Hier Finden Sie Artikel Und Informationen Rund Um Das Thema Co2

V. Westwood: «Jetzt ist Schluss mit der Regenwald-Zerstörung!»

Das Geld ist da, aber die Weltbanken machen nichts, Länder wie China oder die USA blockieren die Umsetzung der Klimaschutzziele. Für die «Queen of Punk», Mode-Ikone Vivienne Westwood, ist jetzt das Maß voll und sie spendet eine Million Pfund (1,2 Mio. Euro) für die Rettung der tropischen Regenwälder. Sie sagt: Es ist die einfachste Form, diese Erde zu schützen.

Die einfachsten Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag

Klimaschutz ist heute das A und O im Alltag. Nahezu in allen Lebensbereichen kann jeder Einzelne dazu beitragen, dass das Klima ein bisschen weniger belastet wird. Sei es auf dem Weg zur Arbeit, beim Lebensmittelkonsum oder den Heizgewohnheiten. Klimawandel-Global.de hat die einfachsten Tipps zusammengestellt.

Ein Elektro-Auto erzielt Rekordzeit auf der Rennstrecke

Gradmesser: Ein alltagstauglicher Prototyp eines Elektro-Autos hat auf der bekannten Nordschleife einen neuen Rundenrekord hingelegt. Das Elektro-Auto mit Straßenzulassung und Öko-Reifen fuhr die 20,8 Kilometer der als Herausforderung geltenden Rennstrecke in einer Zeit von nur 8.42,72 Minuten. Gänzlich ohne Emissionen.

Nachhaltigkeit im Tourismus fängt bei jedem Einzelnen an

Nach Thailand fliegen verbraucht 6,5 Tonnen CO2. Pro Passagier. Ein Tag im schicken Hotel schlägt mit 1.700 Litern Wasser am Tag zu buche. Für saubere Pools, üppige Gärten im heißen Klima oder Wellness-Angebote. Nachhaltigkeit im Tourismus geht auch anders. Wir haben die besten Tipps.

Film Taste the Waste: Verschwendung statt nachhaltiger Konsum

15 Millionen Tonnen Lebensmittel werden in deutschen Haushalten weggeworfen. Im Wert von 20 Milliarden Euro. Erschreckendes präsentiert der Film Taste The Waste von Valentin Thurn, der ab dem 8. September in die Kinos kommt. Was der Film zeigt, wir falsch machen und wie es besser geht, ein Überblick.

Erdgasautos: Eine umweltfreundliche Alternative

Umweltschonende Fahrzeuge und alternative Antriebe spielen eine immer größere Rolle. Das geht aus den aktuellen Neuzulassungszahlen hervor: Der Absatz von nicht-konventionell betriebenen Fahrzeugen stieg im 1. Halbjahr an. Erdgasautos belegen den Spitzenplatz unter den alternativen Antrieben.

EU vergibt Kredite für sparsame Autos

Die EU-Kommission will Autobauern einen finanziellen Anreiz liefern, die CO2-Emissionen ihrer Autos zu senken. Da die Autobauer derzeit die EU-Vorgaben nur schleppend erfüllen, sollen Kredite für Investitionen erhalten, wenn sie die Autos mit die CO2-Emmision mindernden Technologien ausstatten.

Auf Autogas umrüsten oder neu kaufen lohnt sich

Einmal volltanken – und dann nur rund 35 Euro zahlen. Einmal volltanken - und dann locker 20 Prozent CO2- Ausstoß minimieren. Wie das geht? Das alte Auto auf Autogas, LPG, umrüsten oder einen der mittlerweile vielen Neuwagen mit Autogas kaufen. Niedrigpreis für Autogas bis 2018 garantiert.

Biosprit macht Reisen mit dem Flugzeug nicht ökologischer

Die Lufthansa hat mit einem ausführlichen Test von Biosprit in seinen Flugzeugen begonnen. Kritiker sehen das als Greenwashing an, als eine Maßnahme, um ein grünes Image zu erhalten. Denn zum Ausbau der Biosprit-Produktion müssen wieder Wälder gerodet werden und die Umwelt wird geschädigt.

