1. Home
  2.  › Freizeit
  3.  › Heimat

Ökostrom-Rekord: 20 Prozent aller Haushalte freundlich zur Umwelt

Gute Nachrichten für die Umwelt. Laut aktuelle Zahlen des BDEW, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft, nutzen mehr als 20 Prozent der Deutschen den umweltfreundlichen Ökostrom aus Erneuerbaren Energien. Mehr noch: 94 Prozent der Haushalte würden mehr für ökologisch erzeugten Strom zahlen.

20 Prozent der deutschen Haushalte nutzen Ökostrom.

Deutsche sind besonders nachhaltig und gut zur Umwelt: Erstmals nutzen mehr als 20 % Ökostrom.

So weit vorne waren die Erneuerbaren Energien noch nie: Die Stromproduktion aus Windkraft, Photovoltaik und Co. hat im ersten Halbjahr 2011 mit 20,8 Prozent die 20-Prozent-Marke übersprungen. Damit wurden 57,3 Milliarden Kilowattstunden des deutschen Strombedarfs ökologisch erzeugt. Im Vergleich dazu war die Ökostrom-Menge im ersten Halbjahr 2010 noch bei 50,4 Milliarden Kilowattstunden, was einen Anteil von noch 18,3 Prozent für 2010 bedeutete.

Windenergie top bei deutschem Ökostrom

Die Windkraft bleibt mit einem Anteil von 7,5 Prozent Spitzenreiter bei der Erzeugung von Strom aus Erneuerbarer Energie. Diese wird gefolgt von Biomasse, die einen Anteil von 5,6 Prozent auf sich zählt. An dritter Position als Quelle von Ökostrom rangiert die Photovoltaik. Durch die sonnenreichen Frühjahrsmonate und die stetig steigende Zahl von Photovoltaik-Anlagen konnten diese mit 3,5 Prozent Anteil an der Ökostrom-Produktion die Wasserkraft auf Platz vier verdrängen. Der Beitrag der Wasserkraft zur umweltfreundlichen Strom-Erzeugung lag aufgrund der Witterungsverhältnisse bei 3,3 Prozent, teilte der BDEW mit. Der Anteil regenerativen Stroms aus Müllkraftwerken sowie sonstigen Erneuerbaren betrug unverändert 0,8 (0,8) Prozent.

Anzeige

Dazu passt auch die Grundstimmung der deutschen Bevölkerung. Denn Erneuerbare Energien sind bei den Deutschen beliebt wie eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest ergab. 94 Prozent der Bundesbürger halten danach den verstärkten Ausbau der Erneuerbaren Energien mindestens für wichtig bis außerordentlich wichtig. «Die stabil hohe Zustimmung zum Ausbau der Erneuerbaren Energien ist ein klares Votum der Bevölkerung für eine rasche und konsequente Energiewende», resümmiert Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien.

Quelle: BDEW, Agentur für Erneuerbare Energie, Text: JRB