1. Home
  2.  › News
Forderung nach klarer Kennzeichnung von Lebensmitteln ohne Gentechnik
Forderung nach europaweiten Standards

Lebensmittel ohne Gentechnik müssen erkennbar sein

Lebensmittel ohne Gentechnik sollten auf den ersten Blick erkennbar sein, um Kunden den Einkauf zu erleichtern. Eine europaweit einheitliche Regelung gibt es aber (noch) nicht. In Zukunft soll eine Gentechnik Lebensmittel Kennzeichnung dem Verbraucher helfen.

Es gibt Kennzeichnungsregeln für gentechnisch veränderte Lebensmittel in Europa, doch die decken bei weitem nicht das ganze Spektrum ab. Derzeit müssen Produkte nämlich nur dann gekennzeichnet werden, wenn sie aus gentechnisch veränderten Organismen bestehen oder daraus hergestellt wurden.

Anzeige

Eindeutige Kennzeichnungen von gentechnikfreien Lebensmitteln gefordert

Die Verbraucher können aber nicht erkennen, ob die Tiere, von denen die Lebensmittel stammen, gentechnisch verändertes Futter bekommen haben oder ob Zusatzstoffe mit Hilfe der Gentechnik hergestellt worden sind. In einigen Ländern wird diese Lücke durch freiwillige Systeme geschlossen, die komplett gentechnikfreie Lebensmittel als solche auszeichnen. In Deutschland kümmert sich der Verband Lebensmittel ohne Gentechnik (VLOG) um ein solches System. Vielen Experten geht diese Art der freiwilligen „Ohne Gentechnik“-Kennzeichnung nicht weit genug, sie sprechen sich für europaweit einheitliche, verbindliche Regelungen und Standards aus.

Über Möglichkeiten, solche umzusetzen, diskutierten die 80 Teilnehmer eines vom Europäischen Netzwerk der Gentechnikfreien Regionen organisierten Workshops in der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen in Brüssel. Dabei wurde klargestellt, dass die Produktions- und Kontrollstandards der nationalen Systeme langfristig angeglichen werden müssen, um sowohl den Verbrauchern als auch den Herstellern Verlässlichkeit bieten zu können. Alle Ergebnisse der Veranstaltung sollen in einem Positionspapier veröffentlicht werden.

Anzeige

Quellen: MKULNV NRW, Bild: Depositphotos/monkeybuisines, Text: Ronja Kieffer