1. Home
  2.  › Community
  3.  › Gästeblog
"Ich fühl mich wohl!" So fühlen Sie sich jeden Tag für Tag besser
Ich mach mich gesund

"Ich fühl mich wohl!" So fühlen Sie sich jeden Tag für Tag besser

In Janoschs Kinderbuch sprach der fürsorgliche Bär zum kranken Tiger „Ich mach dich gesund“. In „Ich mach mich gesund“ ist es der Leser, der sein eigenes Wohlbefinden selbst in die Hand nimmt und sich auf ein besonderes Abenteuer einlässt: dem Abenteuer, sich selbst zu begegnen und auf allen Ebenen ein Stückchen gesünder und glücklicher zu werden.

Doch was bedeutet eigentlich „gesund“?

Aus holistischer Sicht ist der Mensch eine Wesenseinheit aus Körper, Geist und Seele. Gesund fühlen wir uns dann, wenn all diese Aspekte in Harmonie sind, wenn wir vor Energie „strotzen“, uns wohl und beschützt fühlen und wir ohne beschränkende „Wenns“ und „Abers“ einfach nur wir selber sein und unser volles Potential zum Wohle aller entfalten können. Bei diesem Prozess unterstützen uns aus den verschiedensten Bereichen wertvolle kleine und große Helfer.

Anzeige

Fangen wir doch gleich mal bei der Natur an: Wusstest du, dass Pflanzen einen ganzen Sack voller antiviraler, antibakterieller und antiparasitärer Wunderstoffe in sich tragen, um sich wirksam vor Feinden zu schützen und du dir dies auch zunutze machen kannst? Wusstest du, dass sich Erreger im Körper nur dann so richtig wohlfühlen, wenn in uns negative Emotionen eingelagert sind? Wusstest du, dass jede Erkrankung – bevor sie sich überhaupt im Körperlichen manifestieren kann – bereits als feinstoffliche energetische Signatur vorhanden ist? Wusstest du, dass täglich wenige Minuten ausreichen, um deine Schwingung auf allen Ebenen zu erhöhen? Wusstest du, dass Wasser nicht gleich Wasser ist und es sogar einen vierten Aggregatszustand davon gibt? Wusstest du, dass du im Wald beim sogenannten „Waldbaden“ den weltbesten Gesundheitscocktail findest – und das völlig kostenlos? Wusstest du, dass es im Grunde genommen ganz einfach ist, sich wieder an die elementaren Dinge zu besinnen? Davon und noch vieles mehr erzähle ich dir in meinem Buch „Ich mach mich gesund“.

Essbare Wildkräuter

Wildpflanzen haben als natürliche Apotheke wertvolle Inhaltsstoffe zu bieten

Anzeige

Tintenfisch mit Natron, Kokosöl, DMSO

Diese ganzheitliche Hausapotheke oder „Schatzkiste der ganz besonderen Art“, wie es die Heilpraktikerin Anja Kiss ausdrückte, nimmt dich auf eine kurzweilige Reise mit und offeriert dir die Möglichkeit, in verschiedene Themenkomplexe rund um die Gesundheit von Körper, Geist und Seele einzutauchen. Die erste Etappe führt uns in die Welt der „Starken Stoffe“, in der wir neben den natürlichen Antibiotika auch besondere Multitalente wie z. B. Zeolith, Chlorella, DMSO und Natron kennenlernen, die in jede ganzheitliche Hausapotheke gehören. Mit diesen Allzweckwaffen könnte man – um mit den Worten des „tapferen Schneiderleins“ zu sprechen – weit mehr Zipperlein ein Schnippchen schlagen als nur „7 auf einen Streich“ und es lohnt sich auf jeden Fall, hier tiefer einzutauchen. Dies kann man problemlos anhand der ausgewählten Literaturempfehlungen am Ende eines jeden Kapitels. Dazu gesellen sich unzählige Tipps, Film- und Webseitenempfehlungen, Rezepte und Übungen zum Wohlfühlen.

