1. Home
  2.  › Jobs
  3.  › Grüne Arbeitswelt: Umweltbewusst und gesund arbeiten
Supermarkt Angestellte
Arbeitssuche in Zeiten von Corona

Wo kann man in Corona-Zeiten Arbeit finden?

Während der Corona-Krise steht die Arbeitswelt auf dem Kopf. In einigen Bereichen gibt es zurzeit keine Jobs bzw. nur wenige. Das bringt für viele Menschen finanzielle und existenzielle Probleme mit sich. Aber es gibt auch Branchen, in denen gerade jetzt Arbeitskräfte gesucht werden. 

Die Corona-Pandemie stellt alles auf den Kopf. Nicht nur das Privatleben ist stark eingeschränkt, auch im Arbeitsleben hat sich vieles verändert: Homeoffice, Kurzarbeit und Kündigungen sind keine Seltenheit mehr. Und die beruflichen sowie finanziellen Existenzen vieler Menschen sind gefährdet. Allerdings gibt es auch Bereiche, in denen die Nachfrage nach neuen Arbeitskräften gerade jetzt besonders groß ist.

Anzeige

Job-Möglichkeiten in Zeiten von Corona

Das Gesundheitswesen steht vor großen Herausforderungen und jede Hilfe ist derzeit gefragt. Vor allem im Bereich der Krankenpflege. So können Ärzt*innen oder Pfleger*innen im Ruhestand sowie Medizinstudent*innen in Kliniken und Krankenhäusern Arbeit finden.

Supermärkte suchen ebenfalls nach zusätzlichen Arbeitskräften. Hier kann man sich unkompliziert bewerben und innerhalb kürzester Zeit Arbeit finden. Denn der Bedarf an Lebensmitteln ist auch in Krisenzeiten da und einige Mitarbeiter fallen aufgrund von Kinderbetreuung oder Quarantäne aus.

Anzeige

Fahrradkurier

Auch Lieferdienste werden während der Pandemie in Anspruch genommen. Da kein Essengehen möglich ist, kann von Restaurants oder Bistros zubereitetes Essen nach Hause bestellt werden. Im Bereich der Lieferdienste, darunter auch Gemüse- und Obstlieferanten, gibt es derzeit also gute Job-Möglichkeiten.

Solange die Schulen geschlossen bzw. nur begrenzt geöffnet sind, findet das Lernen hauptsächlich Zuhause statt. Und gerade in dieser Situation gibt es die Möglichkeit, Eltern zu entlasten und gleichzeitig Arbeit zu finden. Zum Beispiel in Form von Online-Nachhilfe für die Schüler.

Online-Nachhilfe

Wer sich in der aktuellen Situation unentgeltlich einbringen möchte, kann Freiwilligenarbeit leisten. Es gibt beispielsweise die Möglichkeit, Menschen in Quarantäne zu helfen. Indem man Einkäufe erledigt oder den Hund ausführt. Diese Art der „Arbeit“ bringt kein Geld ein, bietet aber die Möglichkeit, etwas Nettes und Sinnvolles für andere zu tun.

Quellen: Jobverde, Bilder: Depositphotos/Kzenon, AndrewLozovyi, Len44ik, Text: red