemütlich. Warum also weiter auf dem Problem herumreiten, wenn es längst Lösungen gibt? Sich für den Klimaschutz einzusetzen kann nämlich sehr einfach sein. Schon mit kleinen, tagtäglichen Entscheidungen können Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutz des Klimas leisten. Mit diesen Tipps bringen Sie mehr Nachhaltigkeit in Ihren Alltag und beginnen im eigenen Zuhause mit dem Klimaschutz.

Anzeige

Klimaschutz beginnt zu Hause!

Für den Klimaschutz kann jeder Mensch und zu jedem Zeitpunkt aktiv werden – sogar, ohne die Haustür zu verlassen. Zuhause können vor allem in puncto Energie und Heizen wenige Änderungen schon zum großen Erfolg führen. Wer etwa auf Öko-Strom umsteigt, öfter mal den Wasserkocher statt den Herd benutzt und den Ofen schon vor der Backzeit abschaltet, um die Restwärme zu nutzen, der spart nicht nur Strom, sondern auch Geld – und leistet Klimaschutz im Alltag. Auch den Standby-Modus sollten Sie etwa am Fernseher oder Computer meiden. Neben dem Öko-Strom gibt es inzwischen auch zahlreiche Biogas-Anbieter. Ein ganzheitlich umweltbewusste Energieversorgung lohnt sich auch wegen des Recycling-Faktors, denn Biogas kann auch aus biogenen Reststoffen wie Küchenabfällen und Pflanzenresten erzeugt werden. Damit die Heizung nicht die doppelte Mühe hat, halten Sie Heizkörper am besten frei und setzen auf Stoßlüften statt auf gekippte Fenster. Wenn nachts die Vorhänge geschlossen oder Jalousien heruntergelassen werden, wirkt dies zusätzlich dämmend – und die Heizung kann auch mal pausieren.

Anzeige

Klima schützen mit dem Blauen Engel

Klimaschutz beginnt zu Hause, doch auch unterwegs machen es Ihnen kleine Helfer leicht, den Klimawandel zu bekämpfen. Wer beim Einkaufen etwa auf den Blauen Engel achtet, tut sich selbst und der Umwelt etwas Gutes. Rund 12.000 Produkte von 1.500 Unternehmen in 120 verschiedenen Produktgruppen ziert das Symbol des „Blauen Engels“ bereits. Sie alle wurden nach festgelegten Kriterien auf ihrem gesamten Lebensweg überprüft und sind garantiert umweltfreundlicher als vergleichbare Produkte und Dienstleistungen. Hinter dem Blauen Engel stehen die Jury Umweltzeichen, das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt und die RAL gGmbH, die auf diesem Weg gemeinsam Unternehmen dazu animieren möchten, ihre Dienstleistungen und Produkte umweltfreundlicher zu gestalten.

Frau im Wald

#UndDu? - Werden auch Sie Umweltbotschafter/-in!

Unter dem Motto „Gut für mich. Gut für die Umwelt“ setzen sich immer mehr Menschen aktiv für die wichtige Klimaschutz-Botschaft des Blauen Engels ein. Als Umweltbotschafter/-innen zeigen sie, wie man sich im Alltag für Klimaschutz und Umwelt einsetzen kann. In die Fußstapfen von Ralph Caspers, Florian Silbereisen, Dirk Steffens, Willi Weitzel, Hansi Flick, Katarina Witt, Hannelore Elsner, Oliver Mommsen, Annette Humpe, Thomas Arnold und Jacqueline Roussety tritt nun auch die TV-Moderatorin Shary Reeves. Sie möchte als Umweltbotschafterin zeigen, „wie wichtig es ist, sich mit der Umwelt auseinander zu setzen und für sich auch herauszufinden: Was kann ich im Kleinen tun? - zum Beispiel bei mir zu Hause: Indem ich das Wasser eben nicht lange laufen lasse und nicht so lange dusche. Indem ich die Lichter nicht so lange anmache. Das sind die Dinge, die für mich wichtig sind, um sie an die Leute zu vermitteln“.

Anzeige

Wie steht es mit Ihnen? Werden auch Sie Umweltbotschafterin oder Umweltbotschafter und zeigen Sie den Menschen unter dem Motto #UndDu? mit wie vielen einfachen Dingen ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden kann. Ob beim Einkauf von 100 Prozent Recycling-Toilettenpapier oder mit der Wasserbrause beim Energie und Wasser sparen – zeigen Sie, wo Umwelt- und Klimaschutz für Sie anfängt.

Auf www.blauer-engel.de/unddu können Sie ein Bild von sich hochladen und Ihr persönliches Statement abgeben. Jede neue, starke Stimme ist willkommen!

Hier stellt sich die Umweltbotschafterin Shary Reeves mit ihren Zielen vor:

Das könnte Sie auch interessieren: 

Blauer Engel nun auch für Schuhe, Textilien und mehr

Anzeige

Quellen: Der Blaue Engel, Bilder: Depositphotos/Rawpixel, szefei, Text: ib