1. Home
  2.  › Körper & Geist
  3.  › Gesundheit

Leben Vegetarier nachhaltig gesünder?

Schweinegrippe und Vogelvirus haben viele Menschen in Bezug auf nachhaltige Ernährung sensibler gemacht und so manchen Bundesbürger zum Vegetarier. Aber leben Vegetarier auch gesünder oder sogar länger als Fleischesser?

Durch die permanenten Horrormeldungen über verseuchtes Tierfleisch, unsaubere Wurstfabriken oder abgelaufene Fleischverpackungen im Supermarkt ist die Zahl der Vegetarier stetig nach oben gestiegen. In den letzten zwanzig Jahren hat sich die Anzahl der fleischlosen Esser sogar verzehntfacht und der Vegetarierbund Deutschland zählt knapp sieben Millionen Vegetarier hierzulande. Bedeutet aber der Verzicht auf Fleisch mehr Gesundheit im Leben oder gar ein längeres Leben? Unter den Vegetariern gibt es unterschiedliche Verzichtgruppen, die spezielle fleischlose Ernährungsrichtlinien haben:

  • Der «einfache» Vegetarier verzichtet komplett auf Fleisch, macht aber bei Fisch eine Ausnahme.
  • Der Veganer meidet alle vom Tier stammenden Lebensmittel, also auch Milch, Milchprodukte, Käse, Eier und Honig.
  • Der Laktovegetarier isst neben pflanzlichen Lebensmitteln auch alle Milchprodukte.
  • Beim Ovo-Lakto-Vegetarier steht auch noch zusätzlich das Ei auf dem Speiseplan.

Die meisten Vegetarier leben insoweit gesund und nachhaltig, als dass sie ihre Lebensmittel bewusst einkaufen, also im Bioladen, dem Hofladen oder auf dem Markt. Diese auch bewusst zubereiten und essen. Auch treiben die meisten Vegetarier häufiger Sport und rauchen seltener. Folglich leiden weniger unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Übergewicht.  Also leben sie geünder!

Anzeige

Je konsequenter jedoch die fleischlose Ernährung praktiziert wird, desto eher kann es zu Mangelerscheinungen kommen. Der Verzicht auf Milch bedeutet zum Beispiel auch ein Verzicht auf  Eiweiß und ohne Fleisch kann es zu Vitamin B Mangel und Eisenverlust kommen. Alternativen bietet da sicherlich die Angebote aus den Bio- und Reformläden wie Sojamilch als Eiweißersatz oder Nüsse in allen Variationen als Vitamin B Lieferant. Auch hilft die vegetarische Lebensmittelpyramide zur Orientierung einer richtigen Ernährung ohne Fleisch. Hier ist die Basis Obst, Gemüse und Getränke gefolgt von Vollkornprodukten und Kartoffeln, Hülsenfrüchten und Milchprodukten. Demnach geht es also täglich tatsächlich ohne Fleisch. Ob diese Ernährung aber nachhaltig gesund hält und glücklich macht, ist individuell und kommt auch auf das Seelenleben des Einzelnen an.

Es gibt 100-jährige glückliche Fleischesser und jung verstorbene Vegetarier. Letztlich kommt es auf das Maß der Dinge an und auf ein Leben mit inneren Werten und guten Gedanken. 

Text: Peter Rensch