Klimaschutz: Rapsöl lässt Züge umweltfreundlich fahren

Experten testen den Einsatz von Rapsöl als Kraftstoff in Zügen, Schiffen und der Landwirtschaft. Das Karlsruher KIT-Institut argumentiert, dass Rapsöl einen Beitrag zum Klimaschutz leisten könne, da es klimaneutral verbrennt und damit erhebliche Einsparungen beim CO2-Ausstoß möglich sind.

Das Holzhaus: Ökologisch und gesund bauen

Holz ist einer der ältesten Baustoffe, um die eigenen vier Wände zu bauen. Ein Holzhaus vereint viele Vorteile in sich und hat eine nachhaltige Öko-Bilanz. Heute ist es möglich, mit dem Bau eines Holzhauses die höchsten Energieeffizienz-Standards zu erfüllen und ein wohngesundes Raumklima zu schaffen.

Pellet-Heizung: CO2-neutral und preisgünstig heizen

Regenerative Heizsysteme gewinnen immer mehr an Bedeutung und die Alternativen zu Öl und Gas sind kosteneffizient, klima- und ressourcenschonend. Wer einen Neubau plant, sollte eine Pelletheizung in Betracht ziehen. Auch beim Modernisieren kommt die verbrauchsgünstige Pelletheizung in Betracht.

CO2-Kompensation Ihrer Webseite: Kostenlos für Sie

Sie möchten, dass Ihre Webseite klimaneutral wird? ecowoman.de kompensiert ab sofort in Zusammenarbeit mit South Pole für Sie kostenlos die CO2-Emissionen Ihrer Seite.

Felix Finkbeiner: «Wir Kinder kämpfen für den Klimaschutz»

Ein Vortrag in der Schule war der Beginn. Seither gewinnt der 13jährige Felix Finkbeiner für seine Baum-Aktion Kinder in der ganzen Welt. Im Kampf für den Klimaschutz sollen in jedem Land dieser Welt eine Million Bäume gepflanzt werden.

CO2-Minderung: NRW beschließt erstes deutsches Klimaschutz-Gesetz

Das Kabinett der rot-grünen Landesregierung in Nordrhein-Westfalen hat das erste deutsche Klimaschutzgesetz mit gesetzlichen Klimaschutzzielen in die Wege geleitet. Ziel ist es, erstmals das Ziel der Minderung der CO2-Emissionen in einem Gesetz festzuschreiben.

UNESCO WeltnaturerbeDeutsche Buchenwälder sind einzigartig

Das UNESCO-Welterbekomitee hat in seiner jährlichen Tagung fünf deutsche Buchenwaldgebiete in Hessen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg zum Weltnatur-Erbe erklärt. Die fünf im Tiefland liegenden Buchenwälder sind weltweit einzigartig. Damit wurde viel zum Erhalt der Artenvielfalt getan.

Verbände kritisieren Pläne der EU für energieeffizientes Europa

Das Papier mit den Plänen zum Energiesparen legte die EU bereits im November 2010 vor. Dieses legt die Maßnahmen zur Energieeinsparung bis 2020 fest. Alleine in Deutschland könnten durch höhere Effizienz und ein geändertes Verbraucherverhalten zehn Atomkraftwerke problemlos abgeschaltet werden.

Green City IndexBerlin ist Top beim Co²

Eine soeben veröffentlichte Studie ergab, dass die deutschen Großstädte im europäischen Vergleich meist überdurchschnittlich beim Umweltschutz sind. Insgesamt acht Kategorien, u. a. Gebäude, Energieeffizienz, Verkehr, Wasserverbrauch, Recycling oder CO2-Emissionen, waren die Basis der Umweltstudie.

Wärmepumpe: Wärme aus der Natur

Beim Sanieren und im Neubau ist eine Wärmepumpe eine gute Möglichkeit, um auf erneuerbare Energien umzusteigen. Diese zukunftsorientierte Heizmethode benötigt zwar Strom, aber der eigentliche, energieeffiziente Heizvorgang geschieht mit der Umgebungswärme aus Wasser, Erde und Luft.

Welcher Standort ist für Windkraftanlagen ideal?
Grüne EnergieWo ist der ideale Standort für Windräder

Wo der Wind kräftig weht, da ist eine Windenergie-Anlage optimal aufgestellt, denkt der Laie. Doch oft sind vielfältige Faktoren zu berücksichtigen: Die Infrastruktur von Stromnetz und Straßen oder ungünstige klimatische Bedingungen wie Temperatur-Extreme, können eine windreiche Lage abwerten.

