1. Home
  2.  › Haus & Garten
  3.  › Bauen
Giftfrei wohnen und leben

Holzhaus für Mehrgenerationen in München

Mehr Natur & Nachhaltigkeit gehen kaum: Im Norden Münchens ist ein vollständig giftfreies Holzhaus entstanden - Casa Staudenrauch.

Das Multi-Generationenhaus ist ein zu 100 Prozent aus unbehandeltem Holz errichtetes mehrgeschossiges Wohnhaus, das sich in der Siedlung Kaltherberge befindet. Dank Verkehrsberuhigung und großer Gartenflächen hat man hier das Gefühl, in einem ländlichen Idyll – und trotzdem mitten in der Stadt zu leben.

Der Baukörper wurde aus vorgefertigten Elementen errichtet – mit Holz, das aus dem nördlichen Bayern stammt.  Auf Klebstoffe, Folien, Lacke,  Anstriche oder Lasuren wurde im ganzen Gebäude verzichtet.

  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer
  • Foto: © Felix Holzer

Anzeige

Der Wohnbereich ist offen, warm und herzlich gestaltet. © Felix Holzer

Der Wohnbereich ist offen, warm und herzlich gestaltet. © Felix Holzer

Die sonst auf Erdölprodukten basierenden Wärmedämmungen sind aus reinen Holzfasern, Innenputz und weiße Oberflächen bestehen aus Lehm. Die Hälfte der Energieversorgung wird über Solar-Paneele gewonnen.

Alle Element der Fassade bestehen aus unbehandeltem, sägerauem Lärchenholz, das in Kürze erste Witterungsspuren zeigen wird. Alterung und ständige Veränderung der Außenhülle sind Absicht und wichtiger Bestandteil des Entwurfkonzepts.

Der Gedanke an ständige Veränderung setzt sich im Innenraum fort: Die Räume sind so angeordnet, dass sie bei veränderten Nutzungsansprüchen auch andere Funktionen übernehmen können.  Auf Flure und Verkehrsflächen wurde völlig verzichtet, stattdessen werden klassische Durchgangszonen wie Treppenhäuser in den Wohnraum mit einbezogen.

Die Küche setzt schöne Farbakzente © Felix Holzer

Die Küche setzt schöne Farbakzente © Felix Holzer

Da die gesamte Konstruktion des im Hauses aus Massivholz besteht, können nachträglich Fenster, Türen und Deckendurchbrüche verändert und hinzugefügt werden. Im ganzen Haus befinden sich keinerlei giftige Substanzen, es ist vollständig recyclebar und könnte sogar demontiert und an anderer Stelle wiederaufgebaut werden.

Anzeige

Die Fertigungstechnik vereint neueste Methoden der computergesteuerten Vorfertigung mit traditionellen Handwerkstechniken, wobei zum Beispiel eine neue Verschalungstechnik für die Fassade mit den Handwerkern vor Ort entwickelt wurde.

Mehr Informationen zum Mehrgenerationenhaus finden Sie auf der Seite von Alexander Müller: http://www.alexandermuller.net/collectorhome.html

Quelle: Alexander Müller
Fotos: © Felix Holzer
Text: mara