1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › DIY
Einfach selbst nähen - nachhaltiger geht’s nicht!
Do it yourself!

Einfach selbst nähen - nachhaltiger geht’s nicht!

Selbstgenähtes erlebt derzeit einen richtigen Trend. Kein Wunder, schließlich sind selbstgefertigte Textilien einzigartig und genau auf die persönlichen Vorlieben abgestimmt. Aber noch viel wichtiger: DIY-Produkte sind so richtig nachhaltig! 

Do it yourself!

Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst für mehrmals verwendbare Alternativprodukte anstatt der üblichen Wegwerfartikel. Dies ist mitunter ein Grund, warum selbstgenähte Artikel immer beliebter werden. Gerade in der heutigen Zeit wird Nachhaltigkeit in allen Lebensbereichen immer wichtiger. Mit den DIY-Artikeln hat jeder selbst die Möglichkeit, sein Leben und den Alltag nachhaltig zu gestalten.

Anzeige

Die nachhaltigen Nähtrends sind dabei sehr vielfältig, der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Gerade, wenn es um Alltagsprodukte geht, die in der Regel nach dem einmaligen Gebrauch entsorgt werden, kommt der Nachhaltigkeit eine enorme Bedeutung zu.

Hygieneartikel selbst nachhaltig herstellen und verwenden

Wattepads selber nähen

Jeder kennt es, viele verwenden es: das Wattepad. Manche sogar mehrmals am Tag. Auch wenn es sich dabei um ein kleines Produkt handelt, so sammelt sich im Laufe der Zeit doch genug Abfall an, der vermieden werden könnte. Das kann man ganz einfach mit selbstgenähten, wiederverwertbaren Wattepads aus Frottee erreichen. Wattepads können aus kuscheligem Baumwollstoff oder einem alten Handtuch genäht werden. Nach dem Gebrauch werden sie einfach gewaschen und schon sind sie wieder einsatzbereit. Rund, eckig oder in Herzform und aus unterschiedlichen Materialien - bei der Gestaltung der individuellen Wattepads können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Geht es um Damenhygiene, bietet sich auch die Möglichkeit, Wegwerfbinden durch waschbare Stoffbinden zu ersetzen. Dasselbe gilt auch für Babywindeln. Durch Wegwerfwindeln entsteht ein riesiger Haufen Müll, der sich durch die Verwendung von Stoffwindeln deutlich verkleinern lässt. Auch schont diese Variante die Brieftasche.

Anzeige

Mit Alltagsprodukten auf Nachhaltigkeit setzen

DIY Stoffbeutel

Selbstgemachter Stoffbeutel statt Plastiktüten

Wer kennt das Problem nicht: Beim Einkaufen hat man keine Tüte dabei und schon bezahlt man für eine Plastik- oder Papiertüte, die zu Hause nur noch im Müll landet. Dabei ist gerade hier Nachhaltigkeit so einfach. Mit selbst genähten Stoffbeuteln lässt sich jeder Einkauf sicher nach Hause tragen. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand. Der Beutel kann individuell gestaltet und auch von der Größe den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden. Außerdem sieht es auch viel besser aus, wenn der Einkauf in den trendigen Stoffbeutel kommt anstatt in die Plastiktüte. Stoffbeutel anstelle von Plastiktüten tragen auch zur Müllreduzierung bei.

Ein weiterer Alltagsgegenstand, der problemlos nachhaltig und selbst hergestellt werden kann, sind Schüsselabdeckungen. Wenn kein passender Deckel vorhanden ist, wird häufig Alufolie als Ersatz verwendet. Doch schon nach dem ersten Öffnen der Abdeckung, ist die Folie kaputt. Eine neue muss her. Aus einem abwaschbaren Wachstuch hergestellte Schüsselabdeckungen mit integriertem Gummizug sind hygienisch, modisch und bieten einen optimalen Schutz für jede Schüssel, weil sie größenverstellbar sind und jahrelang verwendet werden können.

Anzeige

Praktisches für den Haushalt aus Eigenproduktion

Einweg-Staubtücher aus dem Supermarkt sind praktisch, bedeuten aber auch jede Menge Müll. Mit selbstgenähten Staubtüchern aus Flanellstoff beispielsweise halten Sie jede Ecke Ihrer Wohnung sauber und können diese immer wieder verwenden, da sie problemlos waschbar sind. DIY-Obstbeutel - zum Beispiel aus alten Gardinenstoffen - sind in jeder Hinsicht nachhaltig und eignen sich bestens dafür, Obst und Gemüse zu transportieren und aufzubewahren.

DIY Obstbeutel

DIY-Produkte statt Einwegprodukte

Stoffetiketten

Quelle: wunderlabel.de

DIY-Artikel aus allen möglichen Bereichen des Lebens – seien sie nun selbst gefertigt oder auch gekauft - überzeugen im Gegensatz zu herkömmlichen Einwegprodukten durch Individualität ebenso wie durch Nachhaltigkeit. Gerade in der heutigen Zeit sollte es jedem ein Anliegen sein, Müll zu vermeiden und Ressourcen einzusparen. Immerhin kommt dies letztendlich uns allen zugute. Doch auch die persönliche Note soll nicht zu kurz kommen. Eine schöne Idee für selbstgefertigte textile Produkte sind individuelle Stoffetiketten. Diese verleihen DIY-Textilien nicht nur Wiedererkennungswert, sondern auch eine ganz besondere Wertschätzung. Sie lassen sich selbst designen und problemlos an den eigens genähten Schätzen anbringen.

Quellen: Wunderlabel GmbH, Bilder: Depositphotos/belchonock, HeikeRau, thepushba, spelagranda@gmail.com; Wunderlabel GmbH, Text: red

Mehr zum Thema: 

DIY Riesen-Strickdecke selbst gemacht

Anzeige