1. Home
  2.  › Körper & Geist
  3.  › Gesundheit
Übergewicht bei Kindern ist äußerst gefährlich. Eine gesunde Ernährung kann im Kindesalter noch gut trainiert werden. © Big Cheese Photo (thinkstock.de)
Vorsicht Fettleibigkeit

Fettleibigkeit: Gefahr schon in jungen Jahren

Rund 15% der untersuchten Kinder und Jugendliche sind übergewichtig, 6,3% sogar adipös. Bei den Erwachsenen sieht es noch schlimmer aus. Eine Langzeitstudie des Robert-Koch-Institutes zeigt nun die Gründe auf.

Übergewicht und Adipositas hat in den letzten Jahren weltweit kontinuierlich zugenommen. Laut einer Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland, durchgeführt vom Robert-Koch-Institut, sind heute rund 15 % der untersuchten Kinder und Jugendlichen übergewichtig und 6,3 % adipös. Unter den Erwachsenen sind 67,1 % der Männer und 53 % der Frauen übergewichtig (BMI > 25) und 23,3 % der Männer und 23,9 % der Frauen adipös (BMI > 30).

Anzeige

Dänische Langzeitstudie: Gefahr bei Adipositas in jungen Jahren

Erwachsene, die bereits in jungen Jahren fettleibig sind, leiden später mit hoher Wahrscheinlichkeit an kardiovaskulären oder metabolischen Erkrankungen, so eine aktuelle dänische Kohortenstudie.

Das Forscherteam der Universität Aarhus untersuchte den Lebenswandel von 6502 Männern vom 22. bis zum 55. Lebensjahr. Bei der ersten Untersuchung waren 10% der jungen Männer übergewichtig und 1,5 % adipös. Bei fast 50% der Fettleibigen kam es in den folgenden 33 Jahren zu einer kardiometabolischen Erkrankung oder sogar zum vorzeitigen Tod. Unter den Normalgewichtigen betrug diese Rate nur 20 %.

Anzeige

Auch diese Studie kommt zu dem Fazit, dass Adipositas in jungen Jahren mit einem noch höheren Gesundheitsrisiko einhergeht als späteres Übergewicht und dass fettleibige Kinder von einer Gewichtsabnahme vor dem Erwachsenwerden stark profitieren würden.

Quelle: medicalpress.de / Text: Christina Jung