Nachhaltiger Tourismus: CO2-neutral durch den Schwarzwald

Urlaub CO2-neutral: Das ist das Ziel eines Modellprojektes und zugleich das Motto des bundesweit ersten nachhaltigen Mobilitätskonzeptes im Tourismus. Ort ist der schöne Schwarzwald, den der Urlauber mit einem Biogas betrieben Opel erfahren kann. Ein Modellprojekt, das überzeugt.

Autofahren von morgen: Formen der Elektro-Mobilität

Welche Formen der Elektromobilität wird es im Straßenverkehr der Zukunft geben? Welche Rolle werden Brennstoffzellen-Fahrzeuge, Plugin-Hybride oder batteriebetriebene E-Mobile spielen? Der Verbrennungsmotor wird noch etliche Jahre den Markt dominieren, doch die Wende zeichnet sich ab.

Wärmeschutz von Gebäuden für nachhaltige Zukunft

Gebäude sind die größte Quelle zur Energieeinsparung. Alleine 40 Prozent der in Deutschland benötigten Energie werden in unseren Gebäuden eingesetzt. Auch entstehen hier 30 Prozent der CO2-Emissionen. Dies durch energetische Gebäudesanierung zu reduzieren, sollte Ziel der nahen Zukunft sein.

Was ist eigentlich nachhaltiger Tourismus?

Tourismus, insbesondere in ferne Länder, steht wegen seiner negativen Wirkung auf Umwelt, CO2-Ausstoß und damit auf das Klima schon lange in der Kritik. Als Urlaubs-Alternative kommt heute die Idee des «nachhaltigen Tourismus» ins Spiel. Doch was ist das genau und wie mache ich nachhaltig Urlaub?

Öko-Gas immer attraktiver: Wechsel spart rund zehn Prozent

Die Zahl der Anbieter von Öko- oder Bio-Gas und Klimatarifen steigt kontinuierlich und der Nachhaltigkeitsgedanke in Energiefragen setzt sich durch. In einem Vergleich der 100 größten Städte gibt es genügend Alternativen, in 88 Fällen ist laut einer Studie der Wechsel zu Öko-Gas finanziell lohnenswert.

Klimawandel: Gigantische Mammutbäume als CO2-Speicher

Der Klimawandel ist in aller Munde. Weltweit steigender Energiebedarf und Individualverkehr sowie Waldabholzung erhöhen den CO2-Ausstoß. Der Umstieg auf erneuerbare Energien ist ein Weg zur Reduktion. Amerikanische Forscher gehen einen anderen. Sie wollen Mammutbäume gegen den Klimawandel pflanzen.

Umwelthauptstadt Europas 2011: Hamburg wird nachhaltig

Hamburg hat Vorbildcharakter für Klimaschutz in Europa. Der norddeutschen Metropole gelingt es trotz wachsender Hafen- und Industriewirtschaft, mehr klimaschädliches CO2 einzusparen als alle anderen Europäer. Mehr noch, Bis 2020 sollen die CO2-Emissionen gegenüber 1990 um 40 Prozent sinken.

Ausflüge im Sommer: Musik-Festivals werden nachhaltig

Musik-Openairs sind im Sommer ein beliebtes Ziel einen Ferien-Ausflug. Live-Festivals und andere Groß-Events produzieren aber enorme Mengen an C02 und Müll. Darum setzen einige Veranstalter auf eine ökologisch nachhaltige Organisation. Auch Besucher können zum Schutz von Umwelt und Natur beitragen.

Umweltkatastrophen: Besonders viele Kinder leiden

Über 200 Millionen Menschen sind jedes Jahr von schwersten Naturkatastrophen betroffen. Laut aktuellem UNICEF-Bericht sind schätzungsweise die Hälfte der Leidtragenden Kinder. Immer häufiger sind CO2-Ausstoß und der damit einhergehende Klimawandel die Ursache für die großen Katastrophen.

Elektroauto: Rahmen für die Förderung ist gesteckt

Jetzt ist es amtlich und offiziell festgelegt: Bis 2020 will die Bundesregierung mittels Fördermaßnahmen und Anreizprogrammen eine Million Elektroautos auf deutsche Straßen bringen. Ein ehrgeiziges Ziel für den Klimaschutz und weniger CO2-Ausstoß. Reichen diese Fördermaßnahmen aus?