1. Home
  2.  › Gesundheit
Quitte gesund und sorgt für den ganzen Körper
Quitten die Wunderfrucht

Die Quitte - Goldener Apfel mit großer Heilwirkung

Quitten sind nicht nur sehr gesund und lecker. Nebenbei lindern sie Erkältungen und regenerieren wunde, gereizte Haut. Ecowoman erzählt dir mehr über diese vielseitige Frucht.

Fast vergessen scheint die magisch anmutende Frucht des Quittenstrauches. Behaftet mit einem lieblichen, anregenden Duft und wertvollen Inhaltsstoffen erfährt die Quitte langsam eine Renaissance. Im Frühjahr zeigt sich der Quittenstrauch in bezaubernder Blütenpracht. Die Früchte lassen sich jedoch erst gegen Ende Oktober ernten. Die Quittenfrucht ist reich an Nährstoffen und wird auch als Heilmittel zur innerlichen und äußerlichen Anwendung geschätzt. Sie verströmt einen zarten, lieblichen Duft, der sich in einem Arrangement mit ihren Blättern und Zweigen zu einem natürlichen Raumaroma gestalten lässt. Die europäischen Fruchtsorten sind roh leider ungenießbar, können aber in gegartem Zustand zu Gelee, Saft, Sirup oder Marmelade verarbeitet werden. Für die Hautpflege wird sie zu Cremes, Salben oder Tinkturen verarbeitet.

Anzeige

Die Quitte enthält einen sehr hohen Anteil Vitamin C und Folsäure. Hinzu kommen zahlreiche Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium, Phosphor, Magnesium und Eisen sowie verdauungsunterstützende Ballaststoffe. Bereits Hildegard von Bingen schätzte die Quitte als "besonders gutes Lebensmittel".  Sie reguliert Magen- und Darmtätigkeit, stärkt die Abwehrkräfte und senkt den Cholesterinspiegel. Zudem wirkt sie harntreibend und entzündungshemmend. Bei Gicht unterstützt sie den Körper bei der Ausleitung von Schadstoffen und besänftigt auf natürliche Weise. Äußerlich angewendet beruhigen ihre Inhaltsstoffe gestresste oder irritierte Haut. Entzündungen werden gelindert, selbst bei Akne sollen sich sichtbare Heilerfolge einstellen. Aus den Quittenkernen lässt sich ein heilsamer Quittenschleim herstellen, der innerlich eingenommen bei Bronchitis und Halsentzündungen hilft. Äußerlich aufgetragen wirkt er wohltuend bei Sonnenbrand, rissiger oder wunder Haut sowie bei leichten Brandverletzungen. Einige besondere Eigenschaften der Pflanze waren schon den alten Griechen bekannt. Karl der Große empfahl die Quitte schon als Frucht mit Heilwirkung und förderte ihren Anbau. Bis ins späte Mittelalter wurde sie bei Hochzeiten auch als Symbol für Fruchtbarkeit und Liebe an die Eheleute verschenkt. Während sie lange in Vergessenheit geraten ist, steht sie heute sogar wieder bei Spitzenköchen auf der Speisekarte.

Quitten Rezepte

Anzeige

Rezept Quittenschleim

1 EL frische Quittenkerne in 100ml kaltem Wasser für 12 Stunden "ziehen" lassen. Es entsteht ein heilsamer Quittenschleim, der frisch eingenommen oder aufgetragen werden sollte. Auch als Gesichtsmaske leistet er ausgleichende und regenerierende Dienste.

Rezept Quittensirup

2kg Quitten schälen, entkernen und vierteln. Mit ca. 750ml Wasser und 200g Zucker kurz aufkochen und dann bei reduzierter Hitze 1 Stunde ruhig ziehen lassen. Das eingekochte Mus durch ein Tuch seihen und die aufgefangene Flüssigkeit nochmal kurz erhitzen, nicht aufkochen lassen. Nun kann der Sirup in vorgewärmte Flaschen abgefüllt werden. Gut verschlossen hält er sich ca. 1 Jahr.

Kurzgebratene Quitte mit Äpfeln und Kartoffeln

   
500g festkochende Kartoffel 6TL Olivenöl
3 Stücke Knoblauch, enthäutet und gepresst 4 Zweige Thymian + 1 TL frische, geschnittene Thymianblätter
1 Lorbeerblatt 3 Äpfel, geschält, entkernt und geviertelt
2 Quitten, geschält, entkernt und geviertelt 4TL Butter
1 Hand voll glatte, frische Petersilie, gehackt Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die ganzen Kartoffel mit Schale, 1TL Olivenöl, Knoblauch, Thymianzweigen, Lorbeerblatt und 1TL Salz in eine Röstpfanne (ohne Kunststoffgriff) legen und mit Alufolie verschließen. Bei 200° für 45 Minuten im Backofen garen. Wenn sich die Haut von den Kartoffeln löst, sind sie optimal durchgegart. Kartoffeln abkühlen lassen, schälen und vierteln. Während die Kartoffeln garen, in einer zweiten Pfanne 1TL Olivenöl erhitzen und die Äpfel auf der flachen Seite in die Pfanne legen. 2TL Butter hinzufügen sowie 1 Zweig Thymian und etwas Pfeffer. Die Äpfel so lange braten bis sie an der Unterseite eine goldbraune Farbe haben. Wenden und ebenfalls goldbraun braten. Anschließen die Äpfel aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Das gleiche wird mit den Quitten wiederholt. In einer frischen Pfanne wird nun der Rest Olivenöl erhitzt und die Kartoffelwedges vorsichtig und auf beiden Seiten kross angebraten. Würzen mit dem geschnittenen Thymian, Salz und Pfeffer. Die Äpfel und Quitten hinzugeben und nochmal für 3-4 Minuten dünsten lassen. Abschmecken und beim Anrichten mit Petersilie garnieren.

Anzeige

Rezept Quitten-Hautöl

Die samtige Haut von einige Quitten möglichst ohne Fruchtfleisch vorsichtig abschälen und in einem milden Pflanzenöl wie beispielsweise Olivenöl, Sesamöl oder Aprikosenkernöl einlegen. Das Ganze in einem verschlossenen Gefäß ca. 1 Woche ziehen lassen. Die pflegenden Inhaltsstoffe und ätherischen Öle werden in dieser Zeit vom Öl aufgenommen. Die Schalen abfiltern und in den nächsten 8 Wochen aufbrauchen. Darüber freut sich trockene, gereizte und empfindliche Haut.

Das könnte Sie auch interessieren:

5 Nährstoffe, die du für gesunde Haare brauchst

Anzeige

Quellen: goccus.com, fid-gesundheitswissen.de, livewellnetwork.com, naturheilkraeuter.org, Bild: depositphotos, Text: Tine Esser