1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Trinken
Bodensee Kuh Milch nachhaltig
Kuhmilch ohne Leid

Milchwirtschaft ohne Leid von Kalb und Kuh

Massentierhaltung verursacht schlimmes Leid der Tiere. Vor allem auch die Kuh leidet unter der ansteigenden Milchproduktion. Eine Landwirtin vom Bodensee weiß, wie man gesunde Milch von glücklichen Kühen bekommt.

Seit neun Jahren betreibt die Landwirtin Mechtild Knösel auf ihrem Hofgut Rengoldshausen am Bodensee eine muttergebundene Kälberzucht. Das bedeutet ein glückliches Zusammenleben von Kuh und Kalb, von Mutter und Kind.  Bei Mechtild Knösel am Bodensee werden die Kälber auf ganz natürliche und nachhaltige Weise von ihren Müttern aufgezogen und gesäugt. Erst nach drei Monaten beginnt eine sanfte Entwöhnung ohne Trennungsschmerzen.

Anzeige

Muttergebundene Kälberaufzucht am Bodensee

Das genaue Gegenteil geschieht in der Massentierhaltung. Hier geht es nicht um das glückliche Zusammenleben von Kuh und Kalb wie am Bodensee. Hier geht es um Massenproduktion und vor allem darum, dass bei der Kuh der Milchfluss nicht versiegt. Noch am selben Tag wird das Kalb von der Mutter getrennt und die Kuh noch in der Stillphase gemolken. Neun Monate trägt eine Kuh ihr Kalb aus. Solange wie bei den Menschen. Hier entsteht eine tiefe Verbundenheit zwischen der Tiermutter und dem Tierkind. Der Trennungsschmerz am Tag der Geburt ist also vorprogrammiert. Sobald die Kuh ihr Kalb verloren hat, wird sie wieder befruchtet und weiter geht der schmerzvolle Lebensweg der Kuh.

Am Bodensee trennt man nicht Kuh und Kalb

Mechthild Knösel liegt das Wohl ihrer Tiere am Bodensee und die muttergebundene Kälberaufzucht sehr am Herzen. Sie möchte der Kuh die Beziehung zu ihrem Kalb zurückschenken. Die Welttierschutzgesellschaft e.V. möchte anlässlich des Muttertags auf das Schicksal von Millionen Milchkühen in Deutschland hinweisen und Alternativen wie vom dem Landgut am Bodensee aufmerksam machen. „Es kommen immer wieder Anfragen, bei welchen Milchmarken das Kalb bei der Mutter aufwachsen darf“, so Katharina Tölle, Campaignerin bei der Welttierschutzgesellschaft. Leider gibt es aber nur wenige Bauern, die so einen tiergerechten Weg wie von Mechtild Knösel am Bodensee gehen wollen oder nicht wissen, wie man es richtig machen kann. Weiterlesen…

Bodensee Kuh Milch nachhaltig

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition für Milchkühe von Welttierschutzgesellschaft e.V.: http://welttierschutz.org/kampagnen/petition/

Anzeige

Textquelle: Welttierschutzgesellschaft e.V., Bildquelle: LID/Flickr CC BY-SA 2.0, Martin Abegglen/Flickr CC BY-SA 2.0. Autor: Ulrike Rensch