1. Home
  2.  › Körper & Geist
  3.  › Achtsamkeit
Nachhaltige Vorsätze
So wird der Alltag leichter

Nachhaltige Vorsätze Tipps für umweltbewusstes gesundes Leben

Wer sich vornimmt, etwas nachhaltiger zu leben, der braucht eigentlich keine Jahreswende zum Verfolgen neuer Ziele. Trotzdem kommt der Jahresanfang gerade ideal, um sich nachhaltige Vorsätze zu setzen. Mit diesen Tipps klappt’s: Schritt für Schritt!

Go Green! Immer mehr Menschen folgen dem wichtigen Trend zu mehr Nachhaltigkeit und vielleicht haben auch Sie sich für das neue Jahr vorgenommen, den ein oder anderen Schritt zu einem nachhaltigeren Leben zu gehen. Gründe sind oftmals die Erkenntnis, dass unsere Umwelt und seine Bewohner immer stärker erkranken und mit vielen Problemen zu kämpfen haben, die vom Mensch ausgelöst werden. Von Atomenergie über Pestizide, Genmanipulation und Massen­tierhaltung über Müll im Meer und den zunehmenden Verlust der Biodiversität. Doch Wissen ist bekanntlich Macht – und wer sich über die Umweltprobleme im Klaren ist, der ist auch bestens dazu im Stande, etwas dagegen zu unternehmen. Mit diesen nachhaltigen Vorsätzen für 2017 können Sie Schritt für Schritt beginnen. 

Tipps für mehr Nachhaltigkeit im neuen Jahr

Sie müssen nicht gleich Ihr ganzes Leben umkrempeln, um für etwas mehr Nachhaltigkeit in Ihrem Zuhause oder unterwegs zu sorgen. Wie fast immer sind es die kleinen Dinge, die den Anfang machen und zusammen genommen schon einen großen Unterschied machen. Sie brauchen noch nachhaltige Vorsätze für 2017? Hier sind neue Ziele, mit denen Sie beginnen können.

Anzeige

1. Weniger Müll produzieren

Den eigenen Müll zu reduzieren ist gar nicht schwer. Ein guter Schritt in die richtige Richtung ist die Mülltrennung. Kompost gehört in die grüne bzw. braune Tonne, Plastikmüll in den gelben Sack, Papier in die Papiertonne und der Restmüll sollte auf ein Minimum reduziert werden. Einwegprodukte und verpacktes Essen am besten vermeiden. Den Kauf von Plastikflaschen kann man sich dank nachhaltigen Trinksystemen inklusive mitgelieferter Mehrwegflasche gleich ganz sparen.

Vegetarisch Essen

2. Mal die vegetarisch-vegane Alternative probieren?

Fleisch zu vermeiden, insbesondere rotes, ist gleich in mehrfacher Hinsicht zu empfehlen. Zunächst tut es Ihrer Gesundheit gut, wenn Sie auf übermäßigen Fleischkonsum verzichten. Die pflanzliche Ernährungsweise wirkt sich dagegen nachgewiesen positiv bei einigen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wer nicht komplett umsteigen will, der kann in kleinen Schritten den Fleischkonsum einschränken und sich vielleicht mal an dem ein oder anderen Gericht auf Pflanzenbasis versuchen. Hier finden Sie zahlreiche vegetarische Rezeptideen: vegetarische Rezepte für Anfänger und Fortgeschrittene.

Anzeige

Regionales und biologisches Gemüse

Der Kauf von regionalem und biologischem Gemüse unterstützt lokale Bauernhöfe.

3. Bio ist die bessere Wahl

Wer regional und bio kauft, der unterstützt damit nicht nur den Fortbestand von lokalen Bauernhöfen und Betrieben, sondern geht auch chemischen Pestiziden aus dem Weg, die nicht nur der Biodiversität, sondern auch der eigenen Gesundheit schaden. Das Essen ist frischer und reichhaltiger als die fertige Massenware und obendrein nachhaltiger. Bio ist außerdem ein klares Zeichen gegen Tierleid, denn Massen­tierhaltung steht bei den meisten Großbetrieben an der Tagesordnung.


 

4. Bewusster einkaufen

Ob Mode, Beauty Accessoires, Möbel oder Essen: In Sachen nachhaltige Vorsätze für 2017 bieten uns etliche Unternehmen inzwischen ein reichhaltiges Angebot an fairen und nachhaltigen Alternativen. Machen Sie Schluss mit Fast Fashion. Dank der zahlreichen etablierten und neuen Green Fashion Labels, die kürzlich ihre Herbst/Winter Kollektionen auf der Ethical Fashion Show und im Greenshowroom in Berlin vorgestellt haben, gibt es wirklich keinen besseren Zeitpunkt, um sich in fairer Mode zu kleiden. Fair trade, bio, nachhaltig, pflanzenbasiert, rescyclet oder sozial – nach diesen Begriffen können Sie bei Ihrem nächsten Einkauf Ausschau halten und damit sicher gehen, dass Sie Ihren nachhaltigen Vorsätzen für 2017 gerecht werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren: 

Unsere Erde ist am Limit

Anzeige

Quellen: Sustainable Baby Steps, The Dartmouth Sustainability project, Bilder: Depositphotos/Wavebreakmedia, boggy22, photographee.eu, Text: ib