1. Home
  2.  › Ernährung
  3.  › Essen
Hummus und Brot
Basisch ernähren

Basisch ernähren und auf nichts verzichten: Brot und Hummus

Brot und andere Getreideprodukte sind in der basischen Küche tabu. Sie führen zu einer Übersäuerung des Körpers. Daher ist es auch am schwierigsten, das gewohnte Frühstück in einer basischen Kur zuzubereiten. Doch wer beim Frühstück nicht auf sein Brot verzichten möchte, kann auf diese Alternative zählen. Gebacken mit der Ausnahme Dinkel. Dazu: Hummus als Aufstrich.

Basische Rezepte zum Entschlacken: Dinkelbrot.

Basische Rezepte für`s Frühstück finden ist schwer. Dieses basische Brot mit Hummus aber ideal.  Foto: Thinkstock.

Dieses basische Brot wird mit Dinkel- und glutenfreiem Quinoamehl gebacken. Quinoa, auch Gold der Inkas genannt, ist eine der reichsten vegetarischen Eiweißquellen. Es enthält wie kaum ein anderes Lebensmittel alle neun wichtigen Aminosäuren, ist glutenfrei und durch die Zugabe von frischen Kräutern herrlich herzhaft. Zudem ist es basisch und frei von chemischen Zusätzen wie 98 Prozent des zu kaufenden Brotes, Ausnahme: Bio-Brot.

Anzeige

Zutaten für 1 basisches Dinkelbrot

½ Tassen Dinkel-Mehl
1 Tasse Quinoa-Mehl
2 TL gemahlene Flohsamen-Schalen
1 ½ TL Backpulver
1 TL Meersalz
3 Tassen ungesüßte Mandelmilch
½ Tasse kaltgepresstes Bio-Kokosnußöl
½ Tasse frische Kräuter (z.B. Thymian, Basilikum, Oregano, Rosmarin oder Schnittlauch)

Zubereitung des basischen Dinkelbrotes

Anzeige

Den Backofen auf 180?C vorheizen und eine Brotbackform (ca. 20cm x 10cm) mit Kokosnuss- oder Olivenöl einfetten. Zunächst alle Zutaten bis auf die Mandelmilch und das Öl miteinander vermischen. Danach in einer Küchenmaschine oder mi dem Knethaken und zusammen mit Mandelmilch und Kokosöl zu einem homogenen, geschmeidigen Teig verarbeiten.

Den Teig in die Brotbackform gießen und für etwa 75 Minuten backen. Großmutters Backtipp: Mittels eines Zahnstochers können Sie testen, ob das Brot fertiggebacken ist. Dazu einfach das Brot anstechen. Bleibt kein Teig mehr daran kleben, dann ist das basische Brot fertig.

Rezept für einen Hummus-Brotaufstrich

Hummus ist eine orientalische Spezialität, die auf der Basis von Kichererbsen hergestellt wird. Gewürze wie Chili oder Cayenne, Knoblauch, Sesam-Paste und Kreuzkümmel verleihen Hummus seine exotische, sehr schmackhafte Note.

Zutaten für 1 Schale Hummus

Basische Rezepte zum Entschlacken: Hummus

Hummus, eine ursprünglich arabische Spezialität, ist eine würzige Paste auf der Basis gesunder Kichererbsen.  Foto: Thinkstock.

1 Dose Kichererbsen
1 Esslöffel Tahini, ein würzige Paste aus feingemahlenen Sesamkörnern
¼ Tasse Gemüsebrühe, frisch von der letzten Suppe oder aus Pulver ohne Hefe
2 Esslöffel kaltgepresstes Olivenöl
2 Esslöffel frischer Zitronensaft
2 Teelöffel zerhackter Knoblauch
1 Teelöffel Kreuzkümmel
1 Prise Cayennepulver
 

Zubereitung von Hummus

Die Kichererbsen, Tahini, Gemüsebrühe, Olivenöl und den Zitronensaft im Mixer solange vermischen bis eine glatte, cremige Substanz entsteht. Danach die Gewürze wie Knoblauch, Kreuzkümmel sowie Cayennepulver hinzufügen und nochmals mixen. Wer es schärfer möchte, kann beispielsweise Chilischoten hinzufügen. Getrocknet oder frisch. Der lecker-würzige Hummuns dient nicht nur als basischer Brotaufstrich. Denn Hummus kann auch als Dip für Gemüse verwendet werden.

Anzeige

Quelle: Balance-ph.de, Bild: Depositphotos/robynmac, fermate, stitchik,Text: Jürgen Rösemeier

Weitere basische Gerichte:

- Gemüse-Risotto

- bunter Kichererbsen-Salat mit Avocado-Dressing

Oder Basischer Cesar Salad.