1. Home
  2.  › Markt
  3.  › Produkte
Redesign: Wohn-Accessoires von Lockengelöt: Lampen

Lockengelöt: Möbel und Wohn-Accessoires mal ganz anders

«Mit Rohstoffen überraschend umgehen, Dinge anders sehen und der Wegwerfgesellschaft geistreich begegnen.» So heißt es auf der Website der Firma Lockengelöt. Die kreativen Handwerker lassen sich viel einfallen, um Altes als Wohn-Accessoire oder Recycling-Möbel in völlig neuen Kontext zu setzen. Kreativ, cool und einmalig.

Lockengelöt ist der Name einer Produktdesign Manufaktur in St.Pauli. Zweckentfremdung und Recycling von Alltagsgegenständen sind das Produktionsprinzip. Seit 2004 werden Ölfässer zu unikalen Schränken, farbige oder schwarze Schallplatten avanvieren zu Wandleuchten oder Küchenrollenhaltern und der gute alte Schulatlas wird zu einer witzigen Garderobe. Umfunktionieren, recyceln und Altes in einen völlig neuen, teils humorigen Kontext uminterpretieren ist das Ziel der Redesigner von Lockengelöt. Alles in feinster Handarbeit und alles Made in Hamburg.

Anzeige

Inzwischen hat das Kreativteam über 12 Geschmacksmuster angemeldet und einen Vertrieb mit etwa 100 Geschäften aufgebaut, manche davon sogar in Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien, Spanien oder Belgien. Doch auch im Onlineshop darf fleißig gestöbert werden und können einzigartige Verschönerungen der eigenen Wohnung geordert werden.

Wie toll das Redesign von Lockengelöt aussieht, zeigen die Bilder oder der Onlineshop von Lockengelöt

Redesign: Wohn-Accessoires von Lockengelöt: Küchenrollen-Halter

Das waren mal alte Schallplatten... Foto: (c) Lockengelöt

Redesign: Wohn-Accessoires von Lockengelöt: Schrank

Ein Schulatlas wird zur Garderobe, ein Ölfass zum attraktiven Schräncken. Foto: (c) Lockengelöt

Redesign: Wohn-Accessoires von Lockengelöt: Schrank 2

Foto: (c) Lockengelöt

Redesign: Wohn-Accessoires von Lockengelöt: Garderobe Diercke-Atlas

Foto: (c) Lockengelöt

Redesign: Wohn-Accessoires von Lockengelöt und Recycling-Möbel

Nachhaltige Möbel und Wohnaccesoires Made in St. Pauli: Redesign in einer völlig neuen, hoch kreativen Form! Foto: (c) Lockengelöt


Text: Jürgen Rösemeier