Die nicht weniger faszinierende Welt der natürlichen Antibiotika ist schier grenzenlos und ich stelle dir gerne meine Top-Favoriten vor, anhand derer man Erregern oftmals einfach und erfolgreich den Garaus machen kann. Rufen wir uns Antoine

Béchamp`s berühmtes Zitat „Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles“ ins Gedächtnis, so liegt es doch sehr nahe, unser Milieu ganz natürlich auf Vordermann zu bringen, sodass sich Erreger bei uns nicht wohlfühlen.

Schön durch gesunde Ernährung

Life Food

Wusstest du auch, dass man sich regelrecht schön essen und schön trinken kann? Wie das geht, erfährst du im Kapitel „Life Food“, wo wir in die Welt der schmackhaften Gaumenfreuden eintauchen. Der Dschungel der Ernährungsweisheiten ist für Laien oft undurchsichtig und verwirrend und ich versuche hier tapfer eine Schneise zu schlagen, um auf die wichtigsten Basics und allerhand gesunde Leckereien hinzuweisen. Es braucht nicht viel, um sich Tag für Tag mit ausgesuchten Lebensmitteln und gutem Wasser ein Häppchen oder Schlückchen Wohlbefinden einzuverleiben und hier ist für jedes Budget der richtige Tipp dabei. Wusstest du, dass Lebensmittel nur dann die Bezeichnung „Lebens“-Mittel verdienen, wenn sie lebendig, sprich nähr- und vitalstoffreich sind? Diesen natürlichen Koryphäen auf unseren Tellern und dem Lebenselixier Wasser kann man nicht genug Wertschätzung entgegenbringen.

Gutes Essen und Trinken sorgt auch dafür, dass unsere Organe – diese unermüdlich arbeitenden Kraftwerke – topfit sind. Auch diesen statten wir eine Reise ab und du wirst mit Staunen entdecken, was unsere Organe lieben, worüber sie sich freuen, was ihnen gut tut und was ihnen Power schenkt aber auch, was sie schwächt und missmutig stimmt. Du wirst erkennen, welch wunderbares Orchester uns Tag für Tag begleitet, um in uns die Lebensmusik zu spielen. Erzählen sie uns nicht auch mit ihren „Wehwehchen“, was wir in unserem Leben tunlichst ändern sollten? Lausche diesen Geschichten!

Anzeige

Wir ahnen oftmals gar nicht, welch unerschöpfliche Fundgrube WIR SELBST IN UNS tragen, um uns auf „gesund“ zu trimmen – und das völlig kostenlos. Schöpfe doch einfach aus einem Potpourri an energetisch feinstofflichen Möglichkeiten, denn Energie kann tatsächlich Materie verändern. Ist das nicht wunderbar? Angefangen z. B. beim Atem – der uns innewohnenden Heilkraft, weiter zu gesunden Beziehungen – dem nährenden Miteinander, zum guten Schlaf – der Quelle der Regeneration, den eigenen, heilsamen Händen bis zum einfachen Erden oder puren Sein.

Unterstützen können wir diesen energetischen Prozess tatkräftig durch simple „To-Dos“, die wir täglich ausführen können, um unsere Selbstheilungskräfte und Lebensgeister zu stärken: Dazu gehören für mich ganz einfache Dinge wie z. B. entschlackende Bürstenmassagen, eine sanfte Körperreinigung mit natürlichen Mitteln, eine besondere Lymphdrainage mit Schwung, ein befreiendes Entgiften in uns sowie Ausmisten um uns herum und vieles mehr. Damit kann man einfach und effektiv sein Immunsystem in Form bringen und sich von unnötigem Ballast befreien. Oftmals können wir das Kostbare im Einfachen nicht begreifen weil es uns zu simpel erscheint. Unterschätze diese Einfachheit nicht!

Mein Buch „Ich mach mich gesund“ ist ein mit liebevoll gefertigten Illustrationen von Anja Maria Eisen gespicktes Buch zum Mit-Machen, Mit-Denken, Mit-Lachen und Mit-Fühlen, ein Buch für Jung und Alt. Ein Buch für dich :)

Quellen: Bilder: Depositphotos/racorn, lisovskaya; Buch: Ich mach mich gesund, Text: Caterina Teresa Guccione