1. Home
  2.  › Wohlfühlzuhause
Wohlfühl-Wäsche für ein natürlich gutes Tragegefühl
Sensitive Wäschepflege

Wohlfühl-Wäsche für ein natürlich gutes Tragegefühl

Unsere Haut leistet täglich großartiges. Sie schützt uns vor Wind, Wetter und schädlichen Umwelteinflüssen. Als sensibles Sinnesorgan lässt sie uns Kälte und Wärme spüren und empfindsam am Leben teilnehmen. 

Multitalent mit individuellen Ansprüchen

Die Haut ist feinsinniges Organ und Schutzmantel gegen zugleich. Sie ist unsere Schnittstelle zur Außenwelt, atmet und arbeitet eng mit unserem Immunsystem zusammen. Wie ein kleines Wunderwerk regelt sie unermüdlich Temperatur, Feuchtigkeit und Fettgehalt. Bringen wir die Haut aus dem Gleichgewicht, kann sie schnell empfindlich und stark auf äußere Reize reagieren.

Anzeige

Veränderte Umwelteinflüsse, starke Duftstoffe sowie übermäßige Hygiene führen heute vermehrt zu Unverträglichkeiten, Hauterkrankungen und Allergien. Juckreiz, Spannungsgefühl, Schuppen, Rötungen, Ekzeme bis hin zu Entzündungen sind die Folge. Die noch nicht ausgereifte Babyhaut oder die alternde Haut verhält sich dazu noch besonders anfällig. Sie ist in beiden Fällen wesentlich dünner und der Säureschutzmantel ist instabil, weshalb sie schneller gereizt wird und austrocknen kann. Neben der täglichen Körperpflege ist die die Auswahl der Kleidung und deren Reinigung und Pflege daher der  nächste Schritt, die Haut in ihrer natürlichen Funktion zu unterstützen. 

Anzeige

Wäschepflege für hohen Tragekomfort

Wäschepflege für hohen Tragekomfort

Damit sich die Haut in Kleidung wohlfühlt, ist die Wahl der Textilien entscheidend. Baumwollkleidung ist zum Beispiel besonders schonend. Neben der Kleidung tragen aber auch Bad- und Bettwäsche ihren Teil dazu bei, denn auch mit ihr kommt unsere Haut direkt in Berührung. Je natürlicher die Materialien und ihre Verarbeitung desto angenehmer für die Haut. Nicht immer lässt sich exakt nachprüfen, mit welchen Chemikalien und Farbstoffen Wäsche oder Kleidungsstücke bei der Herstellung behandelt wurden.

Frische Wäsche

Auch die Wahl der Bad- und Bettwäsche spielt eine Rolle. Je natürlicher die Materialien, desto besser für die Haut.

Um das Reizpotential niedrig zu halten, sollte jeder Neuerwerb vor der Erstbenutzung gewaschen werden. Dies gilt insbesondere für die Wäsche von Babys und Kleinkindern, deren Haut weitaus sensibler auf eventuelle Rückstände reagieren kann. Aber auch Waschmittel können Rückstände wie z.B. Parfümstoffe in den Textilien hinterlassen, die viele Hauttypen oder auch Menschen mit Erkrankungen wie Neurodermitis oder Psoriasis nicht vertragen. Um unerwünschte Hautreaktionen durch Waschmittel zu vermeiden, wird von Dermatologen empfohlen auf allergenfreie und dermatologisch geprüfte Produkte, wie beispielsweise das Aloe Vera Sensitiv-Waschmittel von Frosch, zurückzugreifen. Die Rezeptur gilt als besonders hautschonend und wird auch von Allergikern, Menschen mit empfindlicher Haut und Babys sehr gut vertragen. Weichspüler glätten die Fasern und machen die Wäsche anschmiegsamer und dadurch weniger hautirritierend. Die sanften Pflege-Weichspüler von Frosch wirken auf pflanzlicher Basis, verzichten auf Farbstoffe und sind ebenfalls hypoallergen. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Seife selber machen: Das natürlich duftende Waschvergnügen

Anzeige

Quellen: Bilder: Depositphotos/tommyandone, sanneberg, Sandralise, Text: Tine Esser