1. Home
  2.  › Markt
  3.  › Produkte
Ungesüßtes Müsli: Völlig natürlich
Start in den Tag

Ungesüßtes Müsli: Völlig natürlich

Müsli steht sinnbildlich für einen guten Start in den Tag. Es liefert satt machende Kohlenhydrate, gesunde Ballaststoffe und wichtige Nährstoffe. Aber in vielen Fertigmischungen aus dem Supermarkt stecken oft Zutaten, die nicht unbedingt zu einem gesunden Frühstück gehören – zum Beispiel jede Menge Zucker. Nicht so in den drei neuen Sorten der Bio-Marke Allos. Die kommen ganz ohne zugesetzten Zucker aus und schmecken trotzdem superlecker.

Anzeige

Für viele gilt das Frühstück als wichtigste Mahlzeit des Tages. Neben Brot, Croissant oder Eiern wird dabei auch Müsli immer beliebter. Rund 17 Prozent der Deutschen essen mehrmals pro Monat Cerealien am Morgen. Und die liefern wichtige Nährstoffe, weshalb Müsli gemeinhin als gesunde Variante des Frühstücks gilt.

Anzeige

Doch das trifft nur bedingt zu, weshalb man beim Kauf einer fertigen Mischung genau hinschauen sollte. Oft enthalten die Müslis nämlich Palmöl, Zusatzstoffe und vor allem unnötig viel Zucker. Da kann einem schon mal der Appetit vergehen. Während der Anbau von Palmöl eine echte Belastung für die Umwelt ist, kann zu viel Zucker schnell zum Problem für die Gesundheit werden. Und somit sind zuckrige Müslis alles andere als gesund, sondern viel mehr eine Süßigkeit.

Für einen guten Start in den Tag: Müsli ohne Zucker

Müsli ohne Zucker

Dabei kann der Zucker ganz einfach weggelassen werden, ohne geschmacklich Abstriche machen zu müssen. Dieser Meinung ist zumindest die Bio-Marke Allos und beweist das auch mit seinen neu entwickelten ungesüßten Müslis. Die Zutaten reichen von Hafervollkornflocken und Dinkelvollkornflocken über schwarze Johannisbeeren bis hin zu fein gerösteten Haselnüssen. Es ist quasi alles drin, was es für einen guten Start in den Tag braucht – und das ganz ohne zugesetzten Zucker.

Und auch wenn das Müsli mit rund 350 Kalorien auf 100 Gramm im Gegensatz zu einem Croissant, was rund 200 Kalorien enthält, eine höhere Kalorienbilanz aufweist, sind es doch die Nährstoffe, die den Unterschied machen. Ein Croissant oder ein helles Weizenbrötchen liefern zum Beispiel schnell verdauliche Kohlenhydrate. Fazit: Man bekommt schneller wieder Hunger.

Das im Müsli enthaltende Getreide liefert hingegen reichlich Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe. Und gerade die halten den Blutzuckerspiegel niedrig, machen lange satt und wirken sich auch noch positiv auf unsere Darmgesundheit aus.

Anzeige

Müsli ohne zugesetzten Zucker, dafür mit viel Vollkorn

Gleich drei Sorten gibt es von den ungesüßten Müslis von Allos: „Beere“, „Nuss“ und „Protein“. Geschmacklich gleicht keins dem anderen, die Basis ist hingegen immer gleich: 100 Prozent Vollkorn. Und da steckt jede Menge Gutes drin.

Die Sorte „Beere“ rundet das Kraftpacket noch mit einer süßlichen Note ab. Erdbeeren, Cranberrys und schwarze Johannisbeeren sorgen für einen fruchtig-frischen Geschmack und sind selbstverständlich ungezuckert. Die Sorte „Protein“ punktet mit Rosinen, Buchweizen, Sojaflocken und Kürbiskernen. Gerade die Fitnessfans unter uns dürften sich wohl über die extra Portion pflanzliches Eiweiß in dem Müsli ohne Zucker freuen.

Ungesüßte Müslis: Da steckt noch mehr drin

Das ungesüßte Nuss-Müsli

In dieser Hinsicht schneidet aber auch die letzte der drei Sorten des ungesüßten Müslis gut ab: Denn auch Nüsse sind gute Eiweißlieferanten. Und davon sind in der Variante „Nuss“ so einige enthalten. Zum Beispiel Haselnüsse, Sonnenblumenkerne und Mandeln. Kokosnusschips runden das Ganze mit einer exotischen Note ab und sorgen für den gewissen Crunch – ganz ohne Zucker. Denn gerade bei Knusper- oder Crunchy-Müsli ist der in der Regel im Überfluss vorhanden.

Von Überfluss kann man bei der Zutatenliste der ungesüßten Müslis auch sonst nicht sprechen. Sie konzentrieren sich aufs Wesentliche und überzeugen mit der Geschmacksintensität der einzelnen Bestandteile – ganz ohne Zusatzstoffe. Manchmal ist weniger eben doch ein kleines bisschen mehr. Außerdem sind alle ungesüßten Müslis vegetarisch und sogar vegan – wie die meisten Produkte des Bio-Pioniers Allos. Und für die werden die Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft bezogen, um anschließend eine Rezeptur mit viel Leidenschaft, Pionier-Geist und einer Portion Liebe zu entwickeln. Und das schmeckt man.

Anzeige

Ungesüßte Müslis von Allos: Nicht nur die inneren Werte stimmen

Die Bio-Marke setzt aber nicht nur beim Inhalt auf natürliche und unverfälschte Zutaten, sondern achtet auch bei der Verpackung auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Deshalb verzichtet Allos bei ihren Verpackungen auf lösemittelbasierte Farben und verwendet stattdessen Druckfarben auf Wasserbasis.

Hierdurch wird beim Druck der Folien viermal weniger CO2 ausgestoßen – im Vergleich zum Druck mit Lösemittelfarben. Da schmeckt das Müsli doch gleich doppelt gut.

Weitere Informationen sind unter www.allos.de zu finden.

Quellen: Allos, Bilder: Depositphotos/bit245, Nadianb; Allos, Text: Lisa Bender